Aufgerissener Tank sorgt für Feuerwehreinsatz in Bromskirchen

Donnerstag, 25 November 2021 18:42 geschrieben von
Die Feuerwehr musste am frühen Donnerstagmorgen zu einem Umwelteinsatz nach Bromskirchen ausrücken. Die Feuerwehr musste am frühen Donnerstagmorgen zu einem Umwelteinsatz nach Bromskirchen ausrücken. Foto: Feuerwehr Allendorf

BROMSKIRCHEN. Am frühen Donnerstagmorgen ereignete sich ein Alleinunfall in Bromskirchen. Dabei wurde der Tank eines LKW beschädigt - die Feuerwehr war im Einsatz.

Gegen 0.50 Uhr war ein 48-Jähriger mit einem LKW der Marke Daimler in Bromskirchen unterwegs. Auf Höhe eines Hotels in der Straße "Alte Wiesen" wollte der Fahrer mit seinem Fahrzeug im Hof wenden. Beim Wendemanöver stieß das Gespann gegen die Grenzsteine der dortigen Bepflanzung - hierbei wurde der Tank beschädigt und etwa zehn Liter Diesel liefen aus. Gedankenschnell dichtete der Fahrer das Loch im Tank provisorisch ab, um ein weiteres Austreten des Kraftstoffes zu verhindern. Anschließend rief er die Notrufnummer 112 an.

Um 0.53 Uhr wurden wegen der unklaren Einsatzlage die Feuerwehren Bromskirchen, Somplar, Frankenberg und Allendorf alarmiert. Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz machten sich etwa 35 Kräfte auf den Weg zum Einsatzort. Dort angekommen, leuchteten die Kameradinnen und Kameraden die Einsatzstelle aus, positionierten eine Wanne unter dem beschädigten Tank und nahmen alle ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Bei Ankunft der Kräfte aus Frankenberg wurde der restliche Kraftstoff aus dem Tank abgepumpt - hierbei handelte es sich um etwa 350 Liter.

Ein Abschleppunternehmen transportierte den nicht mehr fahrbereiten LKW in eine Werkstatt nach Hallenberg (NRW). 

Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. An den Steinen entstanden keine Schäden.

- Anzeige -

Letzte Änderung am Donnerstag, 25 November 2021 19:50

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige