Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Geschwindigkeitskontrolle

BÜREN. Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der Landesstraße 776 in der 70er Zone bei Büren Eickhoff sind am Mittwoch binnen zwei Stunden 35 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt worden.

In der Zeit von 10.15 Uhr bis 12.15 Uhr kontrollierte die Polizei mit einem Lasergerät das Tempo der Fahrzeuge die in Richtung Rüthen unterwegs waren. Ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Paderborn raste mit 130 km/h in den Laserstrahl. Auf ihn kommt jetzt ein Bußgeld von 240 Euro zu, dazu zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Von den 34 anderen Temposündern mussten 21 Verwarnungsgelder bis 35 Euro bezahlen. 13 Fahrer wurden von der Polizei angezeigt. Sie bekommen Bußgeldbescheide. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Bei einer Schwerpunktkontrolle in Schloss Neuhaus hat die Polizei am Montag mehrere Autofahrer erwischt, die unter Drogeneinfluss standen.

Die Beamten hatten gegen Mittag etwa drei Stunden lang eine Kontrollstelle auf der Bielefelder Straße errichtet und neben Geschwindigkeitskontrollen und der Überprüfung anderer Fehlverhalten, insbesondere auf Fahrzeugführer geachtet, die trotz Alkohol- und/ oder Drogenkonsums am Straßenverkehr teilgenommen hatten.

Im Kontrollzeitraum wurden rund 150 Autofahrerinnen und Autofahrer angehalten. Bei fünf männlichen Pkw-Führern im Alter zwischen 27 und 38 Jahren zeigten die hier durchgeführten Urintests ein positives Ergebnis an. Dabei wurde die Einnahme unterschiedlicher Substanzen wie zum Beispiel THC aber auch von Amphetaminen und Kokain angezeigt. Allen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit dem Pkw untersagt.

Zudem kommt auf alle Betroffene ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot zu. Sollte es sich um Wiederholungstäter handeln, dürften deutlich höhere Strafen verhängt werden.  

Neben den Drogenverstößen hatten darüber hinaus fast zwanzig Autofahrer keinen Führerschein oder die Zulassungsbescheinigung Teil I dabei, was mit Verwarngeldern geahndet wurde.  

Derartige Kontrollen wird die Polizei in Zukunft kreisweit häufiger durchführen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

SIEGEN-WITTGENSTEIN. Die Polizei Siegen-Wittgenstein will die Bürger des Landkreises vor schweren Unfällen schützen.

Die Polizei rät daher zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können.

Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen.

Zu Ihrer Sicherheit plant die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein daher Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen, über die wir Sie nachfolgend informieren:  

Montag, den 04.06.2018  

  • Netphen, L 729
  • Freudenberg Niederholzklau, L 564  

Dienstag, den 05.06.2018  

  • Burbach, B 54  
  • Siegen, L 562  
  • Kreuztal Krombach, Olper Straße  

Mittwoch, den 06.06.2018  

  • Freudenberg, L 565  
  • Siegen Eiserfeld, L 531  
  • Netphen, L 729  

Donnerstag, den 07.06.2018  

  • Kreuztal, L 714  
  • Siegen Achenbach, Achenbacher Straße  

Freitag, den 08.06.2018

  • Siegen Gosenbach, Oberschelder Straße  

Samstag, den 09.06.2018  

  • Wilnsdorf, L 722  

Sonntag, den 10.06.2018  

  • Kreuztal, HTS  


Außerdem führen sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen Geschwindigkeitskontrollen in eigener Zuständigkeit durch. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

DELBRÜCK. Am späten Montagabend ist in Delbrück ein betrunkener Autofahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, vor der Polizei geflüchtet.

Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten ihn jedoch festnehmen. Die Polizisten hatten gegen 23.30 Uhr Tempokontrollen im Bereich der Rietberger Straße unweit der Nordhagener Straße vorgenommen. Gegen 23.46 Uhr wurde ein Auto mit rund 150 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Daraufhin wurde dem Raser nachgefahren, um diesen anzuhalten und zu überprüfen.

Trotz entsprechender Anhaltesignale mit dem Streifenwagen setzte der Autofahrer seine Fahrt fort und erhöhte seine Geschwindigkeit weiter. Der Verfolgte bog in Delbrück von der Bundesstraße ab und versuchte über innerstädtische Straßen vor der Polizei zu fliehen. Dabei war er unter anderem in verkehrsberuhigten Bereichen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und missachtete weiterhin die Aufforderungen, Anzuhalten.

Gegen 23.50 Uhr bog er von der Boker Straße nach links in die Jakobstraße ab. Beim Versuch nach rechts in die Schlaunstraße einzufahren, kam der Lexus nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem Straßenbaum. Der Fahrzeugführer verließ das stark beschädigte Auto über die Beifahrerseite und lief von der Unfallstelle weg, wo er nach wenigen Metern durch die Beamten eingeholt und festgenommen werden konnte.

Bei seiner Überprüfung wurde festgestellt, dass der 31-Jährige leicht alkoholisiert war und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem hatte er sich bei dem Unfall Schnittwunden am Kopf und am Arm zugezogen. Ihm wurden durch den eingesetzten Notarzt noch am Unfallort zwei Blutproben entnommen.

Der nicht mehr fahrbereite Lexus wurde abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 13.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Dienstag, 24 April 2018 14:35

Saisonstart: Sieben Motorradfahrer bald zu Fuß

SIEGEN. Viele freuten sich in den letzten Wochen über das schöne Wetter und zahlreiche Motorradfahrer nutzten die ersten schönen Sonnentage für erste Ausfahrten mit ihren Maschinen.

Während sich die meisten hierbei verantwortungsbewusst verhielten und vernünftig fuhren, verwechselten einige jedoch den öffentlichen Verkehrsraum mit einer Rennstrecke. Und so kam es bereits in diesen ersten Wochen zu sechs schwerverletzten Motorradfahren. Die Polizei hatte sich gerade zum Saisonauftakt darauf eingestellt und am Wochenende gezielt diese Rennfahrer im Visier.

An mehreren Örtlichkeiten im Kreisgebiet wurden sowohl gezielt die Geschwindigkeit überwacht als auch Anhaltekontrollen durchgeführt. Aufgrund der Geschwindigkeitskontrollen werden demnächst sieben Fahrer ihre Motorradstiefel vorerst an den Nagel hängen können. Im Bereich einer Kontrollstelle in Kreuztal-Burgholdinghausen, wo Tempo 70 km/h erlaubt ist, hatte der "Tagesschnellste" immerhin "stolze" 152 km/h auf dem Tacho. Dies führte dazu, dass sein Motorrad demnächst 3 Monate Pause hat, sowie nun 2 Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 600 Euro auf ihn zukommen.

Dicht dahinter folgte ein weiterer Raser, der es auf immerhin 141 km/h brachte und den nun die gleichen Folgen erwarten. Als anscheinend unbelehrbar erwies sich dort noch ein weiterer Fahrer, der zunächst mit 116 km/h in dem 70er-Bereich gemessen wurde und anschließend in Gegenrichtung noch einmal mit 112 km/h geblitzt wurde.

Aber auch mit dem Lasermessgerät wurden im Bereich Bad Berleburg auf der Bundesstraße 62 im Bereich Saßmannshausen hohe Geschwindigkeiten beweiskräftig festgehalten: Hier kam es im 50er-Bereich mit einer Überschreitung von 43 km/h zu einem Fahrverbot, ein weiterer Motorradfahrer, der sein Kind als Sozius dabei hatte, kam mit 38 km/h zu viel nur knapp an einem Fahrverbot vorbei.  

Nicht zuletzt aufgrund dieser Ergebnisse wird die Polizei auch in den kommenden Wochen verstärkt weitere Kontrollaktionen durchführen, damit möglichst viele den Saisonauftakt unfallfrei genießen können. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Sonntag, 15 April 2018 09:44

Speedmarathon in Waldeck-Frankenberg

WALDECK-FRANKENBERG. Die am Mittwochmorgen startenden Laser- und Radarkontrollen im Rahmen des diesjährigen Speedmarathons sollen Verkehrsteilnehmer sensibilisieren.  Ab 6 Uhr früh sind Polizisten der vier Polizeistationen im Landkreis und des Regionalen Verkehrsdienstes sowie Mitarbeiter der Kommunen an verschiedenen Stellen (siehe unten) im Einsatz, um Temposünder ins Visier zu nehmen und Verstöße zu ahnden.

Doch weniger das Sanktionieren als vielmehr das Informieren steht im Mittelpunkt des Speedmarathons. Nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König wolle man das Thema Geschwindigkeit ins Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer bringen, über die Gefahren zu schnellen Fahrens aufklären und für einen bewussten Umgang mit dem Gaspedal werben.

Auf folgenden Strecken ist am 18. April mit Geschwindigkeitskontrollen zu rechnen:

  • B 450, Twistesee, Vorstau
  • Bad Arolsen, Hagenstraße
  • Bad Arolsen, Prof.-Bier-Straße
  • Battenberg, Dodenauer Straße
  • Frankenberg, Am Sauren Morgen
  • Allendorf-Rennertehausen, B 253
  • Korbach, B 252, Ortsumgehung
  • L 3086, Ederseerandstraße
  • Bad Wildungen-Mandern, Fritzlarer Straße
  • Bad Wildungen, Stresemannstraße
  • Edertal, L 3086, Affoldern-Hemfurth

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KREIS SIEGEN-WITTGENSTEIN. Die Polizei Siegen-Wittgenstein will die Bewohner des Landkreises vor schweren Unfällen schützen!

Daher rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können. Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern! Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen!

Zur Sicherheit der Bürger plant die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein daher Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen, über die wir Sie nachfolgend informieren:  

Montag, den 16.04.2018  

  • Hilchenbach, B 508
  • Siegen, Batterieweg
  • Siegen, L 564
  • Bad Berleburg, B 480

Dienstag, den 17.04.2018  

  • Netphen, K 7 - Netphen, L 729
  • Kreuztal-Eichen, Eichener Straße
  • Wilnsdorf, L 722
  • Freudenberg, L 562

Mittwoch, den 18.04.2018  

  • Freudenberg, L 565
  • Siegen, Glüch-Auf-Straße
  • Hilchenbach, Rothenberger Straße
  • Siegen, Sandstraße
  • Siegen-Birlenbach, L 564

Donnerstag, den 19.04.2018  

  • Siegen, L 562
  • Wilnsdorf-Wilden, Freier Grunder Straße
  • Siegen, Wellersbergstraße
  • Neunkirchen, L 531
  • Bad Laasphe, Friedrichshütte

Freitag, den 20.04.2018  

  • Burbach, B 54
  • Siegen, B 62

Außerdem führen sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen Geschwindigkeitskontrollen in eigener Zuständigkeit durch. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

WALDECK. In jedem Jahr beginnt zu Ostern die Motorradsaison. Das ist auch der Grund, warum der Regionale Verkehrsdienst der Polizei am Karfreitag Verkehrskontrollen an der Ederseerandstraße zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West durchführte.

Dabei stellten die Beamten insgesamt 26 Geschwindigkeitsverstöße fest. Während es in 19 Fällen bei einer gebührenpflichtigen Verwarnung blieb, müssen weitere sieben Verkehrsteilnehmer mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, drei sogar mit einem Fahrverbot. Mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h fuhr ein Pkw-Fahrer aus Fuldabrück die schnellste gemessene Geschwindigkeit. Da der Fahrzeugführer noch in der Probezeit ist, sind die Folgen für ihn gravierend. Er muss ein Aufbauseminar besuchen und die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre. Er bekommt zwei Punkte in der Flensburger Kartei, muss 240 Euro Bußgeld zahlen und einen Monat auf seinen Führerschein verzichten.

Auch zwei Motorradfahrer waren so schnell unterwegs, dass sie mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen müssen. Sie waren mit 91 km/h bzw. 100 km/h statt der erlaubten 50 km/h auf der Randstraße unterwegs. Neben dem Fahrverbot erwarten die beiden Biker jeweils ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und ein Punkt in der Flensburger Kartei. Karsten Grebe vom Regionen Verkehrsdienst: "Verkehrsteilnehmer müssen jederzeit, auch an Sonn- und Feiertagen und in den Nachtstunden, mit Verkehrskontrollen rechnen. Gerade in den Sommermonaten werden diese Kontrollen verstärkt. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Freitag, 23 März 2018 09:26

Blitzer in Lichtenfels

LICHTENFELS-NEUKIRCHEN. Derzeit wird in Neukirchen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen, etwa in Höhe des Friedfofs in der Waldecker Straße. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Link: Blitzerstandort Google Maps

Anzeige:



Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 21 März 2018 07:47

Heute zusätzliche Blitzer in Netze

NETZE. Derzeit wird am Ortseingang von Netze, aus Richtung Sachsenhausen kommend, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu drei Punkte in Flensburg sowie zwischen 80 und 100 Euro Bußgeld werden bei Überschreitungen von 21 bis 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeits-Überschreitung drohen drei bis vier Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis viermonatiges Fahrverbot.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Seite 4 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige