BMW "rasiert" Verkehrsinsel - Rund 5000 Euro Sachschaden

Montag, 08 Februar 2021 13:54 geschrieben von
Eine Alkoholfahrt endete mit der Sicherstellung eines Führerscheins nach einem Alleinunfall im Rosenthaler Ortsteil Roda. Eine Alkoholfahrt endete mit der Sicherstellung eines Führerscheins nach einem Alleinunfall im Rosenthaler Ortsteil Roda. Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG/ROSENTHAL. Erneut hat eine Alkoholfahrt Beamte der Polizeistation Frankenberg bemüht - der Fahrer eines BMW war auf schneeglatter Fahrbahn und bei nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen gekommen und anschließend gegen eine Verkehrsinsel gekracht.

Ereignet hatte sich der Unfall am Sonntag gegen 16.50 Uhr, als ein 33-jähriger Fahrer aus Rosenthal mit seinem 3er BMW die Landesstraße 3087 von Ernsthausen (Burgwald) in Richtung Roda befuhr. Am Ortseingang von Roda bemerkte der alkoholisierte Fahrer, dass er zu schnell unterwegs war. Der BMW schleuderte mit der rechten Front gegen die Verkehrsinsel und kam nach einer weiteren Drehung zum Stehen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort, konnte aber im Zuge der Ermittlungen von der Polizei dingfest gemacht werden. 

Jetzt muss sich der Fahrer wegen der Verkehrsunfallflucht und einer Trunkenheitsfahrt verantworten. Die mit der Unfallaufnahme betrauten Beamten schätzen den Schaden am BMW auf 3000 Euro. Etwa 2000 Euro müssen für die Instandsetzung des Fahrbahnteilers aufgebracht werden.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Montag, 08 Februar 2021 14:13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige