Taxi kommt von Fahrbahn ab - Auto Totalschaden

Freitag, 04 Februar 2022 14:12 geschrieben von
Am 4. Februar 2022 ereignete sich ein Alleinunfall in Lichtenfels (Waldeck-Frankenberg) Am 4. Februar 2022 ereignete sich ein Alleinunfall in Lichtenfels (Waldeck-Frankenberg) Foto: 112-magazin

LICHTENFELS. Mit Totalschaden musste am Freitagmorgen ein Taxi abgeschleppt werden - der Fahrer (77) kam verletzt ins Krankenhaus nach Frankenberg.

Gegen 6.45 Uhr ging ein Notruf bei der Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg über einen Alleinunfall auf der Landesstraße 3076 zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Sachsenberg und Dalwigksthal mit einer eingeklemmten Person ein. Der Anrufer meldete eine eingeklemmte Person, die sich im Fahrzeug befindet. Daraufhin wurden die Feuerwehren Sachsenberg, Rhadern und Goddelsheim sowie ein Notarzt des DRK aus Frankenberg und eine RTW-Besatzung aus Dalwigksthal zur Unfallstelle beordert. 

Nur drei Minuten dauerte die Fahrt der RTW-Besatzung vom Stützpunkt zur Unfallstelle. Auch der Notarzt aus Frankenberg und Polizeikräfte aus Korbach waren zügig vor Ort. Der Polizei-Einsatzleiter sondierte die Lage, koppelte mit Notarzt und Stadtbrandinspektor Klaus Debus, ließ die Straßenabsicherung aufbauen und die Unfallstelle abtrassieren. Entgegen der Erstmeldung war der Fahrer nicht im Fahrzeug eingeklemmt, sondern eingeschlossen. Um den 77-Jährigen aus seiner misslichen Situation befreien zu können, wurde die Frontscheibe herausgetrennt. Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Geschehen beteiligt.

Was war geschehen?

Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle war das Taxi am Morgen des 4. Februar von Sachsenberg in Richtung Dalwigksthal unterwegs gewesen. Eingangs einer Linkskurve, geriet der Caddy auf die "Rampe" einer Leitplanke, schlidderte darauf entlang, überschlug sich und kam in einer angrenzenden Wiese auf der Seite zum Liegen. Dabei wurde neben der Leitplanke auch ein Weidezaun beschädigt. Die Ursache ist noch unklar und ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße zeitweise voll gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Über die Schwere der Verletzungen, die sich der Mann aus der Gemeinde Vöhl zugezogen hat, liegen noch keine Angaben vor.

Letzte Änderung am Freitag, 04 Februar 2022 18:16

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige