Heckenbrand schnell gelöscht - Polizei kann Brandstiftung nicht ausschließen

Montag, 18 Juli 2022 13:45 geschrieben von
In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte eine Hecke in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte eine Hecke in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: Feuerwehr Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte eine Hecke in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kurz nach Mitternacht ging die Meldung bei der Polizeistation Bad Wildungen ein - ein aufmerksamer Motorradfahrer hatte den Brand entdeckt und sofort die Feuerwehr informiert. Als die Streife kurze Zeit später am Einsatzort eintraf, hatten die Bad Wildunger Brandschützer den Heckenbrand bereits abgelöscht. Bei der anschließenden Aufnahme des Brandortes stellten die Polizisten fest, dass die hohen Sträucher auf einer Fläche von etwa zehn Quadratmetern gebrannt hatten. Ein Übergreifen des Feuers auf ein naheliegendes Mehrfamilienhaus konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Das Gebäude wurde mit Löschwasser abgekühlt, es waren lediglich leichte Rußanhaftungen festzustellen. Es entstand Sachschaden im dreistelligen Bereich, Personen wurden nicht verletzt.

Da die Polizei nach den ersten Ermittlungen am Brandort davon ausgeht, dass das Feuer fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde, werden Zeugen gesucht. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige