Glatte Straßen und Unfälle im Altkreis Waldeck

Freitag, 03 Dezember 2021 09:00 geschrieben von
In der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember 2021 ereigneten sich mehrre Unfälle im Altkreis Waldeck. In der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember 2021 ereigneten sich mehrre Unfälle im Altkreis Waldeck. Fotos: 112 Magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Winterglatte Straßen, nicht angepasste Geschwindigkeit und montierte Sommerreifen führten zwischen Donnerstag und Freitag zu Unfällen im Altkreis Waldeck - zeitweise musste die Polizei den Winterdienst benachrichtigen, um glatte Straßen abstreuen zu lassen.

Den ersten Glätteunfall registrierte die Korbacher Polizei am 2. Dezember um 17.30 Uhr in Willingen. Der Fahrer (79) eines blauen BMW X1 mit Beckumer Zulassung (BE) war von Usseln kommend, in Richtung Willingen unterwegs. Kurz nach dem Passieren des Viaduktes fing der Wagen an zu rutschen. Der Tritt aufs Bremspedal war die falsche Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Der BMW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort in den Schieferhang und wurde zurück auf die Straße katapultiert. Dabei überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Über das automatische Notrufsystem wurde der Notarzt, die Polizei und ein RTW hinzugerufen. Die ausgelösten Airbags konnten schwere Verletzungen verhindern. Nach der Rettung kamen der Fahrer und seine 72-jährige Beifahrerin zur weiteren Untersuchung ins Korbacher Krankenhaus. Der BMW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Als Ursache gibt die Polizei Fahren auf schneebedeckter Straße mit Sommerreifen an.

Unfall auf der Bundesstraße 450

In der Nacht musste die Polizei Bad Arolsen zur Bundesstraße 450 ausrücken. Eine 48-Jährige aus Bad Arolsen war aus Richtung Wolfhagen kommend in Höhe Landau auf eisiger Straße von der Fahrbahn abgekommen. Zunächst lief alles glatt, wie die Bad Arolserin mitteilte, am Abzweig nach Bühle geriet ihr Wagen dann ins Schleudern und landete im Straßengraben. An ihrem Opel Corsa entstand Sachschaden, die Frau selbst blieb unverletzt.

Unfall auf der Bundesstraße 252

Gegen 22.30 Uhr war für zwei Zwillingsbrüder die Fahrt am Donnerstag auf der Bundesstraße 252 zu Ende. Nach ersten Informationen befuhr ein 24 Jahre alter Mann aus Jockgrim (Rheinland-Pfalz) die B 252 zwischen Herzhausen und Thalitter. In Höhe der Kläranlage geriet der Skoda auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und landete im Straßengraben. Sowohl der Fahrer, als auch sein Bruder wurden verletzt ins Krankenhaus nach Korbach transportiert. An dem Soda entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Lastkraftwagen hängen fest

Zu Verkehrsbehinderungen kam es auf der Landesstraße 3076 zwischen Korbach und Flechtdorf. In den Nachtstunden meldeten Verkehrsteilnehmer auf der Helmscheider Höhe stehende Lastkraftwagen. Der angeforderte Streudienst reagierte sofort und streute die Straße in dem Bereich zwischen Gut Dingeringhausen und Flechtdorf erneut ab.

Polizei warnt

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass ab dem 1. November bis 15. April des nächsten Jahres bei Schnee, Matsch, Eis oder Glatteis Winterreifen gefahren werden müssen. Alternativ darf man auch Schneeketten aufziehen.

Letzte Änderung am Freitag, 03 Dezember 2021 10:14

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige