Einsatzreiches Wochenende für die Waldecker Wehren

Sonntag, 10 Juli 2022 18:04 geschrieben von
Im Zeitraum vom 4. bis zum 10. Juli mussten die Waldecker Wehren zu insgesamt acht Einsätzen ausrücken. Im Zeitraum vom 4. bis zum 10. Juli mussten die Waldecker Wehren zu insgesamt acht Einsätzen ausrücken. Titelbild: Feuerwehr Stadt Waldeck

WALDECK. Am Freitagvormittag wurde die Waldecker Wehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Boot auf dem Edersee alarmiert. Eine Person hatte auf einer Steganlage einen medizinischen Notfall erlitten. Da die DLRG-Station zurzeit nur am Wochenende besetzt ist, wurde das Boot durch Feuerwehrkräfte besetzt.

Um 21.46 Uhr ging es für die Feuerwehren der Stadtteile Höringhausen und Sachsenhausen am Samstagabend mit der Alarmierung "F1, Brennt Gerümpel" weiter. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Haufen Strauchschnitt und Holzreste brannte und die Flammen drohten, auf die umliegenden Gewächse und Felder überzugreifen. Das Feuer wurde gelöscht und der umliegende Bereich genässt, um eine Ausbreitung auszuschließen.

Am frühen Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren aus Nieder-Werbe, Sachsenhausen, Waldeck sowie das Führungsteam gegen 2 Uhr noch einmal an den Edersee gerufen. Diesmal handelte es sich um eine Person im Vorstaubecken in Nieder-Werbe, die zu ertrinken drohte. Ebenfalls vor Ort waren die DLRG Wasserrettung, ein RTW sowie ein Notarzt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Nieder-Werbe stellte sich die Lage so dar, dass sich eine sichtlich erschöpfte Person etwa 40 vom Ufer entfernt im Wasser befand. Die anrückenden Kräfte aus Waldeck rüsteten sich bereits auf der Anfahrt mit zwei Wasser- und Kälteschutzanzügen aus. Als diese in Nieder-Werbe eintrafen begab sich der erste ausgerüstete Kamerad mit einem Rettungsring zur Person in das Wasser. Die Person wurde durch den Kameraden unter Zuhilfenahme eines Rettungsrings vor dem Ertrinken gerettet. Ein weiterer Kamerad im Wasser- und Kälteschutzanzug rückte zum Patienten nach und unterstützte beim Weg zum Ufer. Dazu wurde eine Leine eingesetzt, die vom Ufer aus gezogen werden konnte.

Um 8.10 Uhr ging es für die Feuerwehren Netze, Waldeck und dem Einsatzleitwagen zu einem weiteren Einsatz - eine Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Dieser Einsatz war nach etwa einer Stunde abgearbeitet.

Im Zeitraum vom 4. bis zum 10. Juli hatten die Waldecker Wehren somit insgesamt acht Einsätze.

Weitere Informationen finden über die Wehren der Stadt Waldeck finden Sie hier!

- Anzeige -

Letzte Änderung am Sonntag, 10 Juli 2022 18:23

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige