Jagdtagebuch

Sonntag, 21 August 2011 16:52 geschrieben von

STORMBRUCH . Im September 2010 haben wir einen ehemaligen Pflanzgarten im Revier  von Ästen befreit, geackert und gefräst.   8 Zentner Kalk wurden ausgebracht und die Fläche mit einer Gras - Kleemischung eingesät.

Im Frühjahr 2011 wurde mit Grunddünger und Thomaskali Nährstoffe zugefügt, rechts und links erneut gefräst und folgendes Saatgut eingeeggt:  Waldstaudenroggen, Weissklee, Rotklee, Luzerne,  Mais, Tobinambur, Rübsen und Markstammkohl sind gut aufgegangen und werden dem Wild im Herbst und Winter über die Notzeit helfen.

Das gemähte Gras wurde auf Kleereuter verbracht.

Die Kosten für diesen Wildacker beliefen sich auf rund 400,-€

P.S.: An diesen Flächen sollte das ganze Jahr die Jagd ruhen !!! 

Foto und Bericht: Klaus Rohde    

Gelesen 12129 mal Letzte Änderung am Dienstag, 23 August 2011 15:47

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige