Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wilnsdorf

Freitag, 02 März 2012 16:19

Pkw rast mit 92 km/h durch die Ortschaft

NIEDERDIELFEN / LINDENBERG. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Siegen-Wittgenstein wurde am Donnerstag ein Autofahrer auf der Grimbergstraße im Wilnsdorfer Ortsteil Niederdielfen gemessen, er war innerhalb der geschlossenen Ortschaft mit 92 km/h unterwegs. Den Raser erwarten nun 200 Euro Geldbuße, vier Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Insgesamt wurden an der Kontrollstelle 82 Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen, so die Polizei.   

Auch in  Freudenberg-Lindenberg auf der Siegener Straße wurden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurde ein Autofahrer mit Tempo 81 bei dort zulässigen 50 km/h gemessen. Diesen Raser erwarten nun 160 Euro Geldbuße, drei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Insgesamt wurden an dieser Kontrollstelle 21 Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.  

Die aktuellen "Blitzer-Standorte" in Siegen-Wittgenstein für die kommende Woche gibt es wieder wie gewohnt am Sonntagabend auf 112-magazin.de.

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 22 Februar 2012 14:51

Verkehrskontrolle: Autofahrer unter Drogeneinfluss

NIEDERDIELFEN / SIEGEN. Am Mittwochmorgen kontrollierte die Polizei einen Lkw-Fahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Siegener Straße in Niederdielfen, Fahrtrichtung Feuersbacher Furt. Da der LKW-Fahrer geweitete Pupillen hatte und Fragen zum Drogenkonsum nur widersprüchlich beantworten konnte, wurde bei ihm ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Daraufhin musste der junge Mann mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Eine Anzeige wegen Fahren unter Dorgenkonsum folgte. 

Ähnlich erging es kurze Zeit später einem 24-jährigen Autofahrer aus dem Kreis Olpe, der am Fischbacherberg ebenfalls im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert wurde. Auch bei ihm ergaben sich Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum. Auch für den 24-Jährigen hieß es daher: Mitkommen zur Wache, Blutprobe, Anzeige.

Publiziert in SI Polizei
Montag, 13 Februar 2012 18:56

Zu schnell auf glatter Straße unterwegs

GERNSDORF. Ein 46-jähriger Autofahrer kam am Montagabend im Wilnsdorfer Ortsteil Gernsdorf auf der Marburger Straße infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Begrenzungsmauer. Bei der Kollision wurden der Pkw und die Begrenzungsmauer beschädigt. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf über 5.000 Euro.

Publiziert in SI Polizei

WILNSDORF. Nach Austreten einer zunächst unbekannten Flüssigkeit aus einem Tanklastzug sind am Morgen rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Maxi-Autohof am Wilnsdorfer Elkersberg geeilt. Der komplette Autohof war aus Sicherheitsgründen während des Einsatzes komplett gesperrt.

Ursprünglich wollte die Polizei den Tanklastzug im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüfen und "zog" den Lkw von der Autobahn auf die Rastanlage. Dort stellten die Beamten fest, dass eine kleinere Menge einer anfangs unbekannten Flüssigkeit austritt. Die Polizei forderte die Feuerwehr an, vorsorglich war auch die Besatzung eines Rettungswagens mit zur Einsatzstelle auf dem Maxi-Autohof bei Wilnsdorf gekommen.

Mit Chemikalienschutzanzügen ausgerüstete Feuerwehrleute gingen zur Erkundung vor. Sie stellten fest, dass der Tank des Sattelzuges mit etwa 24 Tonnen Methylacrylat, einem Zusatz zur Herstellung von Dispersionsfarbe, beladen war. Es stellte sich ferner heraus, dass ein Domdeckel des Tankaufliegers undicht war. Die Brandschützer zogen die Verschraubungen wieder fest. Daraufhin durfte der Lkw-Fahrer unter Polizeibegleitung bis zur nächsten Werkstatt fahren.

Ob sich die ausgelaufene Chemikalie verflüchtigt hatte oder von den Feuerwehrleute abgestreut und aufgenommen werden musste, ging aus der Polizeimeldung nicht hervor. Der komplett gesperrte Rasthof wurde nach dem gut zweistündigen Einsatz wieder freigegeben.

Publiziert in SI Feuerwehr
Donnerstag, 02 Februar 2012 21:46

Hausfassade von Gaststätte stand in Flammen

ANZHAUSEN. Zu einem Gebäudebrand wurden am späten Donnerstagnachmittag gegen 17.28 Uhr die Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Anzhausen, Niederdielfen, Flammersbach und Wilnsdorf sowie das DRK aus Wilnsdorf und Siegen ins Industriegebiet nach Anzhausen alarmiert. Die Polizei hatte im Bereich der Gaststätte „Hüttenklause“ in der Stahlstraße einen Feuerschein bemerkt und über die Leitstelle die Feuerwehr verständigen lassen.

Als diese dann vor Ort eingetroffen war, brannte ein Teil der Hausfassade mit Rückwärtigen Teil des Gebäudes. Auch eine Fensterscheibe war durch die starke Hitzeentwicklung bereits geplatzt. Der Feuerwehr gelang es, den Brand schnell zu löschen.

Mit einer Wärmebildkamera wurden anschließend die Glutnester aufgespürt. Diese wurden mit Wasser und Schaumnetzmittel abgelöscht.

Wodurch das Feuer entstanden ist, ist bislang noch unklar. Zunächst vermuteten die Feuerwehrleute, einen Außenkamin, der sich direkt im Bereich der Brandstelle befand. Dieser scheidet jedoch aus, da er völlig kalt war. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden hält sich jedoch in Grenzen.  


LINK:

Feuerwehr Wilnsdorf

Publiziert in SI Feuerwehr
Mittwoch, 25 Januar 2012 12:14

Ehrlicher Mann findet 2100 Euro Bargeld

WILNSDORF. Am Dienstagmittag erschien ein 46-jähriger Mann aus Siegen-Eiserfeld auf der Polizeiwache in Wilnsdorf und übergab dort einen Geldbetrag von über 2.100 Euro, den er zuvor in einer Geldtasche auf der Hagener Straße in Wilnsdorf gefunden hatte.

Die Polizisten konnten den rechtmäßigen Eigentümer des Geldes schnell anhand einer Kundenkarte ermitteln, die sich ebenfalls in der Geldtasche befunden hatte. Der Eigentümer erschien dann auf der Wache und konnte dort hocherfreut sein verlorenes Geld wieder in Empfang nehmen.

Der ehrliche Finder bekam einen angemessenen Finderlohn. 

Publiziert in SI Polizei
Sonntag, 08 Januar 2012 15:49

Pkw-Fahrer nach Verkehrsunfall eingeklemmt

WILNSDORF. Schwer Verletzt wurde am Sonntagmittag gegen kurz nach 13 Uhr ein 66-jähriger Pkw-Fahrer aus Recklinghausen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 45 im Bereich der Anschlussstelle Wilnsdorf.

Der Fahrer fuhr mit seinem Smart die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache in Höhe der Anschlussstelle die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier wurde er in ein an die Fahrbahn angrenzendes Gebüsch geschleudert, fällte mehrere Bäume, überschlug sich mehrfach und kam anschließend wieder auf den Rädern im Straßengraben zum stehen.

Der 66-jährige wurde hierbei schwer Verletzt in seinem völlig zerstörten Wrack eingeklemmt. Ein Feuerwehrmann sowie eine Notärztin waren Glücklicherweise zufällig an der Unfallstelle vorbei gekommen und konnten den Pkw-Fahrer schon direkt fachmännisch bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgen. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde der Pkw-Fahrer dann aus seinem Unfallwrack befreit und nach einer Behandlung vor Ort unter Notarztbegleitung in ein Siegener Krankenhaus gefahren.

Der Smart des Unfallverursachers wurde später durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.  Es entstand ein Kilometerlanger Rückstau.

Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, sei dies der dritte Unfall in Folge, innerhalb der letzten zwei Wochen in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Wilnsdorf.


LINK:

Feuerwehr Wilnsdorf

Publiziert in SI Retter
Sonntag, 08 Januar 2012 12:31

Grillhütte stand lichterloh in Flammen

OBERSDORF. Lichterloh in Flammen stand am Sonntagmorgen die Obersdorfer Grillhütte in der Jung-Dörfler-Straße.

Gegen kurz nach acht Uhr wurden die Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Obersdorf und Wilnsdorf zu einem unklaren Feuer im Wald alarmiert. Bereits auf der Anfahrt sahen die Wehrleute einen riesigen Feuerschein aus dem Wald. Sofort war klar, dass dies die Grillhütte sein musste. Als sie dann wenige Augenblicke später an der Grillhütte eingetroffen waren, stand diese bereits lichterloh in Flammen. Der Einsatzleiter lies sofort weitere Kräfte der Feuerwehr Eisern nachalarmieren.

Die Feuerwehrleute konnten die Flammen nur von außen bekämpfen, ein Innenangriff war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr möglich. Eine zusätzliche Gefahr war, dass sich in der Hütte Gasflaschen befanden, die jedoch durch die Einsatzkräfte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden konnten. Weiterhin war zu diesem Zeitpunkt nicht klar, ob sich noch eine oder gar mehrere Personen in der Hütte aufhielten. Wie ein Feuerwehrmann mitteilte, ist dies durchaus öfter der Fall, dass Gäste nach einer Feierlichkeit, wie sie am Samstagabend stattgefunden hat, in der Hütte die Nacht verbringen. Dies bestätigte sich aber glücklicherweise nicht.

Die Löscharbeiten dauerten etwa zwei Stunden an. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eine mögliche Ursache für den Brand könnte ein kurzes Gewitter gewesen sein. Eine Anwohnerin, die unmittelbar oberhalb der Grillhütte wohnte berichtete, dass es etwa eine Stunde bevor die Grillhütte brannte, ein ganz kurzes Gewitter gab, es Blitzte und Donnerte nur einmal und danach roch alles verschmort, aber eine Ursache konnte nicht festgestellt werden. Etwa eine Stunde später stand dann die Grillhütte in Flammen.

Die Grillhütte war trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr nicht mehr zu retten und brannte komplett nieder. Erst vor etwa einen Jahr haben die Mitglieder des Heimatvereins ihren in mühevoller ´Kleinarbeit errichteten Anbau einweihen können.

Die Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden auf mindestens 30.000 Euro.


Weitere Fotos in der Bildergalerie von:

BLAULICHTFOTOS.net

 

LINK:

Feuerwehr Wilnsdorf

Publiziert in SI Feuerwehr

WILNSDORF. Seine erste unfreiwillige Auto-Solofahrt machte der erst 21 Monate alte Sohn eines 31-jährigen Pkw-Halters in Wilnsdorf-Niederdielfen, am Samstagmorgen.

Gegen 11:05 Uhr setzte der 31-jährige seinen Sohn in den vor der Wohnanschrift in einer Garagenzufahrt abgestellten Pkw. Plötzlich machte sich der Pkw auf der abschüssigen Zufahrt vor den Augen des erschrockenen Vaters selbständig und rollte in Richtung Einmündung zur Siegener Straße los. Durch ein Hindernis geriet das Fahrzeug ins Stocken und kippte anschließend aufgrund Schräglage nach rechts um, wo es auf der rechten Fahrzeugseite liegen blieb.

Glück im Unglück - der 21 Monate alte Junge überstand seine erste Solofahrt lediglich leicht verletzt und konnte durch seinen Vater selbständig aus dem Wagen befreit werden.

Grund für das Losrollen dürfte eine nicht richtig gezogene Handbremse gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Publiziert in SI Polizei
Samstag, 07 Januar 2012 19:35

PKW schleudert über Fahrbahn - Zwei Verletzte

HAIGER / BURBACH. Zwei verletzte Personen und hoher Sachschaden, dass ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagnachmittag um 14:54 Uhr, auf der Autobahn 45 zwischen den Anschlussstellen Haiger / Burbach und Wilnsdorf ereignete.

Wie die Pressestelle der Autobahnpolizei Dortmund mitteilte, befuhr ein PKW Subaru die Autobahn in Richtung Dortmund. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der PKW ins Schleudern und dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte der Wagen gegen eine Betonwand, wurde von dieser abgewiesen und rutsche auf der linken Fahrzeugseite etwa 200 Meter über die Fahrbahn.

Bei dem Unfall wurden die zwei 63 und 67 Jahre alten Fahrzeuginsassen aus Reichshof im Oberbergischen Kreis  schwer verletzt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich noch eine Person in dem Unfallfahrzeug und musste von der Feuerwehr befreit werden. Diese war aber nach bisherigen Informationen nicht eingeklemmt.

Es entstand nach Polizeiinformationen ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Autobahn eine Stunde gesperrt. Hinter der Unfallstelle entstand ein Stau von circa acht Kilometer Länge.

Publiziert in SI Polizei
Seite 4 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige