Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeugenhinweise

Sonntag, 26 September 2021 16:50

Beim Utopia: Ford angefahren und abgehauen

GEISMAR. Im Frankenberger Ortsteil Geismar hat sich am frühen Samstagmorgen eine Verkehrsunfallflucht ereignet - sollte der Unfallverursacher nicht gefunden werden, bleibt der Besitzer (19) des Fahrzeugs auf dem Schaden sitzen.

Wie aus Polizeikreisen zu erfahren war, hatte der 19-Jährige aus Frankenberg seinen grauen Ford in der Straße "Teichberg" in Höhe der dortigen Diskothek um Mitternacht ordentlich am rechten Fahrbahnrand geparkt. Zwischen 00 Uhr und 10 Uhr am Samstag wurde der Focus - vermutlich bei der Vorbeifahrt- von einem anderen Fahrzeug an der Stoßstange und am Kotflügel beschädigt. Beziffert wird der entstandene Sachschaden auf 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Gleich zwei Unfallfluchten werden von der Bad Arolser Polizei verfolgt - um die Straftaten schnell aufklären zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Die erste Unfallflucht wurde der Polizeistation am Montag gemeldet. Laut des 41-jährigen Halters hatte dieser seinen weißen Audi Q5 am Sonntag gegen 8.30 Uhr auf einem Parkplatz am Twistesee abgestellt und bei seiner Rückkehr erhebliche Beschädigungen am hinteren Radkasten, der Heckstoßstange, der Fahrertür und der Felge entdeckt. Die Sachschadenshöhe beträgt mindestens 1000 Euro. Vom Verursacher fehlte jede Spur.

Auch die zweite Verkehrsunfallflucht wurde am Montag angezeigt. In der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr hatte eine 62-jährige Frau ihren 1er BMW in der Helenenstraße abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug lag der linke Außenspiegel auf der Fahrbahn. Nach Angaben der Polizei muss der Spiegel von einem vorbeifahrenden Fahrzeug "abrasiert" worden sein. Schadenshöhe: 150 Euro.

In beiden Fällen bittet die Polizei Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 um Zeugenhinweise.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 06 Mai 2021 13:52

Tresor gefunden - Polizei sucht Eigentümer

BAD WILDUNGEN. Eine Streife der Polizei Bad Wildungen hat am 27. April einen aufgebrochenen Tresor auf einem Trampelpfad durch den Wald auf Höhe der Wandelhalle bei Bad Wildungen entdeckt. Es ist möglich, dass der Tresor bei einem Einbruch gestohlen wurde. Der Tresor wurde vermutlich mithilfe eines Trennschleifers oder ähnlichem Gerät geöffnet und könnte schon längere Zeit im Wald versteckt liegen.

Auffällig ist, dass der Tresor mit einer selbstgebauten Holzkonstruktion verbunden ist. Um Licht ins Dunkel zu bringen, bittet die Polizei um Hinweise die zur Aufklärung der Herkunft des Tresors beitragen. Die Telefonnummer lautet 05621/70900.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAUNATAL. Ein bislang nicht identifizierter Täter zeigte sich am Dienstagnachmittag unsittlich gegenüber einer 42-Jährigen Frau in der Baunataler Innenstadt. Bei Eintreffen der nach dort geeilten Streife der Baunataler Polizei fehlte von dem Exhibitionisten allerdings jede Spur. Da eine Beschreibung des Täters vorliegt, erbitten die zuständigen Ermittler der Kasseler Kriminalpolizei Zeugenhinweise.

Wie die aufnehmenden Polizisten berichten, ereignete sich der Vorfall gegen 15 Uhr in der Nähe des zentralen Omnibusbahnhofes. Die 42-jährige Frau aus Baunatal sah den auf dem Gehweg stehenden Mann neben einer Kirche, wie sie den Polizisten später berichtete. Nachdem er sich ihr gegenüber unsittlich gezeigt hatte, ging die Frau zunächst weiter, rief aber sofort die Polizei.

Trotz einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnte der Exhibitionist durch die Polizisten nicht mehr aufgespürt werden. Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt. 

  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • ungefähr 1,70 Meter groß
  • schlank
  • bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover
  • trug darüber eine blaue Sportjacke
  • blaue Jeans
  • trug Turnschuhe
  • dunkler Rucksack auf dem Rücken

Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben oder den Ermittlern Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561-9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

FRANKENAU. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Frankenau, im Randweg, in ein Geschäft für Motorgeräte einzubrechen.

Sie hebelten eine Tür mit Brachialgewalt auf und gelangten so in die Kellerräume, in denen aber nichts Verwertbares gelagert wird. Weiter in die Geschäftsräume konnten sie von dort nicht gelangen, sie gaben deshalb ihr grandios geplantes Vorhaben auf.

Bereits in den Jahren 2016 und 2017 waren Einbrecher zumindest in das Geschäft eingedrungen, dort löste dann die Alarmanlage mit hoher Dezibelzahl aus, sodass die Täter ohne Beute den Rückzug antraten. 

Wer in der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober oder auch an den Tagen zuvor verdächtige Beobachtungen zu Fahrzeugen oder Personen gemacht hat, setzt sich bitte mit der Polizeistation Frankenberg in Verbindung - die Telefonnummer lautet 06451/72030.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 September 2019 08:37

Spiegel "abgepflügt" - Verursacher bitte melden

KORBACH-NORDENBECK. Eine 31 Jahre alte Frau aus Lichtenfels musste am Dienstag unliebsame Erfahrungen mit einem Mehrscharpflug machen - an ihrem Jumper wurde während der Vorbeifahrt der linke Außenspiegel abrasiert.

Zu dem Unfall kam es am 17. September auf der Landesstraße 3076 als die Frau mit ihrem blauen Citroen gegen 18.30 Uhr die Landesstraße von Korbach in Richtung Nordenbeck befuhr.  Dabei kam ihr eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit einem angehängten Pflug entgegen. Da der Fahrer mit seinem Schlepper vermutlich nicht weit genug rechts fuhr, kam es zu einer Kollision zwischen dem Pflug und dem linken Außenspiegel des Franzosen. Der Spiegel wurde so stark beschädigt, dass die Polizei den Schaden auf etwa 400 Euro schätzt.

Vermutlich hat der Fahrer des Treckers den Unfall nicht mitbekommen. Daher sucht die Polizei Zeugen des Unfalls - auch dem Fahrer des Schleppers, der vermutlich vom Feldeinsatz kam, wird vonseiten der Beamten empfohlen, sich bei der Polizei zu melden, um die Sache bereinigen zu können. 

Die Telefonverbindung lautet: 05631/9710.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 15 September 2019 17:51

Unfallflucht in Bad Arolsen - BMW angefahren

BAD AROLSEN. Einem Anwohner der Kaulbachstraße wurde übel mitgespielt - sein weißer BMW wurde beschädigt, der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub.

Wie die ermittelnden Beamten der Polizeistation Bad Arolsen mitteilen, hatte der Besitzer seinen 3er BMW  am 13. September in einer Parkbucht in Höhe der Hausnummer 5 gegen neun Uhr abgestellt - als er am 14. September um 18 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, stellte er an der vorderen Stoßstange eine Beschädigung fest. Vermutlich, war ein anderes Fahrzeug beim Rangieren gegen den BMW gefahren.

Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 05691/97990.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

BOTTENDORF. Auf LKW-Reifen abgesehen hatten es unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Bottendorf. Zum Abtransport müssen die Einbrecher ein geeignetes Fahrzeug benutzt haben, jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Die Täter gelangten an zwei Metallcontainer auf dem Betriebsgelände eines Fuhrunternehmens in der Straße Zum Steggrund. Diese Container öffneten sie gewaltsam und konnten so insgesamt 16 Lkw-Reifen der Marke Michelin sowie einen Heckfahrradträger für Anhängerkupplungen stehlen. Mit dem Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro konnten die Einbrecher unerkannt flüchten.

Das sie zum Abtransport der Beute ein größeres Fahrzeug benutzt haben müssen, erhofft sich die Polizeistation Frankenberg, unter der Rufnummer 06451/72030 Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Dienstag, 10 September 2019 17:35

Kurve "geschnitten" - Radfahrer stürzt

BAD AROLSEN. Ein jugendlicher Radfahrer stürzte am Montag in Mengeringhausen, weil der Fahrer eines Pkws eine "Kurve" geschnitten hat - anstatt sich um den 14-Jährigen zu kümmern, setzte der Fahrer seinen Weg fort. Jetzt ermittelt die Polizei und sucht Zeugen des Vorfalls.

Die Mutter des Jugendlichen erschien am Abend des 9. Septembers auf der Polizeidienststelle Bad Arolsen und erstattete Anzeige gegen den Fahrer eines silbergrauen Pkws, der gegen 13.05 Uhr mit seinem Wagen aus Richtung Grundschule in Fahrtrichtung Ermlandstraße unterwegs war. Zeitgleich kam dem silbergrauen Pkw der Schüler mit seinem schwarzen Mountainbike auf dem Arolser Weg entgegen. Im Bereich einer Linkskurve "schnitt" der Fahrer des Pkws die Kurve, sodass der Junge ausweichen musste und zu Fall kam. Dabei verletzte sich der 14-Jährige im Rippenbereich.

Detaillierte Angaben zum Fluchtfahrzeug kann der 14-Jährige nicht machen. Weder das amtliche Kennzeichen, noch der Fahrzeugtyp ist bekannt. Auffällig war aber eine gelbe Umrandung an dem Kennzeichen. 

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Kontaktnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Samstag, 18 Mai 2019 10:58

Audi TT angefahren - Täter flüchtet

KORBACH. Einer Unfallflucht gehen die Ermittler der Polizeistation Korbach derzeit nach - die Beamten suchen Zeugen der Tat.

Ordnungsgemäß hatte eine Korbacherin am 17. Mai, um 15.20 Uhr, ihren Audi TT auf dem Herkules-Parkplatz in der Briloner Landstraße 39 abgestellt, um Lebensmittel zu kaufen. Als die Frau nur 20 Minuten später zu ihrem TT zurückgekehrt war, entdeckte sie eine erhebliche Beschädigung an ihrem Wagen. Wahrscheinlich wurde der TT beim Rangieren durch ein anderes Fahrzeug beschädigt.

Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden am Audi der Betroffen auf etwa 1000 Euro geschätzt. Der Verursacher flüchtete unerkannt, daher bitte die Polizei um Hinweise von Zeugen. Die Telefonnummer lautet 05631/9710.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige