Nach Transporterbrand: Zeugen gesucht

Donnerstag, 22 November 2012 15:02 geschrieben von

FRANKENBERG. Nach dem Brand eines Sprinters auf der Wehrweide in Frankenberg am vergangenen Wochenende (112-magazin.de berichtete) geht die Polizei weiterhin von Brandstiftung als Ursache aus. Die Ermittler suchen nun weitere Zeugen.

Der Brand des weißen Transporters wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 2.45 gemeldet. Durch den Brand entstand an dem Lieferwagen Totalschaden. Das Feuer war Polizeiangaben zufolge im Innenraum des unverschlossenen Fahrzeuges ausgebrochen. "Wir gehen von Brandstiftung aus", sagte Polizeisprecher Volker König.

Zeugen gaben an, dass eine Gruppe Jugendlicher, darunter auch Mädchen, beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Richtung Parkhaus flüchteten. Die Gruppe teilte sich, einige rannten in das Parkhaus, andere verschwanden in einer nahe gelegenen Gaststätte. Ob diese unbekannten Jugendlichen für das Feuer verantwortlich sind, muss noch ermittelt werden. Die Polizei sucht jedenfalls Zeugen, die Angaben zu dieser Gruppe machen können.

Auto im Parkhaus beschädigt: 5000 Euro Schaden
Im Parkhaus ereignete sich im selben Tatzeitraum eine Sachbeschädigung, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnte. Im vierten Obergeschoss wurde ein geparkter silberner Toyota Aygo stark beschädigt. Das Dach ist durch Tritte stark eingedrückt, ein Spiegel abgedreht und die Windschutzscheibe eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Das geschädigte Taxi-Unternehmen setzt eine Belohnung von 2000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. Wer zur Aufklärung beider Taten beitragen oder Angaben zu den Jugendlichen machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Letzte Änderung am Freitag, 23 November 2012 10:05

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige