Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Aufbruch

BAD WILDUNGEN. Am Samstag (25. Juni) schlug ein Unbekannter zwischen 12.50 Uhr und 13.20 Uhr eine Scheibe eines schwarzen VW Passat ein und entwendete aus einer Türablage ein Portemonnaie.

Der Fahrer hatte seinen Passat auf dem Parkplatz des Bad Wildunger Friedhofs abgestellt. Als der Mann nach etwa 30 Minuten vom Friedhof zu seinem Auto zurückkehrte, musste er feststellen, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war und sein Portemonnaie mit Ausweispapieren, diversen Karten und einer geringen Menge Bargeld fehlte.

Den Sachschaden schätzen die zuständigen Beamten auf etwa 500 Euro. Hinweise bezüglich des Täters werden in der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegengenommen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag drang ein Unbekannter in das Firmengelände der Baufirma Dinger im Laubacher Weg in Rhoden ein.

Dort öffnete er gewaltsam die Motorabdeckung eines Radladers. Anschließend entwendete er etwa 100 Liter Diesel aus dem Tank. Der Täter brach außerdem mehrere Baucontainer auf, konnte aber aus diesen nichts entwenden. Den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Polizeibeamten auf 3500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 April 2022 14:04

Mehrfach Dieselkraftstoff aus Baggern entwendet

WILLINGEN. Die Lagerstelle einer Firma für Gleisbauarbeiten auf dem Parkplatz "Auf dem Wakenfeld" zwischen Willingen und Usseln wurde gleich zweimal von unbekannten Tätern aufgesucht.

Im Zeitraum von Freitag, 25. März, bis Montag, 28. März, öffneten die Täter gewaltsam den Tankdeckel eines Baggers. Aus dem Tank zapften sie etwa 100 Liter Diesel ab. Wahrscheinlich dieselben Täter waren in der Zeit von Donnerstag, 14. April, bis Dienstag, 19. April, erneut aktiv. Diesmal brachen sie die Tankdeckel von mehreren Baggern auf. Insgesamt entwendeten sie etwa 400 Liter Dieselkraftstoff. Außerdem stahlen sie noch eine hydraulische Präzisions-Schraubmaschine im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 04 Oktober 2021 10:55

Kondome und Bargeld gestohlen

KORBACH. Auf Kondome und Bargeld hatten es Unbekannte in Korbach abgesehen - die Tatzeit steht noch nicht fest, entdeckt wurde ein aufgebrochener Kondomat am 1. Oktober 2021.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Kondomautomat an der Einmündung Am Stege zur Flechtdorfer Straße mit Hebelwerkzeugen aufgebrochen. Aus dem Automaten stahlen die Ganoven Kondome und Bargeld, die Höhe des Diebesgutes ist noch unklar. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Polizeibeamten auf etwa 150 Euro. Die Tatzeit steht noch nicht fest, festgestellt wurde die Straftat am Freitagabend.

Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/ALLENDORF. In den frühen Morgenstunden des 10. Mai wurde im Frankenberger Stadtteil Röddenau und im Allendorfer Ortsteil Haine in 24 Personenkraftwagen eingebrochen. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person oder Personengruppe liegen derzeit noch nicht vor.

Bei den Einbrüchen wurden meist die Fahrer- oder Beifahrerscheiben eingeschlagen, welches Werkzeug hierzu benutzt wurde ist bislang unklar. Ziel der Einbrüche war es, Bargeld in abgelegten Taschen und Geldbeuteln zu entwenden - das Bargeld wurde entnommen und das Behältnis weggeworfen.

"Fahrzeuge sind keine Tresore - sichtbare Taschen oder Wertgegenstände sind eine Einladung für Menschen mit krimineller Energie und sollten nicht im Auto liegen gelassen werden", mahnt die Polizei. Die Taten von Montag zeigen, dass es möglich ist, ein Fahrzeug beinahe geräuschlos zu öffnen.

Hinweise die zur Aufklärung der Einbrüche beitragen können, nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

REINHARDSHAUSEN. Die Polizei konnte mit Hilfe von aufmerksamen Zeugen drei männliche Personen nach einem versuchten Zigarettenautomatenaufbruch festnehmen.

Kurz nach 0 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei am Sonntag telefonisch mit, dass er im Schwanenweg drei männliche Personen beobachtet hatte, die mit zwei Eisenstangen und einem Metall-Poller versucht hatten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Nachdem mehrere Versuche den Automaten aufzubrechen nicht zum Erfolg führten, flüchteten sie in Richtung der Reinhardshäuser Therme. Dort hatten sie sich versteckt, konnten aber durch die Mithilfe weiterer Zeugen von einer Streife der Bad Wildunger Polizei festgenommen werden.

Es handelte sich dabei um zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden aus den Bereichen Frankenberg und Kassel. Nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen von ihren Erziehungsberechtigten bei der Polizei abgeholt - der Heranwachsende konnte selbständig gehen.

Die Täter verursachten an dem Automaten einen Sachschaden von etwa 500 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 24 September 2020 11:20

Zigarettenautomat im Wald gefunden - Polizei sucht Zeugen

FRANKENBERG. Im Zeitraum von Mittwoch (16. September) bis Samstag (19. September) entwendeten unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Nähe einer Diskothek in der Wildunger Straße im Frankenberger Ortsteil Geismar.

Nachdem der Automat von der Wand gehebelt worden war, transportierten die Täter den Stahlkasten in ein Waldstück bei Dainrode. Dort brachen die Täter den Automat auf und entwendeten Zigaretten und Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro, die Höhe des Diebsgutes, wird ebenfalls auf 500 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. In der Zeit von Freitag bis Samstagmorgen wurde in Diemelstadt-Rhoden in eine Pappenverarbeitungsfirma eingebrochen. Die Täter verursachten einen hohen Sachschaden und entwendeten mehrere firmeneigene Fahrzeuge. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Unbekannte Täter brachen ein Fenster zum Bürogebäude der Firma auf. Im Innenbereich gingen sie mit Brachialgewalt vor und brachen mehrere Bürotüren sowie mehrere Schränke auf. Sie wurden fündig und entwendeten zwei Flachbildfernseher, ein Würfeltresor und die Fahrzeugschlüssel von drei firmeneigenen Fahrzeugen. Anschließend benutzten sie die Originalschlüssel, um die im Außenbereich abgestellten Fahrzeuge zu entwenden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um mindestens drei Täter gehandelt haben muss.

Die Unbekannten flüchteten mit den Fahrzeugen in ein Waldstück "Am Quast", wo sie zwei der entwendeten Fahrzeuge (Ford Mondeo und Renault Clio) abstellten und fachmännisch den Kraftstoff abgezapft haben. Beide Fahrzeuge waren am Samstagvormittag (02.05.2020) von einem Jagdpächter dort aufgefunden worden. Das dritte Fahrzeug, ein schwarzer 1er BMW mit den amtlichen Kennzeichen WA-PV 91, dürften die Täter als weiteres Fluchtfahrzeug benutzt haben. Es wird immer noch danach gefahndet.

Bei der Tatausführung gingen die Täter sehr zerstörerisch vor und verursachten dadurch einen Sachschaden im fünfstelligem Bereich. Der Wert des Diebesgutes liegt ebenfalls im fünfstelligem Bereich. Nach derzeitigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Tatort vorher "ausbaldowert" wurde. Die Polizei fragt deshalb, wem sind am Freitag, dem 1. Mai oder an den Tagen zuvor verdächtige Fahrzeuge oder Personen in der Nähe des Firmenbereiches aufgefallen.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 melden. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Dienstag, 14 April 2020 16:57

Einbruch in AquaVita - Zeugen gesucht

BAD WILDUNGEN. Ein unbekannter Täter brach in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in das  AquaVita-Hotel in Reinhardshausen ein. Er entwendete Geld aus einer Kassette, richtete aber auch immensen Sachschaden an.

Am Freitagmorgen stellte eine Angestellte des Hotels in der Hauptstraße in Reinhardshausen fest, dass in einen Büroraum eingebrochen wurde. Es konnte rekonstruiert werden, dass sich der Einbruch bereits in der Nacht von Dienstag, 7. April auf Mittwoch, 8.April ereignet hatte.

Der Täter war durch Aufhebeln eines Fensters in einen Büroraum gelangt. Hier durchsuchte er die Schränke und Schreibtische. Aus einer Geldkassette, die er gewaltsam öffnete, stahl er mehrere hundert Euro. Anschließend versuchte der Täter eine Tür zu weiteren Räumlichkeiten aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 1500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. 

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 August 2019 11:27

Flucht nach Autoaufbruch endet mit Festnahme

MARBURG. Um 3.35 Uhr endete die Flucht eines 55 Jahre alten Mannes mit der vorübergehenden Festnahme durch die Polizei.

Der polizeibekannte Mann steht unter dem Verdacht, um 1.23 Uhr in der Frauenbergstraße die Scheibe eines weißen Renault Kangoo eingeschlagen und aus dem Fahrzeug der Stadtverwaltung Werkzeug gestohlen zu haben. Zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes Marburg hatten ihn dabei auf frischer Tat ertappt.

Ihr Erscheinen veranlasste den Täter zur sofortigen Flucht zu Fuß. Bei den Ermittlungen am Tatort fand die Polizei einen offenen roten Kleinwagen mit steckendem Schlüssel. Im Auto lagen neben der Beute aus dem Kangoo diverse Einbruchswerkzeuge, geringe Mengen Amphetamine, ein verbotenes Einhandmesser und zwei Mobiltelefone. Außerdem fanden die Ermittler Hinweise auf die Identität des mutmaßlichen Nutzers und späteren Festgenommenen.

Es stellte sich heraus, dass der Kleinwagen nicht zugelassen ist und Kennzeichen eines anderen Autos hatte, zudem besitzt der Mann keinen Führerschein. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Bei der Festnahme war der 55-Jährige deutlich alkoholisiert, einen Alkoholtest verweigerte er. Die Polizei veranlasste die notwendigen Blutproben.

Da derzeit keine Haftgründe vorliegen, entließ die Polizei den Mann im Anschluss an alle notwendigen polizeilichen Maßnahmen. Die Ermittlungen dauern noch an. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige