Rehfelle gefunden: Verdacht der Jagdwilderei, Polizei bittet um Hinweise

Donnerstag, 03 Dezember 2020 13:47 geschrieben von
Die Korbacher Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Jagdwilderei. Die Korbacher Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Jagdwilderei. Symbolbild: 112-magazin.de

DIEMELSEE. In den vergangenen Tagen wurden an verschiedenen Stellen im Bereich der Gemeinde Diemelsee Körperteile von Rehen aufgefunden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse besteht der Verdacht der Jagdwilderei. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Freitag (27. November) wurden im Bereich der Landstraße zwischen den Ortsteilen Sudeck und Giebringhausen Felle und andere Körperteile von drei Rehen gefunden. Die Rehe waren offensichtlich mit einer Schusswaffe erlegt und anschließend aufgebrochen worden. Am Mittwoch (2. Dezember) fanden Zeugen an einem Verbindungsweg zwischen Sudeck und Schweinsbühl eine weitere Rehdecke.

Da die Rehe nach den bisherigen Ermittlungen nicht durch einen Berechtigten erlegt wurden, hat die Polizeistation Korbach die Ermittlungen wegen Jagdwilderei aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise zu möglichen Wildereien in der Gemarkung Diemelsee geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige