Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Motorradunfall

Samstag, 17 September 2022 09:01

Medizinischer Notfall führt zu Unfall

DIEMELSEE. Gegen 18 Uhr am Freitag ereignete sich in Heringhausen ein Unfall mit einem Motorrad - der Fahrer, ein 69 Jahre alter Mann aus Warburg (HX) hat vermutlich während seiner Tour einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten.

Glück im Unglück hat ein Motorradfahrer am 16. September gehabt. Nach Angaben von Zeugen war der 69-Jährige von der Sperrmauer kommend in Richtung Heringhausen unterwegs gewesen. In Höhe des Landhotels wird die Seestraße durch eine Verkehrsinsel beruhigt. Kurz vor dem Fahrbahnteiler fiel der Biker durch seine unkonventionelle Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern auf. Mit seiner BMW 1600 GT touchierte der Warburger ein Verkehrszeichen, stoppte seine Maschine und wollte sie auf den Ständer bringen.

Dazu kam es jedoch nicht mehr, der 69-Jährige fiel plötzlich zu Boden und blieb dort regungslos liegen. Auch seine BMW schlug auf dem Asphalt auf. Glücklicherweise war eine Ärztin vor Ort, die umgehend Reanimierungsversuche durchführte. Über den Notruf wurde die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert, die eine RTW-Besatzung aus Adorf losschickte und einen Notarzt nach Heringhausen beorderte.

Scheinbar führten die Rettungsaktionen zum Erfolg, der Warburger wurde nach Stabilisierungsmaßnahmen ins Krankenhaus nach Korbach gebracht. Auf etwa 8000 Euro wird der Sachschaden an der BMW geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Dienstag, 06 September 2022 06:53

Drei Verletzte bei Unfall auf der Bundesstraße 253

ALLENDORF. Mit schweren Verletzungen ist am Montagnachmittag ein 41-jähriger Motorradfahrer ins Klinikum nach Marburg geflogen worden - vorausgegangen war ein Unfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Frankenberg und Allendorf.

Nach Informationen der Polizei befuhr eine 18-Jährige mit ihrem im Landkreis Siegen-Wittgenstein zugelassenen Seat die Kreisstraße 118 von Birkenbringhausen zur B 253, um nach links in Fahrtrichtung Bad Berleburg abzubiegen. Dabei übersah die 18-Jährige einen aus Richtung Allendorf (Eder) herannahenden und vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer, der in Richtung Frankenberg unterwegs war. Um 16.30 Uhr bog die 18-Jährige nach links ab, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich das Krad in den Motorraum des Seat bohrte. Der Aufprall war so hart, dass der Fahrer mehrere Meter durch die Luft flog und auf dem Asphalt aufschlug.

Ersthelfer, die an der Unfallstelle eintrafen, leisteten umgehend Erste Hilfe, setzten den Notruf ab und sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei, dem Notarzt und der Rettungswagenbesatzungen. Noch während der medizinischen Erstversorgung forderte der Notarzt Luftrettung an. Diese traf zeitnah ein, sodass der Patient ins Klinikum nach Marburg geflogen werden konnte.

Mit leichten Verletzungen kam die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin (18) davon. Insgesamt wird der Sachschaden auf 17.000 Euro geschätzt. Die Strecke musste etwa zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. 

Publiziert in Polizei
Montag, 05 September 2022 18:32

Honda landet auf Wiesenfläche - Biker verletzt

FRANKENAU. Aus bislang unbekannter Ursache ist am Sonntag der Fahrer einer Honda von seiner Fahrspur abgewichen und gestürzt - Ersthelfer, Polizeikräfte und Retter waren im Einsatz.

Ereignet hat sich der Unfall am 4. September um 15.35 Uhr auf der Landesstraße 3085 zwischen Frankenau und Altenlotheim. Wie Zeugen berichtet haben, befuhr eine Gruppe Motorräder die Landesstraße stadtauswärts Frankenau. In Höhe des Feriendorfes kam der letzte Fahrer der Kolonne, ein 33-Jähriger aus Lippstadt, in einer Linkskurve mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Flutgraben und kam auf einer Grünfläche zum Liegen. Bei dem Sturz zog sich der Biker leichte Verletzungen zu. Seine Honda wurde stark ramponiert.

Ersthelfer kümmerten sich um den Biker, bis professionelle Rettung nahte. An der Maschine entstand Sachschaden von 1500 Euro, schätzt die Polizei.

Publiziert in Polizei

KASSEL. Im Nachbarkreis hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall mit Todesfolge ereignet.

Am 28. August 2022 kam es gegen 16 Uhr auf der B 450, in der Gemarkung Wolfhagen, zu einem tödlichen Alleinunfall eines Motorradfahrers. Der 67-jährige Fahrer des Kraftrades aus Volkmarsen befuhr die B 450 aus Wolfhagen kommend, in Richtung Istha. Nach einem Überholvorgang in einer langgezogenen Linkskurve kam der Kradfahrer aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Laut Zeugen kam es zu keiner Berührung mit einem anderen Kraftfahrzeug.

Wie die Polizei mitteilt, verstarb der 67-jährige Kradfahrer trotz durchgeführter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Die B 450 musste zwischen Wolfhagen und Istha zeitweise voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

MARSBERG. Am Donnerstag gegen 17.20 Uhr, befuhr ein Autofahrer die Bundesstraße 7 von Scherfede in Richtung Westheim. Als er nach links abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Motorrad, welches zum Überholen angesetzt hatte.

Der 55-jährige Motorradfahrer aus Bad Arolsen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde zunächst in ein Krankenhaus gefahren und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der 34-jährige Autofahrer aus Bad Arolsen und sein Beifahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Schlagwörter

FRANKENAU. Im Bereich der Unfallstelle, an der es am 28. Mai 2022 zu einem tödlichen Motorradunfall kam, ist erneut ein Biker verunglückt - der 21 Jahre alte Mann aus Gemünden musste mit schweren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Frankenberg transportiert werden.

Wie Zeugen gegenüber unserer Redaktion versicherten, war der junge Mann mit seiner weißen Honda am Pfingstsonntag gegen 11.15 Uhr von Altenlotheim kommend in Fahrtrichtung Frankenau unterwegs, als seine Maschine in einer Rechtskurve herausgetragen wurde. Fahrer und Honda prallten linksseitig in die Schutzplanke. Ersthelfer kümmerten sich um den Schwerverletzten bis zum Eintreffen der Retter. Mit dem RTW ging die Fahrt ins Krankenhaus nach Frankenberg. 

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Landesstraße 3085 gesperrt werden. Die Schadenshöhe an der Honda wurde auf 2500 bis 3000 Euro geschätzt.

Link: Tödlicher Motorradunfall bei Frankenau. (29.05.2022)

-Anzeige-

 

 

Publiziert in Polizei
Montag, 30 Mai 2022 08:37

Vollbremsung: Yamaha landet im Feld

VÖHL. Für einen Mann (49) aus Lehre endete die Motorradfahrt am Samstag zwischen Hof Lauterbach und Vöhl - der Niedersachse verletzte sich bei dem Sturz leicht, seine Maschine wurde stark beschädigt.

Nach Informationen an der Unfallstelle befuhr der 49-Jährige am 28. Mai die Kreisstraße 25 von Hof Lauterbach in Richtung Vöhl. Gegen 15 Uhr musste der Mann aus dem Landkreis Helmstedt vor einer scharfen Linkskurve stark abbremsen. Dabei konnte der Fahrer die Maschine nicht mehr kontrollieren. Die Yamaha kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Feld.

An der Yamaha entstand Sachschaden von 3000 Euro.

Link: Tödlicher Motorradunfall bei Frankenau (29.05.2022, mit Fotos)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 15 Mai 2022 19:17

Mit Kawasaki im Graben gelandet

FRANKENBERG. Ein Alleinunfall ohne Fremdschaden hat sich am Sonntag auf der Kreisstraße 126 ereignet.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 30 Jahre alter Mann aus dem Kreis Lippe (NRW) mit seiner 650er Kawasaki die Kreisstraße von Rengershausen in Richtung Frankenberg. Vermutlich schätzte der Biker die Linkskurve falsch ein, sodass er nach dem Sturz rechts im Straßengraben zum Liegen kam. Ein Notarzt, eine RTW-Besatzung und Polizeikräfte wurden um 14.55 Uhr alarmiert und trafen zeitnah an der Unfallstelle ein.

Nach der Erstversorgung musste der Motorradfahrer mit einer Fraktur ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht werden, das Motorrad wurde abgeschleppt. Mit etwa 2000 Euro wird der Sachschaden beziffert.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WALDECK. Den Kurvenverlauf der Landesstraße 3200 zwischen Nieder-Werbe und Sachsenhausen hat ein Fahranfänger am Sonntagnachmittag falsch eingeschätzt.

Nach Angaben der Polizei befuhr der 19-jährige aus Kassel mit seiner Suzuki gegen 16.30 Uhr die Uferstraße von Nieder-Werbe in Richtung Sachsenhausen. Im Kurvenbereich verlor der Fahranfänger die Kontrolle über seine Maschine, die Suzuki landete im Straßengraben, der Fahrer, der erst vor 14 Tagen die Führerscheinprüfung bestanden hatte, stürzte und kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand Sachschaden von 500 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Schwerverletzt musste am Karfreitag ein Motorradfahrer aus Kassel ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach aktuellem Kenntnisstand befuhr ein 20-Jähriger mit seiner Suzuki gegen 12 Uhr die Bundesstraße 450 von Wolfhagen in Richtung Twistesee. In Höhe der Ortschaft Landau überholte er ein Wohnmobil. Beim Einscheren geriet der Biker nach rechts auf die Bankette und prallte gegen die Leitplanke. Während seine 500er Suzuki vor der Planke zum Stehen kam, wurde der Kasseler darüber hinweg einen Abhang hinuntergeschleudert.

Ersthelfer kümmerten sich um den verletzten Biker und setzten den Notruf 112 ab. Mittels RTW kam der 20-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 59

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige