Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Autodiebe

KASSEL. Einen schwarzen Audi Q 7 haben bislang unbekannte Autodiebe im Kasseler Stadtteil Warteberg gestohlen. Von dem etwa drei Jahre alten SUV im Wert von 45.000 Euro fehlt bislang jede Spur.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der schwarze Q 7 mit den Kennzeichen OF-QQ 7000 in der Nacht zum Donnerstag zwischen 1.30 Uhr und 5.30 Uhr aus der Straße An der Alten Warte am Warteberg gestohlen worden. Die eingeleitete Fahndung ergab bislang keine Hinweise auf den Verbleib des entwendeten Fahrzeugs. Nach Angaben der Fahrzeugbesitzer befand sich auf der Heckscheibe des Q 7 ein Aufkleber mit der Silhouette der Insel Sylt.

Die Kripo bittet Zeugen, die in der Nacht zu Donnerstag am Warteberg verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter zum Verbleib des schwarzen Q 7 geben können, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BAD AROLSEN. Einen Kleinwagen haben unbekannte Diebe aus einer offenen Garage in der Albert-Schweitzer-Straße gestohlen. Die Autoschlüssel für den Citroen C1, der einer 71-jährigen Bad Arolserin gehört, lagen in der Garage.

"Das erleichterte den Diebstahl", sagte Polizeisprecher Volker König am Dienstag. Die Autobesitzerin bemerkte den Diebstahl am Dienstagmorgen um 6.45 Uhr. Abgestellt hatte sie den Wagen am Vorabend gegen 18 Uhr in der offenen Garage. An dem grauen Citroen war das Kennzeichen KB-KM 45 angebracht.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den Dieben oder zum aktuellen Standort des Citroens machen können. Wer Hinweise geben kann, der wird gebeten, sich an die Polizeistation Bad Arolsen zu wenden. Die Telefonnummer lautet 05691/9799-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 23 Februar 2017 11:35

Einbrecher krachen mit geklautem Opel Corsa gegen Baum

GELLERSHAUSEN. Mit einem bei einem Einbruch gestohlenen Wagen sind die unbekannten Täter am frühen Mittwochmorgen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Anschließend flüchteten sie zu Fuß, die Polizei sucht nun Zeugen - eventuell hat jemand in der Nacht Fußgänger beobachtet.

Opfer eines Wohnungseinbruches in Gellershausen riefen am Mittwochmorgen die Polizei in Bad Wildungen. Etwa zeitgleich meldeten Verkehrsteilnehmer um 6.10 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 39 zwischen Gellershausen und Hüddingen. Ein silberner Opel Corsa war dort von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. An dem Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzten 4500 Euro. Wann genau sich der Unfall ereignete, steht noch nicht fest. Die Fahrzeuginsassen hatten das Weite gesucht.

Der Grund für diese Flucht ist nachvollziehbar, denn der Opel Corsa wurde im Laufe der Nacht ab 0.30 Uhr in Gellershausen bei dem gemeldeten Einbruch gestohlen. Die Diebe hatten im Keller eines Einfamilienhauses in der Straße In der Lücke ein Fenster gewaltsam geöffnet, stiegen so in das Gebäude ein und drangen bis zur Küche vor. Dort stahlen sie Bargeld aus einem Portemonnaie und entwendeten vom Küchentisch den Autoschlüssel für den draußen stehenden Opel Corsa.

Mit dem Corsa brausten sie dann von dannen, kamen aber nicht weit. Nach wenigen Kilometern kamen sie von der Fahrbahn ab und stießen gegen einen Baum. Ob jemand bei dem Unfall verletzt wurde, steht ebenfalls noch nicht fest.

Der Opel wurde sichergestellt. "Die Polizei ist zuversichtlich, dass sich in ihm Spuren finden, die Rückschlüsse auf den Täter zulassen", sagte am Donnerstag Polizeisprecher Volker König. Seine Kollegen der Polizeistation in Bad Wildungen bitten nun um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 05621-7090-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 30 Januar 2017 09:52

Wolfhagen: 65.000 Euro teuren BMW gestohlen

WOLFHAGEN. Einen 65.000 Euro teuren BMW haben bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in Wolfhagen gestohlen. Der graue 550d war am Sonntagabend in einer Grundstückseinfahrt in der Holunderstraße abgestellt worden. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Der Besitzer des hochwertigen Autos verständigte am Montagmorgen gegen 5 Uhr die Polizei, da sein BMW nicht mehr in der Einfahrt stand. Wie er gegenüber der zum Tatort entsandten Streife der Polizeistation Wolfhagen angab, hatte er den Wagen am Vorabend gegen 21 Uhr letztmalig gesehen, als er ihn in der Einfahrt parkte. Irgendwann danach entwendeten Unbekannte den BMW mit den amtlichen Kennzeichen KS-RB 710 auf bislang unbekannte Art und Weise vom Grundstück. Wohin die Täter anschließend mit dem Wagen aus dem Wohngebiet flüchteten, ist derzeit nicht bekannt. Die Fahndung nach dem drei Jahre alten Fahrzeug verlief bislang ohne Erfolg.

Die Ermittler bitten Zeugen, die in der Nacht zu Montag in Wolfhagen verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des 5er BMW geben können, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 24 Januar 2017 13:12

Unbekannte klauen BMW X4 M40i für 50.000 Euro

KASSEL. Einen knapp ein Jahr alten BMW im Wert von derzeit etwa 50.000 Euro haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Dienstag im Kasseler Stadtteil Brasselsberg gestohlen. An dem schwarzen X4 war zuletzt das markante Kennzeichen HR - BB 88 angebracht - vielleicht ist Zeugen der Wagen deswegen irgendwo aufgefallen.

Wie der Besitzer des rund zehn Monate alten BMW X4 M40i gegenüber der Polizei berichtete, hatte der 360 PS starke Wagen seit Montagabend auf einem Privatgrundstück an der Birkenkopfstraße gestanden. Als der Mann sein Auto am Dienstagmorgen wieder benutzen wollte, fiel der Diebstahl auf.

Die genaue Tatzeit und die Vorgehensweise der Autodiebe sind bisher noch unklar. Mögliche Zeugen werden gegebten, sich mit ihren Hinweisen zum Verschwinden und Verbleib des Wagens bei der Polizei zu melden. Wer Angaben machen kann, wählt die Rufnummer 0561/9100 des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel. (ots/pfa)   

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

FULDABRÜCK. Einbrecher sind mit dem Golf GTI ihres Opfers geflüchtet. Außerdem erbeuteten die beiden Täter ein Laptop aus dem am Waldrand gelegenen Haus im Ortsteil Dörnhagen.

Laut Polizeibericht von Montag kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu dem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Herkulesstraße in Dörnhagen. Die Täter hatten sich dem Haus offenbar über den an die Grundstücksrückseite angrenzenden Wald angenähert. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes von der Spurensuche berichten, gehen sie anhand der Fußspuren im Schnee auf dem Grundstück davon aus, dass es sich um zwei Täter handelte. Diese waren zunächst mit dem Versuch, über ein Fenster und die Terrassentür in das Haus einzubrechen, an den Sicherungseinrichtungen gescheitert.

Anschließend warfen sie mit einem Stein jedoch die Scheibe eines anderen Fensters ein und konnten dieses durch Umlegen des innenliegenden Fenstergriffes öffnen. Da sie das gesamte Haus gründlich nach Wertsachen durchsuchten, gehen die Beamten davon aus, dass die Einbrecher sich einige Zeit dort aufgehalten hatten.

Im Haus fanden sie unter anderem die Fahrzeugschlüssel zu einem blauen VW Golf VII GTI. Mit dem Wagen, der in der Garage stand und an dem das Kennzeichen KS-V 581 angebracht war, fuhren die Einbrecher davon. Das Fahrzeug hat laut Polizei einen Wert von 25.000 Euro. Nach einer ersten Übersicht des Hausbewohners fehlt zudem offenbar auch ein Laptop.

Die Kripo bittet Zeugen, die in der Nacht zu Samstag in Dörnhagen möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des Wagens geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BREUNA/WOLFHAGEN. Unbekannte haben versucht, einen kompletten Geldautomaten im Gewerbegebiet Hiddeser Feld an der A 44 zu entwenden. Wie bei einer ähnlichen Tat im Juli ließen die Täter auch diesmal einen zuvor gestohlenen Pritschenwagen am Tatort zurück.

Eine Mitarbeiterin eines Schnellrestaurantes in der Otto-Hahn-Straße in dem an der A 44 gelegenen Gewerbegebiet meldete sich am Neujahrsmorgen gegen 8.20 Uhr über Notruf bei der Polizei. Die Frau meldete einen stark beschädigten Geldautomaten und ein möglicherweise tatbeteiligten niederländischen Pritschenwagen in der Nähe. Nach momentanem Erkenntnisstand geht die Polizei davon aus, dass unbekannte Täter versucht hatten, in der Neujahrsnacht den Automaten durch Rammen mit einem Fahrzeug aus der Verankerung zu reißen, um ihn so abtransportieren zu können. Dies gelang den Tätern aber nicht. Sie verließen den Tatort ohne Beute. Der Automat war stark beschädigt worden, blieb aber auf seiner Verankerung an dem Parkplatz stehen. Die Ermittlungen dauern an.

Der von der Zeugin genannte weiße Pritschenwagen der Marke Ford Transit mit niederländischem Kennzeichen stand in Tatortnähe. Am Fahrzeug befinden sich Spuren, die darauf schließen lassen, dass der Geldautomat mit diesem Pritschenwagen gerammt wurde. Der Ford Transit wurde am Neujahrstag in den Niederlanden als gestohlen gemeldet. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei in Kassel die Ermittlungen aufgenommen.

Zum entstandenen Sachschaden machte die Polizei bislang keine Angaben. Den entwendete Pritschenwagen stellte die Polizei sicher für die Spurensicherung. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit oder auch schon früher verdächtige Personen, den weißen Pritschenwagen der Marke Ford Transit mit niederländischem Kennzeichen oder andere verdächtige Fahrzeuge in der Ortslage von Wolfhagen-Niederelsungen gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Täter im Juli ebenfalls mit geklautem Pritschenwagen
Erst im Juli war offenbar derselbe Geldautomat von Unbekannten aufgehebelt worden. Die Täter hatten damals vergeblich versucht, den Tresor mit Bargeld aus dem Automat zu nehmen. Dies misslang jedoch. Vorgefahren waren die Täter im Juli mit einem zuvor in Bad Wünnenberg gestohlenen Pritschenwagen, den sie am Tatort zurückließen. Darüber, ob es sich wegen der Parallelen um dieselben Täter handelte, kann nur spekuliert werden. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL/OBERAULA. Zeugen haben nach einem Einbruch die drei flüchtigen Täter verfolgt und so für die Festnahme zumindest zweier Verdächtiger gesorgt. Bei der Überprüfung des Fluchtwagens kam ans Licht, dass die Verbrecher den Golf eine Nacht zuvor in Kassel gestohlen hatten. 

Die drei Täter waren am Samstagmorgen durch ein aufgebrochenes Toilettenfenster in das Rathaus von Oberaula (Schwalm-Eder-Kreis) eingestiegen und entwendeten einen Laptop und einen Beamer. Die Täter flüchteten anschließend mit einem VW Golf VII vom Tatort. Zeugen, die den Einbruch bemerkt hatten, verfolgten die Einbrecher. Die Täter flüchteten mit dem Wagen bis Asterode, dort verließen sie das Fahrzeug und flüchteten zu Fuß weiter.

Kurze Zeit später nahm die Polizei zwei Tatverdächtige in der Ortslage von Asterode fest. Es handelt sich um einen 24-jährigen Felsberger und einen 43-Jährigen aus Kassel. Der 24-Jährige wurde in eine Haftanstalt eingeliefert, da gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Der 43-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Bei der Überprüfung ihres Fluchtfahrzeuges stellte sich heraus, dass dieses in der Nacht zuvor bei einem Kasseler Autohaus gestohlen worden war. Nach dem dritten Täter wird noch gefahndet, die Ermittlungen dauern an. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Einen VW Bus im Wert von 30.000 Euro und einen VW Touran im Zeitwert von rund 11.000 Euro haben bislang unbekannte Autodiebe im Stadtteil Oberzwehren gestohlen. Die Ermittler des für Autodiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen davon aus, dass beide Diebstähle auf das Konto ein und derselben Tätergruppe gehen.

Die Tatorte liegen im Kasseler Stadtteil Oberzwehren nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. Die Diebstähle wurden nach dem derzeitigen Ermittlungsstand am frühen Mittwochmorgen verübt. Wie die Besitzerin des VW Busses bei der Anzeigenerstattung gegenüber den Beamten des Polizeireviers Süd-West berichtet, ereignete sich der Diebstahl zwischen 0.45 und 5 Uhr. Der blaue VW Bus, Modell California Beach, mit dem Kennzeichen KS - JJ 334 war zu dieser Zeit am Straßenrand in der Felsburgstraße geparkt. Etwa in derselben Zeit dürfte auch der VW Touran in der Falkensteinstraße entwendet worden sein. Der rote Wagen mit dem Kennzeichen: KS - GJ 508 war ebenfalls am Straßenrand abgestellt. In beiden Fällen ist unklar, wie die Täter in die Fahrzeuge gelangten und in welche Richtung sie flüchteten.

Die Ermittler bitten nun Zeugen, die an den jeweiligen Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Einen roten und einen schwarzen VW Touran haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Freitag in Kassel gestohlen. Beide Fahrzeugdiebstähle wurden im Stadtteil Helleböhn verübt. Die Polizei, die von einem Tatzusammenhang ausgeht, bittet nun um Hinweise möglicher Zeugen.

Den roten VW Touran mit den amtlichen Kennzeichen KS-JK 283 entwendeten die Autodiebe vom Anwohnerparkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Meißnerstraße, nahe der Leuschnerstraße, in der Zeit zwischen 20 Uhr am Donnerstagabend und 6.40 Uhr am Freitagmorgen. Auf welche Art und Weise die Täter bei dem Diebstahl des Kompaktvans im Wert von etwa 5.000 Euro vorgingen, ist bislang noch unklar. Auch der Diebstahl des schwarzen Tourans mit den amtlichen Kennzeichen KS-SC 456 aus der Hermann-Mattern-Straße ereignete sich offenbar im Laufe der vergangenen Nacht. Der Besitzer dieses Tourans hatte gegen 9.15 Uhr am Freitag festgestellt, dass sein Wagen im Wert von etwa 8.500 Euro nicht mehr vor dem Haus steht, und die Polizei alarmiert. Auch in diesem Fall liegen bisher keine Erkenntnisse zum Modus operandi vor.

Die Fahndung nach den beiden gestohlenen Fahrzeugen verlief bislang ohne Erfolg. Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Helleböhn verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der beiden Tourans geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 4 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige