Sonne blendet: Unfall mit Verletzten

Freitag, 12 November 2021 16:21 geschrieben von
Die Fahrerin des Subaru wurde von der Sonne geblendet und übersah den entgegnkommenden Geländewagen. Die Fahrerin des Subaru wurde von der Sonne geblendet und übersah den entgegnkommenden Geländewagen. Fotos: Matthias Böhl (112-Magazin)

LEIMSTRUTH. Erneut kam es an der Kreuzung Leimstruth – Rohrbach zu einem Verkehrsunfall, bei dem Menschen verletzt wurden. Schon lange wartet man hier auf einen Kreisverkehr. Diesmal war der Unfall zwar auf die tief stehende Sonne zurück zu führen, ein Kreisverkehr hätte vor Ort die Folgen aber sicher gemindert, oder den Unfall tatsächlich erst gar nicht passieren lassen. Ein silberner Subaru Forester und ein schwarzer Chevrolet sind im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, der Beifahrer im Chevrolet wurde dabei verletzt und musste mit dem DRK Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, wollte die Fahrerin des silbernen Forester aus Schameder kommend von der B 62 nach links in Richtung Rohrbach abbiegen. Wegen der tief stehenden Sonne hatte die Frau dabei den aus Richtung Leimstruth herannahenden Chevrolet übersehen, der in Richtung Schameder fahren wollte. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge dann zusammen. Sie wurden dabei so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Außerdem mussten die Feuerwehren aus Schameder und Balde ausrücken, um auslaufende Betriebsmittel abzustreuen. Die Polizei führte den Verkehr um die Unfallstelle herum, sodass die Straße nur von Schameder in Richtung Rohrbach nicht befahren werden konnte.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige