Leerstehende Wohnung ausgebrannt - Kasseler Kripo ermittelt

Mittwoch, 22 Juni 2022 19:40 geschrieben von
Eine in Vollbrand geratene Wohnung in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus in der Fuldatalstraße beschäftige am Mittwochnachmittag (22. Juni 2022) die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kassel. Eine in Vollbrand geratene Wohnung in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus in der Fuldatalstraße beschäftige am Mittwochnachmittag (22. Juni 2022) die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kassel. Pressefoto: Feuerwehr Kassel

KASSEL. Eine in Vollbrand geratene Wohnung in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus in der Fuldatalstraße beschäftige am Mittwochnachmittag (22. Juni 2022) die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kassel. Die Wohnung brannte aus, eine Ausbreitung auf andere Teile des Gebäudes konnte die Feuerwehr erfolgreich verhindern.

Über den Notruf 112 gingen gegen kurz nach 11 Uhr mehrere Notrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr Kassel ein. Die Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einem Gebäude in der Fuldatalstraße. Der kurz darauf eintreffende Löschzug der Berufsfeuerwehr der Feuerwache 1 stellte dann eine in Vollbrand stehende Wohnung im 2. Obergeschoss fest und leitete umgehend die Löschmaßnahmen ein. Ein Trupp unter Atemschutz brachte den Brand mit einem Strahlrohr zügig unter Kontrolle.

Ein weiterer Trupp kontrollierte die ebenfalls verrauchten oberen Stockwerke und konnte glücklicherweise keine Personen in dem leerstehenden Gebäude feststellen. Das Gebäude wurde während der Löschmaßnahmen maschinell belüftet um es vom Brandrauch zu befreien. Durch den schnellen und gezielten Einsatz der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf weitere Gebäudeteile erfolgreich verhindert werden.

Während Löschmaßnahmen war die Fuldatalstraße in beide Richtungen voll gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund eine Stunde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

- Anzeige -

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige