Rollstuhlfahrer kann Bordstein nicht überwinden - Platzwunde am Kopf

Freitag, 29 April 2022 18:45 geschrieben von
Am 28. April ereignete sich beim ZOB ein Unfall mit einem Rollstuhl. Am 28. April ereignete sich beim ZOB ein Unfall mit einem Rollstuhl. Symbolbild: 112-magazin.de

KORBACH. Die Fahrt mit einem Krankenfahrstuhl endete am Donnerstag für eine 93-jährigen Rentner im Krankenhaus.

Anhand von Zeugenaussagen befuhr der Senior gegen 14.05 Uhr die Arolser Landstraße zum ZOB. Ein etwa 25 Zentimeter hoher Bordstein versperrte dem 93-Jährigen die Auffahrt zum Gehweg. Trotzdem gab der Senior "Gas", wobei der Rollstuhl nach hinten kippte und der Mann mit dem Hinterkopf auf den Asphalt schlug. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Retter um den Rollstuhlfahrer. Zunächst musste die stark blutende Wunde versorgt werden, anschließend ging die Fahrt mit Blaulicht ins Korbacher Krankenhaus, wo der Verletzte stationär aufgenommen werden musste.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Freitag, 29 April 2022 19:43

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige