Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wildacker

Mittwoch, 27 Juni 2012 17:10

Wildacker einfach

DIEMELSEE. Auf einer Drückjagd in Mecklenburg - Vorpommern im letzten Jahr habe ich mich über Grünstreifen gewundert, die in gerader oder geschlengelter Form durch Hochwald und Stangenaltholz verliefen. Auf  Nachfrage beim zuständigen Förster erhielt ich folgende Antwort: Mehrjährige Wildackermischungen werden im Sommer auf ausgetretene Wildwechsel gestreut, diese werden vom Wild eingetreten und ergeben im Herbst und im Winter ausreichend Äsung  für die Notzeit. Eine gesonderte Düngung ist nicht nötig.

Ich habe das kopiert und siehe da, es grünt nach wenigen Tagen auf den Fernwechseln in der Eschenseite.

Bild© und Text: Klaus Rohde

Publiziert in Archiv - Sammlung
Sonntag, 21 August 2011 16:52

Jagdtagebuch

STORMBRUCH . Im September 2010 haben wir einen ehemaligen Pflanzgarten im Revier  von Ästen befreit, geackert und gefräst.   8 Zentner Kalk wurden ausgebracht und die Fläche mit einer Gras - Kleemischung eingesät.

Im Frühjahr 2011 wurde mit Grunddünger und Thomaskali Nährstoffe zugefügt, rechts und links erneut gefräst und folgendes Saatgut eingeeggt:  Waldstaudenroggen, Weissklee, Rotklee, Luzerne,  Mais, Tobinambur, Rübsen und Markstammkohl sind gut aufgegangen und werden dem Wild im Herbst und Winter über die Notzeit helfen.

Das gemähte Gras wurde auf Kleereuter verbracht.

Die Kosten für diesen Wildacker beliefen sich auf rund 400,-€

P.S.: An diesen Flächen sollte das ganze Jahr die Jagd ruhen !!! 

Foto und Bericht: Klaus Rohde    

Publiziert in Archiv - Sammlung
Schlagwörter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige