Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Geschwindigkeitskontrolle

KREUZTAL. Am Wochenende wurden bei polizeilichen Geschwindigkeitskontrollen in Siegen und Kreuztal auf der HTS gleich zwölf Autofahrer mit derart deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen, dass ihnen nun neben Punkten in Flensburg und einem saftigen Bußgeld zudem ein jeweils mehrmonatiges bzw. mehrwöchiges Fahrverbot droht.  

Der tagesschnellste Raser - ein Seat-Fahrer - wurde mit Tempo 153 bei im Bereich der Messstelle zulässigen 80 km/h gemessen, gefolgt von einem BMW-Fahrer mit 143 km/h. Da zu schnelles Fahren nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können: Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Bei 50 km/h überleben 8 von 10. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

SIEGEN. In Siegen auf der HTS, auf der Tempo 80 km/h erlaubt ist, wurden am Donnerstag bei einer polizeilichen Geschwindigkeitskontrolle zwei Autofahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Ein Audi-Fahrer wurde mit 135 km/h und ein Golf-Fahrer mit 128 km/h auf dem Tacho gemessen. Die beiden ertappten Raser müssen nun mit deutlichen Bußgeldern, je zwei Punkten in Flensburg, sowie mehrwöchigen Fahrverboten rechnen.

Da zu schnelles Fahren nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können: Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern, bei 50 km/h überleben jedoch 8 von 10. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 13 Februar 2018 19:48

101 km/h innerorts, Polizei greift ein

KASSEL. Besonders rücksichtslos im Stadtverkehr bewegte sich am heutigen Dienstag ein 35 Jahre alter Autofahrer aus Kassel. Am helllichten Nachmittag fuhr er mit seinem Mercedes auf der Ihringshäuser Straße mit sage und schreibe 101 km/h stadtauswärts.

Eine plausible Erklärung für die viel zu schnelle Fahrt bei erlaubten 50 km/h hatte er nicht, als die Beamten ihn nach der Lasermessung gegen kurz nach 14.30 Uhr anhielten. Nach Abzug der Toleranz bleibt eine Überschreitung der maximal erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 47 km/h.

Der Bußgeldkatalog sieht dafür 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor. Bei Vorsatz, und das kann bei der fast doppelten Geschwindigkeit des Erlaubten angenommen werden, droht sogar eine Verdopplung des Bußgeldes.

Die Beamten der Verkehrsinspektion Kassel überprüften am heutigen Dienstag zwischen 14 Uhr und kurz vor 16 Uhr den stadtauswärts fließenden Verkehr auf der Ihringshäuser Straße. Sie zogen die zu schnellen Fahrer im Bereich der Kaulbachstraße aus dem Verkehr und konfrontierten sie mit den gemessenen Werten. Von rund 170 gemessenen Fahrzeugen mussten 21 Autos angehalten werden.

Fünf dieser Autofahrer waren mindestens 25 km/h über dem Tempolimit und müssen nun, nach Abzug der Toleranz von 3 km/h, ein Bußgeld in Höhe von mindestens 80 Euro zahlen. Zwei Fahrer hatten während der Fahrt telefoniert. Sie müssen nun ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro zahlen.

Dazu wird ein Punkt in der Verkehrssünderdatei verbucht. Die übrigen 14 Verkehrsteilnehmer kamen mit einem Verwarngeld bis 35 Euro davon, da sie zwischen 54 und 74 km/h zu schnell unterwegs waren. (ots/r)

- Anzeige- 


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 30 Januar 2018 14:31

Bundesstraße 253: Blitzer in Dainrode

DAINRODE. Derzeit wird am Ortsausgang von Dainrode eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird am Ortsausgang Richtung Löhlbach in beide Fahrtrichtungen. Es gilt dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Dienstag, 09 Januar 2018 05:51

Blitzer in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Derzeit wird in Bad Arolsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in Höhe des China-Restaurants, in der Marsberger Straße. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits generell einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h

Anzeige:


.

Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 13 Dezember 2017 07:06

Blitzer in Diemelsee

ADORF. Seit 6.30 Uhr, wird beidseitig am Ortseingang beziehungsweise an der Ortsausfahrt von Adorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird unweit des Ortsschildes von Flechtdorf kommend, in Höhe des Bauhofs. Dort gilt Tempo 50.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits grundsätzlich einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Dienstag, 05 Dezember 2017 10:17

Blitzer am Bahnübergang

BERNDORF/MÜHLHAUSEN. Derzeit wird am Bahnübergang zwischen Berndorf und Mühlhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets und überall die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Gemessen wird in beide Richtungen auf der Landesstraße 3297 in Höhe eines Aussiedlerhofes.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Freitag, 24 November 2017 07:55

Brückenblitzer auf der Bundesstraße 252

BAD AROLSEN. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Mengeringhausen und Bad Arolsen von einer Brücke herunter. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 km/h.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Montag, 16 Oktober 2017 07:48

Blitzer auf dem Südring in Korbach

KORBACH. Derzeit wird auf dem Südring in Korbach eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen der Fußgängerbrücke und dem Kreisel in der Frankenberger Landstraße. Dort gilt Tempo 50 km/h. Die Radargeräte messen in beide Richtungen.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Link: Blitzerstandort Südring

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Montag, 11 September 2017 17:18

Tempo 70 erlaubt: Korbacher mit 116 km/h erwischt

MEDEBACH/KORBACH. Mit 116 km/h bei einem Tempolimit von 70 Stundenkilometern ist ein Autofahrer aus Korbach im benachbarten Hochsauerlandkreis erwische worden. Der 47-Jährige muss für vier Wochen auf seinen Führerschein verzichten und 160 Euro Bußgeld bezahlen. Zwei Punkte in Flensburg gehören ebenfalls zu den Sanktionen gegen den Raser.

Der Verkehrsdienst der Polizei im Hochsauerlandkreis kontrollierte am frühen Sonntagnachmittag die Geschwindigkeit auf der Landstraße 740 in Medebach-Hallacker. Ein Autofahrer musste vor Ort ein Verwarngeld bezahlen. 14 Verkehrsteilnehmer bekommen in den nächsten Tagen eine Bußgeldanzeige. Fünf Fahrer hiervon müssen zudem ihren Führerschein vorübergehend abgeben. Trauriger Spitzenreiter bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h war der 47-jährige Mann aus Korbach mit einer Geschwindigkeit von 116 Stundenkilometern.

Mit 113 km/h erwischte die Polizei einen 67-jährigen Fahrer aus den Niederlanden. Er musste noch in der Kontrollstelle eine Sicherheitsleistung bezahlen.

"Vor allem unangepasste Geschwindigkeit und Fahrfehler führen immer wieder zu schweren Unfällen", sagte am Montag Polizeisprecher Holger Glaremin (Meschede). Deshalb werde die Polizei auch in Zukunft unangekündigte Kontrollen durchführen. (ots/pfa) 


Es geht noch gravierender:
Autofahrer aus Vöhl: Tempo 100 erlaubt, mit 184 gemessen (19.09.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 5 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige