Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zigaretten

FRANKENBERG. Zigaretten und Hochprozentiges haben unbekannte Einbrecher aus einer Tankstelle in der Ederstraße in Frankenberg gestohlen. Wert der Beute und der durch die Täter verursachte Sachschaden liegen in vierstelliger Höhe.

Der Betreiber der Tankstelle entdeckte den Einbruch am Freitagmorgen um 6.50 Uhr. Die Unbekannten hatten mehrere Türen aufgebrochen, um in den Verkaufsraum zu gelangen. Sie hatten es auf Zigaretten und alkoholhaltige Getränke hochprozentiger Sorten abgesehen. "Es fehlen große Mengen aus der Auslage, genaue Angaben zur Anzahl und Höhe des Diebesgutes liegen noch nicht vor", sagte Polizeisprecher Volker König am Freitagvormittag, "der Schaden dürfte jedoch sehr hoch sein, allein der Sachschaden bewegt sich im vierstelligen Bereich."

Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 20 Februar 2017 14:00

Wildungen: Mehrere Stangen Zigaretten geklaut

BAD WILDUNGEN. Zwei Diebe brachen in ein Tabakgeschäft ein und stahlen mehrere Stangen Zigaretten. Angaben über den Wert der Beute gibt es noch nicht.

Die Unbekannten hebelten am Motagmorgen um 1.15 Uhr die Eingangstür eines Tabakgeschäfts im Einkaufzentrum Fürstengalerie auf. Sie drangen in das Geschäft ein und durchsuchten den Verkauftresen. Die Verbrecher klauten mehrere Stangen Zigaretten und flüchteten unerkannt.

Beide Diebe trugen dunkle Kapuzenjacken, Mützen und helle Schuhe. Ob sich die Polizei dabei auf Zeugenaussagen stützt oder die Aufnahmen der Videoüberwachung auswertete, teilte Polizeisprecher Volker König nicht mit. Auch die Schadenshöhe blieb offen. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0. 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

HALLENBERG. Überraschte Tankstellen-Einbrecher haben auf ihrer Flucht zum Abtransport bereitgestellte Säcke mit Beute zurückgelassen. Ein Zeuge hatte verdächtige Geräusche gehört und war der Sache auf den Grund gegangen...

Nachdem er bereits gegen 1.15 Uhr Klopfgeräusche aus einer Tankstelle an der Nuhnestraße gehört hatte, wurde der Mann gegen 2.40 Uhr von zwei ausländischen Männerstimmen geweckt. Der Zeuge ging daraufhin auf den Parkplatz der Tankstelle und der direkt angrenzenden Autowerkstatt. In diesem Moment fuhr ein graues Auto vor die Tankstelle. Als der Fahrer den Zeugen bemerkte, drehte er und flüchtete in Richtung Winterberg. Bei dem Auto handelt es sich möglicherweise um einen grauen Seat Altea. Am Fahrzeug waren Dortmunder Kennzeichen angebracht.

Beim genaueren Nachsehen sah der Zeuge, dass die Täter durch ein eingeschlagenes Fenster offenbar in die Werkstatt eingedrungen waren. Ermittlungen der von dem Mann verständigten Polizei ergaben, dass die Einbrecher das Büro durchsucht hatten. Durch eine aufgebrochene Tür gelangten sie von dort in die Tankstelle. Hier wurden Bargeld und Tabakwaren entwendet. Bei der Flucht ließen die Täter zum Abtransport bereitstehende Beutesäcke zurück.

Eine direkt eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Weitere Zeugen des nächtlichen Einbruchs oder Personen, die Angaben zu dem beschriebenen Auto machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Winterberg unter der Telefonnummer 02981/90200 in Verbindung zu setzen. (ots/pfa)  


Ganz in der Nähe der Tankstelle gab es Ende November einen schweren Verkehrsunfall
Bromskirchenerin bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt (29.11.2016, mit Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 12 Oktober 2016 12:35

Löhlbach: Tankstelle erneut Ziel von Einbrechern

LÖHLBACH. Gut sechs Wochen nach einem Einbruch in eine Tankstelle in Löhlbach ist das Verkaufsgebäude erneut zum Ziel unbekannter Täter geworden: Damals wie aktuell waren es Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro, auf die es die Diebe abgesehen hatten.

Zumindest zwei unbekannte Einbrecher waren es, die am frühen Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr in die Tankstelle in der Straße Zur Aulisburg einstiegen. Sie drangen durch ein Fenster in den Verkaufsraum ein. Dieses Fenster war nach einem vorangegangenen Einbruch in der Nacht zum 1. September provisorisch mit Platten gesichert. Die Diebe hatten es damals wie heute auf Zigaretten abgesehen und machten laut Polizeisprecher Volker König reiche Beute.

Der Wert der Beute liegt im "hohen vierstelligen Bereich". Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nehmen die Ermittler der Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BREUNA. Blitzeinbruch in Brauna: Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro haben unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in einer Tankstelle am Ortseingang von Breuna erbeutet. Einen Teil ihrer Beute verloren die Verbrecher unterwegs.

Die Täter hebelten gegen 2.20 Uhr die Eingangstür zum Verkaufsraum der Tankstelle auf. Auf die Schnelle packten sie eine größere Zahl Zigarettenpackungen und -stangen in ein mitgebrachtes größeres Tuch und flüchteten mit der zusammengerafften Beute vom Tatort.

Die Tat wurde von der Videoüberwachungsanlage gefilmt. Den Kripo-Ermittlern zufolge waren demnach mindestens drei Täter an dem Einbruch beteiligt. Wie die Aufnahmen zeigen, hebelten die Männer mit einer Spitzhacke und einer Spaltaxt die Eingangstür auf. Während einer der Verbrecher an der Tür wartete, räumten die beiden anderen das Zigarettenregal aus. Auf ihrer Flucht über die Kasseler Straße verloren sie einen Teil der Beute.

Die von den Einbrechern ausgelöste Alarmanlage weckte Anwohner auf. Ein Zeuge sah die Täter noch über das Gelände eines leerstehenden Bauernhofes weglaufen und beschrieb die Täter.

Täterbeschreibung:

  • Einer der Täter trug eine Bluejeans, eine blau-schwarze Jacke und darunter einen hellen Kapuzenpulli, auf dem Kopf eine blau-weiß-rot gestreifte Mütze
  • Der zweite Täter trug eine graue Jogginghose, ein Kapuzensweatshirt, oben neongelb oder -grün und im unteren Teil schwarz, er trug schwarz-weiße Turnschuhe
  • Der dritte Mann trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, ein dunkles Sweatshirt, eine dunkle Schirmmütze und dunkle Schuhe

Bei dem zurückgelassenen Werkzeug handelt es sich um eine Spitzhacke mit Holzstiel und eine Spaltaxt mit einem gelben Stiel.

Die Ermittler bitten weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat, den Tätern, dem Werkzeug und einem möglichen Fluchtfahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (ots/pfa)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

ALTENBEKEN. Eine größere Menge Zigaretten haben unbekannte Einbrecher aus einer Tankstelle an der B 64 bei Buke geklaut. Erst in der Nacht zuvor hatte es eine ähnliche Tat in Lichtenau gegeben.

In der Nacht zu Donnerstag wurde gegen 1.30 Uhr ein Fenster zum Verkaufsraum der Tankstelle an der Bundesstraße 64 eingeschlagen. Ein Lastwagenfahrer, der auf dem Parkplatz eine Pause machte, beobachtete zwei Personen, die aus dem Fenster stiegen. Eine weitere Person stand vor dem Gebäude. Gemeinsam flüchteten die drei dunkel gekleideten Täter zu Fuß und schleppten einen großen Sack oder eine Tasche an der B 64 in Richtung Paderborn.

Die hinzu gerufene Polizei stellte dann am Tatort fest, dass Zigaretten und Tabak aus den Regalen gestohlen worden waren. Über die Höhe des Schadens machte die Polizei bislang keine Angaben.

Die Ermittler suchen nun weitere Zeugen, die kurz vor oder nach der Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots)


Über den Fall in der Nacht zuvor im etwa 20 Kilometer entfernten Lichtenau berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Einbruch in Tankstelle: Tabak geklaut (13.07.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

BORKEN. Erneut haben Einbrecher aus einer Tankstelle im Schwalm-Eder-Kreis eine größere Menge Zigaretten gestohlen - erneut ist dabei eine Plane zum Einsatz gekommen, mit der die Tabakwaren abtransportiert wurden, und erneut waren es drei Täter, die auf den Bildern der Überwachungskamera zu sehen sind.

Der aktuelle Einbruch wurde am frühen Dienstagmorgen um 1.25 Uhr in der Westrandstraße in Borken verübt. Die drei Täter begaben sich auf das Tankstellengelände und brachen das Schaufenster des Verkaufsgebäudes auf. Anschließend stieg ein Täter in die Tankstelle ein, nahm die Zigarettenschachteln aus den Regalen und gab diese an einen zweiten Täter vor dem Schaufenster weiter. Dieser legte die Packungen auf eine vorbereitete Plane.

Nachdem der Täter aus der Tankstelle wieder ausgestiegen war, flüchteten die drei Täter mit den Zigaretten in eine angrenzende Wiese. Alle drei Täter waren bei der Tat maskiert und trugen Kapuzenshirts.

Allein der angerichtete Sachschaden beträgt 2500 Euro. Zum Wert der Beute machten die Ermittler bislang keine Angaben. Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer in der Zeit zwischen Mitternacht und 1.45 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich Westrandstraße/Borkener See oder auch drei Fußgänger beobachtet hat, meldet sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 05681/774-0.


Erst vor ein paar Tagen kam es im wenige Kilometer entfernten Kerstenhausen zu einer ganz ähnlichen Tat - mit Parallelen:
Blitzeinbruch: Tabakwaren für mehrere tausend Euro geklaut (09.06.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

KERSTENHAUSEN. Schon wieder ist in eine Tankstelle in Borken-Kerstenhausen im Schwalm-Eder-Kreis ein Blitzeinbruch verübt worden - die Täter rissen im aktuellen Fall in der Nacht zu Donnerstag Regale mit Tabakwaren um und entwendeten diese.

Exakt um 0.16 Uhr wurde eine Tankstelle in der Frankfurter Straße in Borken-Kerstenhausen wiederholt zum Tatort eines Einbruchs. Erst vor wenigen Wochen, Ende April, war in diese Tankstelle eingebrochen worden. Die unbekannten Täter drückten die Haupteingangstür gewaltsam nach innen, so dass eine Öffnung entstand. Hierdurch gelangten sie in die Tankstellenräume. Hier versuchten sie zunächst einen Tresor aus der Wand zu reißen.

Als dies misslang, verließen die Täter kurz die Tankstellenräume und holten eine Kunststoffplane. Anschließend rissen sie an der Kasse Glasregale aus der Wandhalterung und kippten die Tabakwaren und Zigarettenschachteln auf die auf den Boden ausgebreitete Plane. Danach zerrten die Täter die Plane mit den Tabakwaren aus der Tankstelle zu einem Fahrzeug und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Die ganze Einbruchsaktion dauerte keine zwei Minuten. Die Tabakwaren hatten einen Wert von mehreren tausend Euro. Es entstand zudem ein Sachschaden von etwa 1500 Euro. Die drei Täter wurden durch eine tankstelleninterne Kamera aufgezeichnet. Sie waren alle maskiert, inklusive Mundschutz und trugen Handschuhe. Hinweise nimmt die Polizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740 entgegen.


Über die vorangegangenen "Brüche" berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Einbruch in Tankstelle: Täter klauen jede Menge Zigaretten (13.05.2015)
Einbrecher klauen zwei Sporttaschen voller Zigaretten (25.04.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

VELLMAR. Unbekannte haben einen Zigarettenautomaten in Niedervellmar gesprengt und Münzgeld in bislang nicht bekannter Höhe erbeutet. Ob sie dabei auch Zigaretten entwendeten, ist ebenfalls noch unklar.

Ein Zeitungsausträger hatte in der Kasseler Straße gegen 3.50 Uhr am frühen Dienstagmorgen einen lauten Knall gehört und sich in die Richtung begeben, aus der der Lärm gekommen war. Dabei beobachtete er eine dunkel gekleidete Person von der Wilhelmstraße in Richtung Kasseler Straße rennen, bei der es sich nach seiner Meinung nach um eine junge Frau handelte. Als er sah, dass in der Wilhelmstraße der Zigarettenautomat vor dem dortigen Restaurant beschädigt war und auf der Straße Münzgeld und Zigarettenschachteln verstreut herumlagen, alarmierte er die Polizei.

Der laute Knall hatte auch den Bewohner eines angrenzenden Hauses aus dem Schlaf gerissen. Dieser Zeuge beobachtete beim Blick aus dem Fenster ebenfalls eine dunkel gekleidete Person, die jedoch vom Tatort in die andere Richtung, in Richtung Triftstraße, flüchtete. Dabei soll es sich um einen jungen Mann im Teenageralter gehandelt haben, der mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet war. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern durch Streifen des Polizeireviers Nord verlief erfolglos.

Wie die Beamten vom Tatort berichten, hatten die Täter den Zigarettenautomaten gesprengt, um an das Münzgeld und die Zigaretten zu gelangen. Womit sie die Explosion verursachten, ist derzeit noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Beamten des Polizeireviers Nord ermitteln nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Die Polizisten hoffen, dass sich Zeugen unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei melden und Hinweise auf die Täter geben. 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BORKEN-KERSTENHAUSEN. Auf Zigaretten hatten es drei unbekannte Täter bei einem Einbruch in eine Tankstelle in Borken-Kerstenhausen im Schwalm-Eder-Kreis abgesehen - sie packten laut Polizei zwei Sporttaschen voll mit Tabakwaren.

Auf den Bildern der Videoüberwachung ist zu sehen, wie die Täter am frühen Montagmorgen um 1.29 Uhr auf das Gelände der Tankstelle an der Frankfurter Straße fahren - mit einem schwarzen Opel Astra oder Vectra Kombi. Den Wagen stellten sie direkt vor den Haupteingang der Tankstelle ab. Die Täter brachen die fest verschlossene Haupteingangstür auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Hinter der Kasse rissen sie einzelne Glasregale aus der Wandhalterung, entnahmen die Zigarettenschachteln und füllten sie in zwei mitgebrachte schwarze Sporttaschen mit rotem Griff.

Die Täter brachen noch eine weitere Tür auf und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Anschließend stellten sie die Sporttaschen in den Kofferraum ihres Fahrzeuges und flüchteten in unbekannte Richtung. Die drei Einbrecher trugen Sturmhauben, blaue Jeans und waren mit dunklen Jacken bekleidet. Allein der angerichtete Sachschaden beträgt 3000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740 entgegen.


Vor rund einem Jahr gab es dort einen gleichgelagerten "Bruch":
Einbruch in Tankstelle: Täter klauen jede Menge Zigaretten (13.05.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Seite 3 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige