Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus - 20.000 Euro Sachschaden

Montag, 20 Juni 2022 13:45 geschrieben von
Am 20. Juni 2022 rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Wildungen in die Goeckestraße zur Brandbekämpfung aus. Am 20. Juni 2022 rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Wildungen in die Goeckestraße zur Brandbekämpfung aus. Symbolbild: 112-magazin.de

BAD WILDUNGEN. Am frühen Montagmorgen kam es in der Goeckestraße in Bad Wildungen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Alle Bewohner konnten unverletzt aus ihren Wohnungen gelangen. Die Polizei geht von einem fahrlässigen Umgang mit Feuer als Brandursache aus.

Gegen 3.15 Uhr erhielt die Polizeistation Bad Wildungen die Meldung, dass es in einer Dachgeschosswohnung in der Goeckestraße zu einem Brand gekommen sei. Als die Streife der Polizei am Brandort eintraf, waren die Feuerwehren bereits dabei, das Feuer abzulöschen. Fast alle Bewohner konnten unverletzt vor dem Haus angetroffen werden. Die Bewohnerin der vom Brand betroffenen Dachgeschosswohnung wurde zwar vorsorglich in ein Bad Wildunger Krankenhaus gebracht, konnte dort aber etwa zwei Stunden später wieder unverletzt entlassen werden. Da der Bewohner einer Wohnung nicht erreicht werden konnte und nicht klar war, ob er sich noch in seiner Wohnung aufhielt, musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Anschließend stellte sich heraus, dass sich der Mann im Urlaub befindet.

In der Wohnung wurde die Einrichtung erheblich beschädigt. Den Schaden schätzten die Bad Wildunger Polizeibeamten auf etwa 20.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass der Brand durch fahrlässigen Umgang mit Feuer verursacht worden sein könnte. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Korbach am Montagmorgen aufgenommen.

Nach Löschen des Brandes wurde das Wohnhaus mit einem Lüfter entraucht und die nicht mehr bewohnbare Wohnung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Gegen 5 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle an die Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben.  Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte mit 6 Einsatzfahrzeugen unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Michael Ritte im Einsatz.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Montag, 20 Juni 2022 13:53

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige