Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Gasbrenner

FREUDENBERG. Bei einer mittels Gasbrenner durchgeführten Unkrautentfernung im Bereich eines Geräteschuppens neben einem Zweifamilienhaus in Freudenberg-Büschergrund geriet am Dienstagmittag der besagte Schuppen in Brand.

Die deshalb zu dem Brandort in der Siegener Straße alarmierte Feuerwehr Freudenberg löschte das entstandene Feuer, bei dem letztlich ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro entstand: Teile der Fassade und Innenverkleidung des Schuppens fingen Feuer, der entstandene Rauch zog zum Teil in das zugehörige Wohnhaus und Teile der Hausfassade mussten von Feuerwehrkräften entfernt werden, um eine weitere Ausdehnung des Feuers zu verhindern.  

Personen kamen bei dem Geschehen nicht zu Schaden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Siegener Straße gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

KORBACH. Beim Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner ist am Donnerstagabend eine Grundstückshecke in der Knipschildstraße in Korbach in Brand geraten. Größerer Schaden entstand nicht.

Ein Anwohner im unteren Teil der Knipschildstraße wollte eigenen Angaben zufolge am Abend dem Unkraut auf einem Weg neben seinem Grundstück zu Leibe rücken und benutzte dazu einen Gasbrenner. Beim Abflämmen seien auch am Boden liegende Nadeln seiner Hecke in Brand geraten, sagte der Korbacher gegenüber 112-magazin.de. Das Feuer sei gegen 19.15 Uhr schließlich auf die Hecke übergegriffen.

Mit einem Gartenschlauch unternahmen der Mann und ein Nachbar eigene Löschversuche, wenige Augenblicke später traf auch die alarmierte Feuerwehr in der Knipschilstraße ein. Mit der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs löschten die Einsatzkräfte den Brand vollständig ab und wässerten die Hecke an der betroffenen Stelle gründlich. Schon wenig später war der Einsatz beendet, die Freiwilligen kehrten zum Stützpunkt am Südring zurück.


Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

PADERBORN. Beim Vernichten von Unkraut mit einem Gasbrenner ist in Schloss Neuhaus ein Gartenhaus abgebrannt. Der Brand beschädigte auch eine 80 Jahre alte Eiche.

Ein 73-jähriger Mann hatte am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr in seinem Garten einen Gasbrenner in Gang gesetzt, der über eine fünf-Kilogramm-Gasflasche gespeist wird. Dabei hatte der Rentner nach eigenen Angaben auch das Unkraut entlang einer Grundstücksmauer beseitigen wollen. Hierbei geriet vermutlich auch das Unkraut zwischen der Mauer und einem unmittelbar davor stehenden Gartenhäuschen in Brand.

Die Funken sprangen auf die Holzverkleidung über. Das Feuer breitete sich schnell auf das ganze Haus und eine angrenzende Hecke aus. Ein hinter der Hecke stehender Schalterkasten der Deutschen Bahn AG und ein dort verlegtes Signalgeberkabel wurden durch die Hitze schwer in Mitleidenschaft gezogen. Auch eine auf dem Gartengrundstück stehende 80 Jahre alte Eiche wurde am Stamm beschädigt.

Die Feuerwehren aus Paderborn und Schloss Neuhaus konnten den Brand zwar schnell löschen, aber von dem etwa vier Quadratmeter großen Gartenhäuschen blieben nur noch verkohlte Reste übrig. Erste Schätzungen gehen von einem Sachschaden von mehreren tausend Euro aus.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Feuerwehr
Freitag, 15 November 2013 15:25

Korbach: Erneut Feuer bei Handwerkerarbeiten

KORBACH. Erneut haben Handwerkerarbeiten zu einem Einsatz der Korbacher Feuerwehr geführt: Durch eine Gasflamme fing am Freitagnachmittag eine Holzplatte an einem Aussiedlerhof in der Straße Im Sicktal zwischen korbach und Berndorf Feuer.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei war das Feuer bereits gelöscht, die Brandschützer kontrollierten die Brandstelle mit der Wärmebildkamera und löschten das Holzbrett nochmals gründlich ab. Nennenswerter Schaden entstand nicht.

Nach Auskunft des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Carsen Vahland hatte der Besitzer eines Aussiedlerhofes bei Bauarbeiten eine Wand mit einem Gasstrahler erwärmt. Um den Strahler vor Witterungseinflüssen zu schützen, brachte der Mann darüber eine Holzplatte an. Diese fing schließlich am Freitag gegen 15 Uhr Feuer.

Erst am Donnerstag war die Korbacher Feuerwehr ausgerückt, nachdem es auf einer Baustelle zu einem Brand gekommen war: Am Sparkassen-Hochhaus am Nordwall hatten Dachdecker Bitumenbahnen erhitzt. Dabei fing Dämmmaterial Feuer, der Rauch zog in das Kreditinstitut und löste dort die automatische Brandmeldanlage aus. Auch bei diesem Feuer war kein nenneswerter Schaden entstanden. Dennoch musste das Bürogebäude des Kreditinstitutes evakuiert werden.


112-magazin.de berichtete über den Vorfall:
Schwelbrand am Bau: Sparkassen-Hochhaus evakuiert (14.11.2013)

Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Schlagwörter

PADERBORN. Bei einer Explosion in einer Zahnarztpraxis haben der Arzt und eine Patientin am Freitagmittag schwere Verletzungen erlitten. In der Praxis gingen unter anderem Fenster und Türen zu Bruch.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei behandelte der 48-jährige Zahnarzt gegen 12 Uhr eine 56-jährige Patientin. Bei der Bearbeitung von Abdruckmaterial mit einem Bunsenbrenner geriet die Gaskartusche in Brand. Aufgrund der Hitzentwicklung ließ der Arzt den Brenner fallen.

Während der Arzt und vor ihm die Patientin den Behandlungsraum verließen, explodierte der Brenner mit einer heftigen Druckwelle. Der Arzt erlitt dabei schwere Verbrennungen. Die Patientin stürzte außerhalb des Behandlungsraums und erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der sofort alarmierte Rettungsdienst brachte die Verletzten in zwei Krankenhäuser.

Die Druckwelle zerstörte Glasscheiben, Praxistüren und richtete weitere Gebäudeschäden an. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Warum die Kartusche in Brand geriet, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige