Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mohnhausen

FRANKENBERG. Eine ungewöhnliche Verkehrskontrolle führten Beamte der Polizeistation Frankenberg am 11. Juni durch.

Eine Funkstreife der Polizeistation Frankenberg befuhr am 11. Juni gegen 15.30 Uhr die Landesstraße 3073 von Frankenberg in Richtung Haina (Kloster). Vor ihnen fuhr ein altes Sonderkraftfahrzeug, ein violetter Suzuki Swift, an dem ein Versicherungskennzeichen und eine Plakette für eine zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h angebracht waren. Die Beamten bemerkten direkt, dass sich der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht verringerte, obwohl sie die Strecke mit 80 km/h befuhren.

Im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle vor Mohnhausen wurde der Suzuki sichergestellt und abgeschleppt. Der Fahrer, ein 67-Jähriger aus der Großgemeinde Haina (Kloster), musste sich ein Taxi rufen.

Technisches Gutachten auf Allendorfer Flugplatz

Um das Fahrzeug auf die Probe zu stellen, beantragte die Polizei bei der Staatsanwaltschaft, ein technisches Gutachten durchführen zu dürfen - hierfür brachte man den Wagen auf den Flugplatz nach Allendorf (Eder), um ihn umfassend überprüfen zu können.

Im ersten und einzigen Gang konnte das Fahrzeug trotz des gemächlichen Antritts auf sage und schreibe 110 km/h beschleunigt werden - der Drehzahlmesser war am Anschlag. Weitere Untersuchungen ergaben, dass die technische Einrichtung im Motorraum, die für die Drosselung zuständig und im Regelfall verplombt und verschlossen ist, von einem Unbekannten aufgebrochen und manipuliert worden war.

Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen

Der betroffene Swift wird seinen Lebensabend nicht auf den Straßen Waldeck-Frankenbergs verbringen - der Fahrer gab an, das Fahrzeug entsorgen zu wollen. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Versicherungsgesetz und Steuerhinterziehung eingeleitet. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/HAINA. Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ist am Mittwoch ein junger Motorradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert worden. 

Auf Nachfrage bestätigte die Polizei in Frankenberg den Unfall, der sich gegen 13.10 Uhr auf der Landesstraße 3073 ereignet hat. Nach ersten Informationen war der 17-Jährige aus der Gemeinde Haina mit seiner 125er Yamaha von Mohnhausen in Richtung Bockendorf unterwegs gewesen, als ein Reh die Straße überqueren wollte. Völlig überrascht von dem Wildwechsel kollidierte der junge Mann mit dem Reh und kam zu Fall. 

Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt und musste mit einem RTW ins Krankenhaus nach Frankenberg eingeliefert werden. Nicht überlebt hat das Reh, dass nach dem Zusammenprall an der Unfallstelle verendete. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Aquaplaning auf der Landesstraße 3073 führte am Sonntagmorgen zu einem Alleinunfall - ein Pkw wurde total beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 1.15 Uhr, als ein 25 Jahre alter Frankenberger mit seinem Toyota von Römershausen in Richtung Mohnhausen unterwegs war. In einer Rechtskurve kam der Fahrer von der Landesstraße ab, kollidierte anschließend mit zwei Bäumen und kam im Straßengraben zum Liegen. Unverletzt konnte der 25-Jährige seinen Avensis verlassen und die Polizei informieren. 

Nach Angaben der Polizei entstand an dem Toyota wirtschaftlicher Totalschaden. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 29 September 2019 19:24

Fahranfängerin kommt von Fahrbahn ab - Polo Schrott

RÖMERSHAUSEN/MOHNHAUSEN. Eine Linkskurve wurde am Samstag einer Fahranfängerin auf der Landesstraße 3073 zum Verhängnis - wahrscheinlich war nicht angepasste Geschwindigkeit ursächlich für den Unfall.

Mit leichten Verletzungen wurde die junge Frau aus Frankenberg am Samstagmorgen zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus gebracht, sie konnte die Klinik aber schon nach kurzer Zeit verlassen. Laut Polizeiprotokoll befuhr die junge Frau mit ihrem blauen Polo gegen 9.55 Uhr die Landesstraße von Friedrichshausen kommend über Römershausen in Richtung Mohnhausen. In einer Linkskurve kam die 18-Jährige von der Fahrbahn ab und landete mit ihrem VW im Graben. Dabei wurde ihr blauer Polo zerstört.

Die Polizei gibt den Sachschaden an dem älteren Modell mit 1500 Euro an. Der Wagen musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

RÖMERSHAUSEN/MOHNHAUSEN. Gegen 15.15 Uhr ereignete sich am Donnerstag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Römershausen und Mohnhausen. Die Feuerwehren aus Löhlbach, Haina (Kloster), Halgehausen, Römershausen und Oberholzhausen waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Unfallzeit befuhr eine 18-Jährige mit ihrem grauen 1er BMW die Landesstraße 3073 von Römershausen in Richtung Mohnhausen. In entgegengesetzter Richtung war eine 43-Jährige mit ihrem Mercedes unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren BMW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug rutschte über den Grünstreifen und kollidierte mit zwei Bäumen.

Durch den Aufprall wurden Teile des BMW durch die Luft geschleudert, die den grauen Mercedes Benz der 43-Jährigen trafen, woraufhin auch diese die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach links in den Straßengraben rutschte.

Durch den Unfall verletzte sich die 18-Jährige schwer. Ein Notarzt versorgte die junge Frau vor Ort, anschließend wurde sie mit einem Krankenwagen in das Frankenberger Krankenhaus gebracht. Die 43-jährige Frau verletzte sich nicht.

Die alarmierten Feuerwehren stellten bei Ankunft fest, dass sich keine eingeklemmten Personen mehr in den Fahrzeugen befinden. Die Kameradinnen und Kameraden stellten daraufhin einen zweifachen Brandschutz sicher, sicherten die Unfallstelle ab und beseitigten die Trümmerteile am Unfallort. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Thomas Bahr wieder abrücken.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Montag, 29 Oktober 2018 13:55

Blitzer in Mohnhausen

HAINA-MOHNHAUSEN. Derzeit wird im Hainaer Ortsteil Mohnhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beide Fahrtrichtungen.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unaghängig davon ob Radarkontrollen gemeldet wurden.

- Anzeige -


Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 11 April 2018 08:25

Blitzer in Hainaer Ortsteil

HAINA. Einen weiteren Blitzer meldet eine Leserin von 112-magazin.de:  Derzeit wird im Hainaer Ortsteil Mohnhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beide Fahrtrichtungen in einer 50er Zone. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unaghängig davon ob in den Medien Radarkontrollen gemeldet werden. (112-magazin)

Heute: Aktuelle Metzgerangebote...



Publiziert in Blitzer

FRANKENBERG. Im Bereich der Knottenmühle kam es am gestrigen Montagabend zu einem Unfall im Begegnungsverkehr - der Verursacher suchte das Weite, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Mit ihrem weißen 3er BMW befuhr eine 21-jährige Frau aus der Großgemeinde Haina die Landesstraße 3073 aus Richtung Mohnhausen in Fahrtrichtung Römershausen. In einer Rechtskurve kam ihr gegen 20.40 Uhr ein Pkw entgegen, der die Kurve für sich vereinnahmte und dabei deutlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam es zur Berührung der beiden Außenspiegel.

Während die 21-Jährige ihren Wagen sofort anhielt, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seinen Weg fort. Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei dem Kontrahenten um den Fahrer eines silbergrauen VW-Golf IV handeln.

Die Polizeistation Frankenberg hat sich der Sache angenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Es wird davon ausgegangen, dass der linke Außenspiegel des Unfallflüchtigen ebenfalls stark beschädigt ist. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Der Sachschaden an dem BMW wurde von der Polizei auf 1000 Euro geschätzt.  (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 Februar 2018 09:18

Citroen landet im Feld - Mann aus Auto geschleudert

MOHNHAUSEN/FRIEDRICHSHAUSEN. Für einen 84 Jahre alten Mitfahrer endete am Sonntagnachmittag die Tour im Krankenhaus - der Mann war nicht angeschnallt und wurde bei dem Alleinunfall aus dem Citroen geschleudert und schwer verletzt. Die 65-jährige Fahrerin kam ohne Verletzungen davon, die 87-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen waren die Personen auf der Landesstraße 3073, gegen 15.30, von Mohnhausen in Richtung Friedrichshausen unterwegs. Auf Grund der glatten Fahrbahn kam der rote Citroen C3 nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im angrenzenden Acker zum Stehen.

Bei dem Unfall wurde der 84-jähriger Mitfahrer aus Allendorf (Eder) aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. Vermutlich war dieser nicht angeschnallt. Die 87-jährige Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Die sofort alarmierten Rettungskräfte brachten die zwei verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser, nachdem sich ein Notarzt um die Erstversorgung gekümmert hatte.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

- Anzeige -






Publiziert in Polizei
Donnerstag, 16 November 2017 14:46

Blitzer in Mohnhausen

HAINA/MOHNHAUSEN. Derzeit wird im Hainaer Ortsteil Mohnhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Gemessen wird in der Ortsdurchfahrt in beide Fahrtrichtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon ob in den Medien Radarkontrollen gemeldet wurden oder nicht.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige