Höhenretter unterstützen Rettungsdienst

Dienstag, 07 Februar 2012 21:14 geschrieben von

WILLINGEN. Fünf Einsatzkräfte der THW-Höhenrettung haben am Sonntag den Rettungsdienst im Upland unterstützt. Dabei galt es, verletzte Wintersportler ins Tal zu transportieren.

Ausreichend Schnee auf gut präparierten Pisten und strahlend blauer Himmel über den Willinger Bergen sorgte am Sonntag für ein reges Treiben auf den Skipisten im Upland. Dabei blieben Stürze, bei denen sich Wintersportler verletzten, nicht aus.

Zu vier Einsätzen musste das THW ausrücken, um gestürzte und verletzte Skisportler von den Abfahrten zu holen. Am Fuß der Skihänge wurden die Verletzten dem Rettungsdienst übergeben. Die fünf Helfer waren am Sonntag für insgesamt 13 Stunden im Einsatz. Die Zusammenarbeit mit dem DRK-Rettungsdienst und dem Notarzt verlief reibungslos zum Wohle der Patienten.


Link:
THW Korbach

Letzte Änderung am Donnerstag, 09 Februar 2012 22:08

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige