Küche brennt lichterloh - Kernstadtwehr löscht

Donnerstag, 13 Januar 2022 18:31 geschrieben von
Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Korbach rückte am 13. Januar in die Arolser Landstraße aus. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Korbach rückte am 13. Januar in die Arolser Landstraße aus. Symbolfoto: 112-magazin.de

KORBACH. Eine komplett zerstörte Küche und verrauchte Zimmer sind das Ergebnis eines Brandes in der Arolser Landstraße, im 1. OG eines Mehrfamilienhauses.

Zum Zeitpunkt des Brandes, der in der Küche ausgebrochen war, befanden sich keine Personen in der Wohnung. Bei der Rückkehr konnten die Bewohner bereits Rauch aus der Wohnungstür erkennen und wählten um 16 Uhr die Notrufnummer 112. Keine Minute zu früh, wie Carsten Vahland auf Nachfrage mitteilte. Im Eiltempo rückte der Löschzug der Kernstadtwehr mit 26 Einsatzkräften an. Umgehend wurde ein Trupp mit Pressluftatmung ausgerüstet, dieser ging zum Schnellangriff über. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, die in Vollbrand stehende Küche war aber nicht mehr zu retten. Mit einer Wärmebildkamera ließ der Stadtbrandinspektor die Wohnung auf Glutnester überprüfen, gab dann aber Entwarnung. 

Ursächlich für den Brand war eine nicht abgeschaltete Herdplatte. Weil die übrigen Zimmer stark verraucht sind, steht eine genaue Schadenshöhe noch nicht fest. Außer einer Polizeistreife war noch eine RTW-Besatzung vor Ort. 

-Anzeige-

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Januar 2022 19:00

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige