Während Alkoholfahrt auf Verkehrsinsel gelandet

Mittwoch, 29 September 2021 09:27 geschrieben von
Am 28. September 2021 wurde dieser Renault auf einer Verkehrsinsel "geparkt" und später abgeschleppt. Am 28. September 2021 wurde dieser Renault auf einer Verkehrsinsel "geparkt" und später abgeschleppt. Foto: 112-magazin

KORBACH. Direkt am Kreishaus musste die Polizei am Dienstag tätig werden - mit ihrem Renault war eine Frau aus Korbach gegen 13.15 Uhr auf einer Verkehrsinsel gelandet. Ein Gesamtsachschaden von 5700 Euro war entstanden, außerdem musste sich die 41-Jährige einer Blutentnahmen im Krankenhaus unterziehen.

Nach ersten Informationen von Zeugen, befuhr die Korbacherin den Südring von der Medebacher Landstraße kommend, in Richtung Feuerwehr. Den Kreisverkehr hatte die Fahrerin noch meistern können, beim Abbiegevorgang nach rechts zum Kreishaus verschätzte sich die Frau, sodass ihr Fahrzeug auf einer Verkehrsinsel zum Stehen kam.

Dabei wurde der Unterboden des grauen Renaults beschädigt, ein Reifen war geplatzt und das Verkehrszeichen hatte sich in einem Radkasten verkeilt. Bei der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiwache Korbach bemerkten die Ordnungshüter Ausfallerscheinungen bei der Frau. Vor Ort gab die 41-Jährige zu, Medikamente eingenommen zu haben. Aufgrund einer "Alkoholfahne" entschlossen sich die Beamten einen Atemalkoholtest bei der Fahrerin durchzuführen. Das Ergebnis war ernüchternd und lag sehr, sehr deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Weil die Beamten von einer Straftat ausgehen mussten, wurde bei der 41-Jährigen der Führerschein sichergestellt.

Im Anschluss erfolgte die Fahrt im Streifenwagen zum Stadtkrankenhaus Korbach - dort musste sich die Frau einer Blutentnahme unterziehen.

-Anzeige-

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 29 September 2021 10:21

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige