Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sundern

Montag, 30 Juli 2018 17:21

Einbrüche im Hochsauerlandkreis

HOCHSAUERLANDKREIS. Im Hochsauerlandkreis kam es am Wochenende zu missglückten, aber auch erfolgreichen Einbrüchen.

Sundern: In Amecke kam es Freitagmorgen gegen 03.00 Uhr in der Illingheimer Straße zu einem versuchten Metalldiebstahl, den Dieben gelang es jedoch nicht in den Betrieb zu gelangen. Es entstand ein Sachschaden. Hinweise werden an die Polizeiwache in Sundern unter der der Telefonnummer 02933/90200 erbeten.  

Arnsberg: In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der "Langen Wende" ein. Hier hebelten sie dann die Tür einer Wohnung auf und entwendeten dort diverse Gegenstände.

In der Eickelstraße in Bruchhausen entwendeten unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von einem Firmengelände diverse Gegenstände. Die Täter beschädigten einen Metallzaun um auf das Gelände zu gelangen.

Hinweise erbittet die Polizeiwache in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 26 Juli 2018 14:04

Autounfall: Unfallgegner gesucht

SUNDERN. Am Dienstagmorgen zwischen 07.30 Uhr und 07.45 Uhr überholte ein grauer Volvo ein Auto aus dem Märkischen Kreis.

Hierbei kam es scheinbar zu einem kurzen Zusammenstoß zwischen dem Spiegel des Autos aus dem Märkischen Kreis und dem Volvo. Die Unfallörtlichkeit liegt zwischen Endorf und Röhrenspring. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Sundern unter der Telefonnummer 02933/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Samstag, 26 Mai 2018 10:42

Zwei Mal Alkohol - zwei Mal Karte weg

SUNDERN. Ein Freundschaftsdienst endete am Samstag für zwei Männer in einem Fiasko. Gegen 1 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Mann aus Arnsberg mit seinem Pkw die Bundesstraße 229 von Sundern in Richtung Hachen. Am Abzweig der Straße "Krähenberg" touchierte er in einer leichten Linkskurve mit dem rechten Vorderreifen den Bordstein. Hierdurch wurden das Rad und die Aufhängung so beschädigt, dass der Pkw nicht mehr fahrbereit war.

Die Polizei wurde durch Zeugen über den Sachverhalt informiert. Der 20-Jährige stand unter Alkoholeinfluss und der Pkw war mit Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs ausgestattet. Im Nachgang wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Vor Eintreffen der Polizei hatte der 20-Jährige einen 40-jährigen Bekannten aus Sundern telefonisch gebeten, ihn abzuschleppen. Bei Eintreffen der Polizei wurde bei der Überprüfung des 40-Jahrigen vor Ort ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt. Nach einem Alco-Test wurde gegen den 40-Jährigen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in HSK Polizei

SUNDERN. Ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Balve wurde bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag gegen 14.30 Uhr schwer verletzt.

Eine 25-jährige Frau aus Arnsberg war mit ihrem Wagen auf der Allendorfer Straße in Richtung Finnentrop unterwegs. In Allendorf wollte sie nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 48-jährigen Motorradfahrer.

Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 11 April 2018 20:58

Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

SUNDERN. Einen schwer verletzten Motorradfahrer forderte am Dienstag ein Verkehrsunfall auf der Hachener Straße.

Der 54-jährige Motorradfahrer aus Altena fuhr um 16.25 Uhr in Richtung Sundern, wobei er den stockenden Verkehr überholte. Eine 62-jährige Autofahrerin fuhr einige Fahrzeuge vor dem Motorradfahrer.

Als sie nach links ausscherte, um ihr Auto zu wenden, kam es zum Zusammenstoß mit dem von hinten überholenden Motorrad. Der Mann aus Altena wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

ENKHAUSEN (Hochsauerlandkreis).  In einem alten Bauernhaus kam es in der vergangenen Nacht zu einem verheerenden Brand - Menschen, Pferde und Hunde konnten gerettet werden.

Das Feuer brach nach Angaben der Polizeibehörde Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache aus. Eine Bewohnerin bemerkte das Feuer rechtzeitig und konnte zwei weitere Personen, die sich ebenfalls in dem Gebäude aufhielten, wecken.

Alle Personen konnten das Haus unverletzt verlassen. Mehrere Hunde und Pferde wurden rechtzeitig aus den Stallungen befreit und ins Freie getrieben. Durch den Brand entstand Gebäude- und Inventarschaden in Höhe von 100.000 Euro. Die an dem Gebäude vorbeiführende Bundesstraße 229 musste für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Feuerwehr war zeitweise mit 95 Freiwilligen im Einsatz.

Derzeit laufen Nachlöscharbeiten, die Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

Anzeige:


Publiziert in HSK Feuerwehr
Sonntag, 17 Dezember 2017 09:02

Röhrtalbahn: Sonderzug nimmt Pkw mit

SUNDERN. Für ein Ehepaar aus Sundern endete am 16. Dezember die Fahrt im Gleisbett.

Am Samstag, 21.15 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Sundern die innerstädtische Bahnhofstraße in Richtung Bundesstraße 229 und beabsichtigte, mit langsamer Fahrt den unbeschrankten und ohne Lichtsignale versehenen Bahnübergang der in Privatbesitz stehenden Röhrtalbahn zu überqueren.

Gleichzeitig befuhr ein Sonderzug der Deutschen Bahn mit ca. 80 Insassen die Gleise von Arnsberg in Richtung Sundern. Trotzdem der Zug ebenfalls äußerst langsam fuhr, kam es auf dem Gleiskörper zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Pkw wurde etwa 10 Meter durch das Gleisbett geschoben. Hierdurch wurden der 39-Jährige und seine 38-jährige Ehefrau in dem Pkw leicht verletzt. Sämtliche Passagiere des Zuges blieben dagegen unverletzt - sie konnten nach der Betreuung durch fachkundiges Personal mit Bussen den Weg fortsetzen.

Nach einer technischen Überprüfung konnte die Rollfähigkeit des Zuges bekannt gegeben werden. Für den Pkw war an dieser Stelle Schluss, er musste schwer beschädigt abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in HSK Polizei
Samstag, 18 November 2017 16:54

Einbruch in Markt - Zeugen gesucht

SUNDERN. Drei bislang unbekannte Täter versuchten am 18. November vergeblich, um 2.24 Uhr ein Tor eines Warenhauses in der Brunnenstraße aufzuhebeln.

Daher befestigten die Täter anschließend ein Seil an dem Zugang mit einem Pkw und beabsichtigen, das Tor herauszuziehen. Die Sicherung blieb jedoch in der Verankerung, worauf die Täter eine Stahltür an der Gebäudeseite aufhebelten und so ins Innere gelangten.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Gegenstände entwendet. Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizeiverliefen negativ. Die Auswertung vorhandener Spuren ist noch nichtabgeschlossen. Hinweise bitte an die Polizei in Sundern unter der Telefonnummer 0291/90203110. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HSK Polizei
Schlagwörter
Dienstag, 05 September 2017 15:12

Ohne Helm: Fahrradfahrer (40) stirbt nach Sturz

SUNDERN. Unweit der Stelle, an der kürzlich eine 22-Jährige mit einem Longboard stürzte und dabei tödliche Verletzungen erlitt, ist am Dienstag ein 40 Jahre alter Radfahrer bei einem Sturz zu Tode gekommen. Beide Unfallopfer trugen keinen Helm.

Die 22-Jährige war - wie berichtet - Ende August auf dem Rad- und Wanderweg an der Sorpe von Sundern in Richtung Stemel unterwegs. Mit ihren Longboard befuhr sie ohne Helm die leicht abschüssige Strecke. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte sie und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu, denen sie in einer Klinik erlag.

Nicht weit von der Unglücksstelle entfernt kam es nun am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu einem weiteren tödlichen Unfall: Ein 40-jähriger Fahrradfahrer, der auf der Kreisstraße 6 von Selschede kommend bergab in Richtung Westenfeld fuhr, stürzte aus noch unbekannten Gründen ohne Fremdeinwirkung von seinem Fahrrad. Das gaben Zeugen der Polizei gegenüber an. Der Mann starb trotz notärztlicher Behandlung noch an der Unfallstelle. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

SUNDERN. Eine 22-Jährige ist mit einem Longboard gestürzt und dabei so schwer verletzt worden, dass sie in einer Klinik starb. Die Polizei im Hochsauerlandkreis sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zu dem ungewöhnlichen Unfall machen können.

Laut Polizeibericht von Freitag hatte sich der Unfall bereits am vergangenen Sonntag gegen 13.15 Uhr an der Sorpe ereignet. Die 22-jährige Frau aus Hamm war den Angaben zufolge auf dem Rad- und Wanderweg an der Sorpe in Richtung Stemel unterwegs. Mit ihren sogenannten Longboard, einem überlangen Skateboard, befuhr sie ohne Helm die leicht abschüssige Strecke. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte sie und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Ersthelfer fanden die Frau und verständigten sofort Rettungskräfte. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Frau in eine Spezialklinik geflogen. Dort erlag die Frau inzwischen ihren Verletzungen.

Die Polizei wurde nach dem Unfall nicht unmittelbar, sondern erst am Ende dieser Woche verständigt. Die Ermittler sind dringend auf Zeugen angewiesen, die Angaben zu dem Sturz der Frau machen können. Möglicherweise gibt es auswärtige Zeugen, die sich am Sonntag in dem Gebiet aufhielten und etwas beobachtet haben. Hinweise erbittet die Polizeiwache in Sundern unter der Nummer 02933/90200. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Seite 2 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige