Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bontkirchen

Montag, 21 Juni 2021 10:40

Unfall in Diemelsee - 9000 Euro Sachschaden

DIEMELSEE. Hoher Grasbewuchs auf der Bankette führte am Sonntag auf dem Gemeindeweg zwischen Bontkirchen und Stormbruch zu einem Unfall mit Sach- und Personenschaden.

Nach Informationen der Polizei befuhr ein 21-jähriger Mann aus Marsberg mit seinem Audi A3 gegen 18.15 Uhr den Bülsenberg von Bontkirchen in Richtung Stormbruch. Zeitgleich steuerte ein Ehepaar aus Wirmighausen mit einem VW-Golf aus der Feldgemarkung in Höhe der Mönchsecke auf den Gemeindeweg zu, um nach rechts in Richtung Diemelsee abzubiegen.

Weil hohes Gras die Sicht auf den Durchgangsverkehr behinderte, tastete sich der 80-Jährige langsam vor und gab scheinbar im ungünstigen Moment Gas. Der vorfahrtsberechtigte Marsberger im Audi wurde überrascht und kollidierte mit dem Golf. Dabei trug die Ehefrau (78) im Golf leichte Verletzungen davon. Insgesamt wird der Sachschaden auf 9000 Euro geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 31 Januar 2021 18:14

Diemelsee: Ford kracht in Weidezaun

DIEMELSEE. Glück im Unglück hatten am Sonntagabend zwei Insassen eines blauen Ford auf der Landesstraße 3393 zwischen Bontkirchen und Kotthausen. Der Fahrer (21) und sein Beifahrer kamen mit dem Pkw auf eisglattem Asphalt von der Fahrbahn ab.

Nach ersten Informationen an der Unfallstelle waren die beiden Briloner (HSK) gegen 17.15 Uhr von Bontkirchen gekommen und wollten in Richtung Staumauer fahren. Am Abzweig nach Stormbruch war aufgrund des Schmelzwassers der vergangenen Tage ein Bach über die Ufer getreten und hatte die Straße überschwemmt. Minustemperaturen hatten die Fahrbahn an dieser Stelle mit Eis überzogen. Infolge dessen kam der Ford zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn, fing sich dann kurz, um nach einer Übersteuerung nach rechts zu Schleudern. Dort traf der Ford einen Baum, wurde abgeleitet und kam in einer Wiese auf der Seite zum Liegen. Drei Zaunpfähle müssen nun ersetzt werden - an dem Pkw des Hochsauerländers entstand Totalschaden. Der Fahrer blieb nach eigener Aussage unverletzt, über leichte Schmerzen in der Schulter klagte indes der Beifahrer.

Protokolliert hat den Unfall die Polizeistation Korbach.

Link: Unfallstandort am 31. Januar 2021

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 17 Januar 2021 12:44

Autos stoßen auf Gemeindestraße zusammen

DIEMELSEE/BONTKIRCHEN. Verschneite und glatte Straßen im Raum Diemelsee führten am Samstagmorgen zu einem Verkehrsunfall - beide Fahrzeugführer waren zu schnell und wurden verwarnt.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr ein 34-jähriger Mann mit seinem Mazda gegen 6.30 Uhr die Gemeindestraße von Stormbruch in Richtung Bontkirchen. Als er über den Höhenrücken an der "Mönchsecke" talabwärts fuhr, bemerkte er einen entgegenkommenden Audi, der sich aufgrund von Schneeglätte quer zur Fahrbahn gestellt hatte. Der 34-Jährige aus Adorf konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen, sodass er mit der Front in den Audi des 26-jährigen Mannes aus Sudeck gekracht war.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von je 1000 Euro, verletzt wurde niemand. Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmal darauf hin, dass der Verbindungsweg zwischen Stormbruch und Bontkirchen im Winter nicht gestreut und nicht geschoben wird. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 November 2020 13:55

Glätteunfall in Diemelsee - Audi Totalschaden

DIEMELSEE. Auf einem Streckenabschnitt der Landesstraße 3393 zwischen Willingen und der Sperrmauer ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall - nach Angaben der Polizei war plötzlich auftretendes Glatteis auf dem Asphalt ursächlich für den Alleinunfall.

Um 17.25 Uhr ging bei der Polizeistation Korbach der Notruf über einen Glätteunfall ein. Umgehend rückte eine Streifenwagenbesatzung aus und nahm die Personalien des 63-jährigen Fahrers aus Ratingen auf. Dieser war nach eigenen Angaben von Willingen kommend auf der Landesstraße unterwegs gewesen. Üblicherweise wollte er kurz hinter Bontkirchen (HSK) nach rechts auf die Gemeindestraße in Richtung Stormbruch abbiegen.

Dabei geriet sein grüner Audi 80 ins Schleudern, er durchfuhr einen Weidezaun und beschädigte einen Schildermasten. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf 3200 Euro, wobei 2500 Euro auf den Pkw entfallen, der mit Totalschaden abgeschleppt werden musste. Die Reparatur am Weidezaun wird etwa 500 Euro kosten und der Masten ca. 200 Euro. 

Verletzt wurde niemand. Um weitere Unfälle zu vermeiden streute die Straßenmeisterei die Landesstraße und die Gemeindestraße mit Salz ab.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 25. November 2020 in der Gemeinde Diemelsee.

-Anzeige-

 

    


Publiziert in Polizei

HOPPECKE/BONTKIRCHEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 61, zwischen Hoppecke und Bontkirchen, wurde am Freitagnachmittag eine Person schwer verletzt. Laut ersten Meldungen sollte die Person im Fahrzeug eingeklemmt sein. Die Löschgruppen Hoppecke, Messinghausen und der Löschzug Brilon wurden gemeinsam mit Rettungsdienst und Notarzt um 14.41 Uhr alarmiert.

Bei Eintreffen der Hoppecker Wehrleute war der Fahrer des Fahrzeugs bewusstlos, glücklicherweise aber nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem die Fahrertür mit einer Brechstange schnell geöffnet werden konnte, wurde der Patient umgehend an Rettungsdienst und Notarzt zur Erstversorgung übergeben.

Die Löschgruppe Hoppecke blieb für Aufräumarbeiten noch bis 16.30 Uhr an der Einsatzstelle. Die Einheiten aus Messinghausen und Brilon konnten kurz nach Eintreffen wieder einrücken. Insgesamt waren 38 Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort. Über Ursache und Höhe des Schadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. (Feuerwehr Brilon)

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr
Montag, 01 Oktober 2018 08:45

Bontkirchener Straße dicht - Lkw steht quer

BONTKIRCHEN/HOPPECKE. Derzeit steht in einer Spitzkehre auf der Bontkirchener Straße ein MAN quer und versperrt die Straße in beiden Fahrtrichtungen. Die Polizei hat deshalb die Kreisstraße 61 ab Bontkirchen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Nach Angaben des 21-jährigen Truckers war der hinten aufgesetzte Container auf seinem Auflieger zu schwer, sodass er mit seinem Lkw bergauf in einer Rechtskurve in Richtung Waldecker Land zum Stehen kam.

Die Polizei rief daher gegen 7 Uhr einen Abschleppdienst zu Hilfe, derzeit dauern die Abschlepparbeiten an. Ob der in Cuxhaven zugelassene Truck auf die Waage muss ist noch nicht bekannt. Beschädigt wurde weder der MAN noch die Leitplanke. Der Linienverkehr verspätet sich durch die Straßensperrung.

Link: Standort Lkw auf der Kreisstraße 61 am 1.10.2018

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 22 Mai 2018 20:16

Exhibitionist zeigt sich am Diemelsee

DIEMELSEE-HERINGHAUSEN. Ein bislang unbekannter Exhibitionist hat sich am Pfingstmontag gegen 16.20 Uhr vor zwei sieben Jahre alten Mädchen entblößt. Die beiden Mädchen spielten auf ihren Inlinern auf dem Parkplatz eines Campingplatzes am Seehof, als sich ein unbekannter Radfahrer näherte, die beiden Mädchen ansprach und sich vor ihnen entblößte.

Der Mann sprach Deutsch und war mit einem dunklen Fahrrad mit schmalen Reifen unterwegs. Er hatte sehr kurze Haare, fast eine Glatze. Er soll zwischen 50 und 60 Jahre alt sein. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer kurzen Jeanshose. Die Kinder rannten sofort weg und verständigten die Mutter. Zwischenzeitlich war der Unbekannte mit seinem Rad vermutlich in Richtung Bontkirchen verschwunden. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach. Unter der Telefonnummer 05631/9710 werden Informationen entgegengenommen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BONTKIRCHEN/STORMBRUCH. Für den Verkehr gesperrt ist die Gemeindestraße zwischen dem Diemelseer Ortsteil Stormbruch und Bontkirchen. Starke Schneeverwehungen machen ein Durchkommen unmöglich. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag mussten Pkws abgeschleppt werden.

Am Sonntag wurde ein weißer Audi von einem Jagdpächter mit seinem Bundeswehr-Mercedes aus der weißen Pracht befreit. Im Übrigen weisen Warnschilder darauf hin, dass die Straße bei Schnee nicht geräumt wird und die Durchfahrt verboten ist. (112-magazin)

Anzeige:





Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten zwei Autofahrer aus dem Hochsauerlandkreis, weil ein umgestürzter Baum die Landesstraße 3393 versperrte - beide Fahrer blieben unverletzt, es entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Zugetragen hatte sich der Unfall am frühen Mittwochmorgen gegen 7.22 Uhr, als eine umgestürzte Buche bei Kotthausen die Fahrbahn versperrte. Ein aus Richtung Willingen in Richtung Diemeltalsperre fahrender 20-Jähriger aus Marsberg war mit seinem blauen VW-Polo aufgrund widriger Witterungseinflüsse von der umliegenden Buche überrascht worden und raste trotz eingeleiteter Bremsung über die Buche. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt - die Polizei gibt den Schaden an dem Polo mit 1500 Euro an.

Zeitgleich steuerte ein 37-jähriger Marsberger seinen Golf Kombi aus entgegengesetzter Richtung in Fahrtrichtung Bontkirchen. Auch dieser Fahrer wurde von dem querliegenden Baum überrascht und überfuhr mit seinem Golf ebenfalls die Buche. Der Pkw wurde an der Stoßstange und am Unterboden erheblich beschädigt. Rund 2000 Euro muss der Golffahrer für die Reparatur berappen.

Die Unfallaufnahme führten die Beamten der Polizeistation Korbach. (112-magazin)

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Donnerstag, 14 September 2017 15:16

Ohne Licht auf unbeleuchteten Ladewagen aufgefahren

DIEMELSEE/BONTKIRCHEN. Auf einen Ladewagen ist gestern Abend ein Radfahrer bei Bontkirchen aufgefahren. Nach Angaben eines Zeugen war der 34-jährige Sportler bei stürmischem Wetter in der abendlichen Dämmerung aus Richtung Hoppecke in Richtung Bontkirchen unterwegs gewesen, als unvermittelt vor ihm auf abschüssiger Straße in einer Rechtskurve ein mit Stroh- oder Heu beladener Ladewagen auftauchte, der von einem Schlepper gezogen wurde.

Ein sofortiger Bremsversuch des Willingers scheiterte jedoch an der nassen Fahrbahn und dem Bremsweg. Der 34-Jährige prallte mit seinem Mountainbike auf das Heck des unbeleuchteten Ladewagens und kam dabei zu Fall. Ein nachfolgender Autofahrer, hielt sofort an und leistete Erste Hilfe bei dem Biker, der sichtlich unter Schock stand. Außer ein paar Prellungen und einigen Abschürfungen an Handrücken, rechtem Knie und Ellenbogen war der Willinger unverletzt geblieben - wohl auch deshalb, weil der 34-Jährige einen Helm getragen hatte.

An dem Mountainbike entstand ein Schaden von 800 Euro, eine Lichtanlage war nach Auskunft des Zeugen an dem Rad ebenfalls nicht vorhanden. Der Schlepper samt Ladewagen hatte scheinbar von dem Auffahrunfall nichts mitbekommen und war nicht mehr auffindbar.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige