Reh ausgewichen - Renault überschlägt sich

Dienstag, 14 September 2021 11:47 geschrieben von
Bei Wildunfällen sollte immer die Polizei informiert werden, damit die Versicherung den Schaden regulieren kann. Bei Wildunfällen sollte immer die Polizei informiert werden, damit die Versicherung den Schaden regulieren kann. Symbolbild: 112-magazin.de

EDERTAL. Leichte Verletzungen hat sich eine Frau (34) aus Fritzlar am 10. September bei einem Wildunfall zugezogen - erst am Montag zeigte sie den Unfall bei der Polizeistation Bad Wildungen an.

Nach Angaben der 34-Jährigen war sie gegen 19.15 Uhr mit ihrem Renault auf der Strecke von Züschen (Schwalm-Eder-Kreis) in Richtung Wellen unterwegs. Um einem Reh auszuweichen, legte die Fahrerin eine Vollbremsung hin, lenkte das Auto zu Seite und kam infolge des Ausweichmanövers von der Straße ab. Zunächst durchfuhr die 34-Jährige einen Straßengraben. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb mit wirtschaftlichem Totalschaden am Rand der Landesstraße 3218 liegen.

Bei dem Unfall hat sich die Fahrerin leichte Verletzungen zugezogen.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Dienstag, 14 September 2021 13:15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige