Unfall und Flucht: Einbrecher lässt Fahrzeug auf der Straße stehen

Sonntag, 23 Mai 2021 12:54 geschrieben von
Eine ungewöhnliche Flucht hat sich in der Nacht auf Freitag in Kassel ereignet. Eine ungewöhnliche Flucht hat sich in der Nacht auf Freitag in Kassel ereignet. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Ein bislang unbekannter Täter richtete in der Nacht zu Freitag im Kasseler Stadtteil Bettenhausen allerhand Schaden an - nachdem er zunächst versucht hatte, in eine Bäckerei und eine Tankstelle einzubrechen, flüchtete er unerkannt in einem silbernen Ford Focus mit polnischen Kennzeichen. Mit genau diesem Fahrzeug kam er wenige Stunden später in einer Rechtskurve in der Mündener Straße von der Fahrbahn ab und krachte in den Zaun einer Firma. Anschließend ließ der Unbekannte das völlig demolierte Auto auf der Straße stehen und ergriff zu Fuß die Flucht von der Unfallstelle. Die Kasseler Polizei sucht nach Zeugen, denen das Fahrzeug aufgefallen ist oder die Hinweise auf den Täter geben können. Es handelt sich um einen Mann mit Glatze und sportlicher Statur, der graue Oberbekleidung und schwarze Schuhe trug.

Einbrüche in Heiligenröder Straße

Die beiden Einbrüche in die Bäckerei und die Tankstelle in der Heiligenröder Straße hatten sich nach bisherigem Ermittlungsstand in der Zeit zwischen 22 und 23 Uhr ereignet. An der Bäckereifiliale in der Einkaufspassage hatte der Täter mit unbekanntem Werkzeug eine Scheibe herausgetrennt und war so in das Geschäft eingestiegen. Beute machte er hier aber nach ersten Erkenntnissen nicht.

Deutlich brachialer ging der Täter bei dem Einbruchsversuch in die nahegelegene Tankstelle vor. Anhand der Auswertung von Bildern einer Überwachungskamera fuhr er mehrfach mit dem Ford Focus gegen eine Glastür sowie eine Nebeneingangstür, um sich so ein Einstiegsloch in das Gebäude zu verschaffen. Außer einem Schaden von 1000 Euro richtete er jedoch mit dieser Aktion nichts an, denn der Unbekannte gelangte nicht in die Tankstelle.

Ford Focus kracht in Firmenzaun

Gegen 3.40 Uhr meldeten schließlich die Mitarbeiter der Firma den erheblich beschädigten silbernen Ford Focus mit eingeschaltetem Warnblinklicht mitten auf der Straße. Vom Fahrer des Wagens, der zu Fuß in unbekannte Richtung geflüchtet war, fehlte bereits jede Spur. Neben einem erheblichen Schaden an dem Zaun der Firma entstand an dem Pkw ein Totalschaden von rund 5000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Auto stellten die eingesetzten Polizisten des Reviers Ost sicher und ließen es von einem Abschleppunternehmen abtransportieren. Eine Fahndung nach dem Fahrer des Wagens verlief ohne Erfolg.

Die bisherigen Ermittlungen hinsichtlich des in Polen zugelassenen Autos konnten noch nicht zur Identifizierung des Täters führen. Zeugen, die Hinweise hinsichtlich der Einbrüche oder der Unfallflucht geben können, melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561/9100. (ots/r)

- Anzeige -

Letzte Änderung am Sonntag, 23 Mai 2021 15:18

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige