Wildschwein angefahren - Fahrerin reagiert richtig

Freitag, 09 Oktober 2015 08:22 geschrieben von

DIEMELSEE. Zu einem Verkehrsunfall mit geringem Sachschaden kam es am heutigen Freitag in der Großgemeinde Diemelsee. Gegen fünf Uhr befuhr eine 36-Jährige die Gemeindestraße mit ihren grünen Landrover von Stormbruch nach Bontkirchen, als ihr aus der Gemeindejagd Stormbruch ein Wildschwein vor den Wagen lief. Die Paderbornerin erfasste das Tier mit der Stoßstange an den Keulen und im Rippenbereich. Das verletzte Tier überschlug sich mehrmals auf der Straße und flüchtete anschließend in den Wald. Die 36-Jährige verständigte direkt nach dem Unfall den Jagdpächter. Nach Angaben der Paderbornerin, waren Nebel und schlechte Sicht für die Kollision mit der Sau verantwortlich.

Die Suche nach dem Wildschwein wurde von dem örtlichen Jagdpächter mit seinem Hund durchgeführt. 150 Meter vom Unfallort entfernt konnte das Wildschwein, das erhebliche Verletzungen aufwies, von seinen Qualen durch einen gezielten Schuss aus der Waffe des Jägers erlöst werden. 

Info: Im Herbst steigt die Zahl der Wildunfälle regelmäßig an. Besonders betroffen sind die Morgen- und Abendstunden in ländlichen Bereichen des Kreises. Laut Unfallstatistik geschieht die Hälfte aller Wildunfälle von 5 bis 8 Uhr und 21 bis 24 Uhr.

Anzeige:

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 11 Oktober 2015 06:10

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige