Auf Schneeglätte überschlagen: Einsatz am Medebacher Schlossberg

Sonntag, 10 April 2022 21:37 geschrieben von 112-Magazin
Der Pkw landete nach dem Unfall auf dem Dach. Der Pkw landete nach dem Unfall auf dem Dach. Fotos: Feuerwehr Medebach

MEDEBACH.Am  vergangenen Donnerstag alarmierte die Leitstelle des Hochsauerlandkreises um 19.58 Uhr mit Stichwort "H0 Unfall ohne Eingeklemmte" den RTW Winterberg sowie die Einheiten Küstelberg und Deifeld. Auch der ELW Medebach sowie die Polizei wurden alarmiert. Am Schloßberg zwischen Küstelberg und Medebach war der PKW eines 18-jährigen Medebachers auf Grund schneeglatter Straße aus Küstelberg kommend von der Straße abgekommen und über die Gegenfahrbahn in eine Böschung gerutscht. Der PKW-Fahrer konnte sich aus dem umgestürzten, auf dem Dach liegenden Auto selbst befreien.

Die mit ihrem TSF ersteintreffende Einheit Küstelberg übergab den Fahrer an den eintreffenden RTW aus Winterberg, sicherte zeitgleich die Einsatzstelle ab und erkundete weiter die Einsatzstelle. Die Einheit aus Deifeld sicherte mit ihrem TSF-W den Brandschutz, unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle und leuchtete diese mit Lichtmasten aus. Der ebenfalls eintreffende ELW aus Medebach übernahm den Funkverkehr mit der Leitstelle. Auch die Wehrleitung war vor Ort. Die Polizei aus Winterberg nahm den Unfall auf. Der PKW-Fahrer wurde bei diesem Unfall nur leicht verletzt und konnte nach Erstbehandlung im RTW auf eigenen Wunsch hin von seiner per Telefon informierten Mutter abgeholt werden. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Nachdem die Feuerwehr die Einsatzstelle in Abstimmung mit der Polizei aufgeräumt und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen hatte, wurde die Unfallstelle an die Polizei übergeben.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige