BMW kracht in Linienbus: Alkohol, Festnahme, Sachschaden

Sonntag, 10 Januar 2021 10:42 geschrieben von
Am 9. Januar 2021 ereignete sich ein Verkehrsunfall in Bad Wildungen. Am 9. Januar 2021 ereignete sich ein Verkehrsunfall in Bad Wildungen. Foto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Die Fahrt mit einem 5er BMW wird für einen 36-jährigen Mann aus Bad Wildungen Folgen haben - gegen 23 Uhr am Samstag, stieß er mit seinem grauen Pkw gegen einen Linienbus. Auf etwa 20.000 Euro schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden.

Wie Zeugen an der Unfallstelle mitteilten, befuhr der Fahrer (46) mit seinem Linienbus vom Kreisel kommend die Bahnhofstraße, um auf den Bahnhofsvorplatz zu gelangen. Zeitgleich näherte sich aus entgegengesetzter Richtung ein 5er BMW. Mit seinem BMW stieß der Fahrer frontal gegen den Linienbus, sodass beide Fahrzeug erheblich beschädigt wurden. Weil zunächst unklar war, ob Menschen Verletzungen davon getragen haben, rief ein Zeuge die Leitstelle an und gab Unfallgeschehen und den Unfallort an.

Umgehend traf eine RTW-Besatzung, die Polizei und ein Notarzt ein. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich der Unfallverursacher hartnäckig. Einen Führerschein hatte der 36-Jährige nicht dabei, allerdings wollte er keinen Atemalkoholtest durchführen lassen. Weil  der Fahrer aber sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm vom Notarzt eine Blutprobe entnommen. Mit leichten Verletzungen kam der Busfahrer davon, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt. 

Insgesamt entstand Sachschaden von mindestens 20.000 Euro, der BMW wurde sichergestellt und von der Firma Landau auf Anweisung der Polizei abgeschleppt. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Sonntag, 10 Januar 2021 15:15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige