Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Apotheke

Montag, 01 Februar 2021 16:55

Nach Einbruch in Apotheke - Zeugin gibt Tipp

VOLKMARSEN. Am Samstagmorgen konnte die Polizei am ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe drei junge Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, in eine Apotheke in Volkmarsen eingebrochen zu sein.

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung nahmen Beamte des Polizeireviers in Baunatal und der Bundespolizei am ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe drei junge Männer fest. Einer der Männer leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Die Männer hatten unter anderem Bildschirme dabei. Da sich der Verdacht ergab, dass diese aus Straftaten (112-magazin.de berichtete darüber, hier klicken) stammen könnten, erfolgte zunächst die Festnahme. Anschließend durchsuchten die Polizisten die drei jungen Tatverdächtigen im Alter von 20 und 21 Jahren. Dabei konnten sie weitere Gegenstände finden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Einbruch in eine Volkmarser Apotheke in der Nacht zuvor stammen.

Die drei Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt, auf sie wartet aber ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlichen schweren Diebstahls, auf einen zusätzlich noch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (ots/r)

Link: Einbruch in Apotheke: Etwa 4000 Euro Schaden

Publiziert in Polizei
Montag, 01 Februar 2021 13:40

Einbruch in Apotheke: Etwa 4000 Euro Schaden

VOLKMARSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag brach ein Unbekannter in die Apotheke im Steinweg in Volkmarsen ein.

Der Täter zerstörte eine Glastür und weitere Fensterscheiben und konnte so in das Gebäude gelangen. Hier durchsuchte er die Apotheken- und Büroräume. Er entwendete Bargeld sowie Bildschirme und konnte unerkannt flüchten. Die Höhe des Diebesgutes wurde auf 1000 Euro geschätzt, der angerichtete Sachschaden auf etwa 3000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag brach ein unbekannter Täter in die Apotheke in der Warbuger Straße in Volkmarsen ein.

Nachdem er sich gewaltsam Zutritt verschafft hatte, löste die Alarmanlage aus - der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute vom Tatort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. 

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

MARBURG. Am Freitag, gegen 16.35 Uhr, erlitten nach bisherigem Wissen 16 Fahrgäste eines Linienbusses bei einem Unfall teilweise schwere Verletzungen. 13 von ihnen kamen nach der medizinischer Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser, zwei davon verbleiben stationär im Marburger Klinikum. Alle Verletzten waren ansprechbar, für keinen besteht Lebensgefahr.

Der Linienbus stand nach ersten Erkenntnissen zunächst an der Bushaltestelle am Südbahnhof und setzte sich dann in Bewegung. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam der Bus nach dem Anfahren und einer zurückgelegten Strecke von etwa 30 Metern von der Straße ab und fuhr mit der Front in die Schaufenster einer Apotheke. Im Gebäude selbst wurde niemand verletzt.

Die Statik des Gebäudes ist nach entsprechender Prüfung offenbar nicht beeinträchtigt. Der 50 Jahre alte Fahrer des Gelenkbusses blieb unverletzt. Bei ihm ergaben sich keine offensichtlichen Hinweise auf einen Alkohol- oder Betäubungsmitteleinfluss. Die Fahrgäste erlitten überwiegend Prellungen und Schnittverletzungen. Bei zwei Personen besteht der Verdacht auf Knochenbrüche.

Insgesamt zehn Rettungswagen und zwei Notärzte versorgten die Verletzten am Unfallort. Die Polizei geht derzeit von einem Schaden jenseits von 100.000 Euro aus. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in MR Polizei

KORBACH. Zu einer Unfallflucht kam es am 22. Juli auf dem Parkplatz der Kilian-Apotheke in Korbach.

Die Besitzerin eines blauen VW Caddy stellte ihr Fahrzeug um 8.45 Uhr ordnungsgemäß auf dem Parkplatz ab. Als sie dann um 18.30 Uhr zurückkehrte, stellte sie Schäden an Hinter- und Fahrerseite des VW fest. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Der Verursacher meldete sich nicht bei der Polizei, sondern flüchtete von der Unfallstelle. Hinweise zum Verursacher oder dessen Fahrzeug bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. 

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

PADERBORN. Bewaffnet mit einem Messer überfiel ein Täter am Montag, den 7. Januar eine Apotheke an der Elsener Straße.

Der maskierte Täter betrat die im Gebäude eines Supermarktes gegenüber der Einmündung der Erzberger Straße gelegene Apotheke gegen 18.32 Uhr. Kurz zuvor hatte ein Kunde den Verkaufsraum verlassen. Mit einem Messer bedrohte der Räuber einen Mitarbeiter und forderte Geld. Die Beute steckte er in eine Jackentasche und flüchtete aus der Apotheke in unbekannte Richtung.  

Laut Zeugenaussagen soll der Täter 180 bis 185 cm groß sein und eine sportliche bis kräftige Figur haben. Er trug eine schwarze Jacke, eine auffällige Camouflage-Hose und schwarze Sportschuhe. Über den Kopf hatte er eine schwarze Maskierung gezogen, die auch sein Gesicht komplett verdeckte.  

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Supermarktes an der Elsener Straße, in der gegenüber liegenden Erzberger Straße oder dem Durchgang zur Neuhäuser Straße gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

STADTALLENDORF. Die Polizei befasst sich seit Mittwoch, dem 5. Dezember gegen 14.15 Uhr mit einem ungewöhnlichen Fund.

Im Wendehammer an der Tennishalle in der Straße des 17. Juni stand ein weißer Karton prall gefüllt mit Hunderten offenbar unversehrten Ampullen mit medizinischen Flüssigkeiten. Der offene, neben Mülleimern abgestellte Karton war nicht durchgeweicht, sodass die Polizei von einer nicht allzu langen Standzeit ausgeht.

Der Karton enthielt insgesamt 1023 Ampullen mit 64 verschiedenen Stoffen aus der Medizin, wobei es sich überwiegend um bei Homöopathen und Heilpraktikern eingesetzte Diagnostik-Flüssigkeiten handelt. Das Fachkommissariat für Umwelt- und Verbraucherschutzdelikte hat Ermittlungen zunächst wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz sowie wegen eines unerlaubten Umgangs mit Abfällen aufgenommen. Denkbar ist allerdings auch, dass die Ampullen aus dem Diebstahl in einer Apotheke oder Praxis stammen. Eine entsprechende Anzeige liegt bislang allerdings noch nicht vor.

Die Ermittler bitten jetzt um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Hinweise auf den Ursprung der Arznei- und Diagnostikmittel geben? Gibt es Zeugen, die das Abstellen des Kartons beobachtet haben und die entsprechende Hinweise zur Identifizierung des Abstellers geben können? Wo sind solche Ampullen weggekommen oder wo werden sie vermisst? Wer hat eine derartige Lieferung erwartet und/ oder wartet noch?  

Hinweise bitte zur Bürozeit an das ZK 20 beim Polizeipräsidium in Gießen unter der Telefonnummer 0641/70062454 sowie zur übrigen Zeit an die Polizei in Stadtallendorf unter der Telefonnummer 06428/9305-0 oder die Kriminalpolizei in Gießen unter der Telefonnummer 0641/70062555. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Freitag, 30 März 2018 18:58

Vor Apotheke: Riesenpille geklaut

KASSEL. Bislang unbekannte Täter entwendeten den Werbeaufbau eines Autos, das von einer Apotheke zur Auslieferung von Medikamenten eingesetzt wird. Die rund 25 Kilo schwere rot-weiße Kapsel war auf dem Heck des Kleinwagens aufgebracht. Unbekannte klauten die Riesen-Pille in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag.

Der Werbeaufbau war mit einem Stahlseil und einem Vorhängeschloss gesichert. Die Täter dürften sich vermutlich im Schutz der Dunkelheit an dem Nissan zu schaffen gemacht haben, der auf dem Kundenparkplatz der betroffenen Apotheke an der Görlitzer Straße abgestellt war.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der für Fahrzeugteilediebstähle zuständigen Operativen Einheit Kassel Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder den Verbleib der Kapsel kennen, sich bei der Kasseler Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561/9100 erbeten. (ots)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Freitag, 08 September 2017 14:49

Einbrecher in Apotheke klauen Geld und Medikamente

WARBURG. Geld und Medikamente haben unbekannte Einbrecher in einer Apotheke in Warburg gestohlen. Die Polizei in Warburg ist auf der Suche nach Zeugen, denen Am Markt verdächtige Personen aufgefallen sind.

Die unbekannten Täter stiegen im Zeitraum zwischen Mittwoch, 13 Uhr, und Donnerstag, 7.45 Uhr, in eine Apotheke in der Straße Am Markt in Warburg ein. Nach bisherigen Erkenntnissen drangen die Täter über die Arnoldigasse in das Gebäude ein und entwendeten hier Medikamente und Bargeld. Der Gesamtschaden beträgt rund 1000 Euro.

Die Polizei in Warburg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05641/78800 zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

VOLKMARSEN. Geld und Medikamente in nicht genannter Menge haben Einbrecher in einer Apotheke in Volkmarsen gestohlen. Auf der Suche nach Beute durchwühlten die Täter den Verkaufsraum und die hinteren Arbeitsräume.

Die unbekannten Täter drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gewaltsam in eine Apotheke in der Warburger Straße ein - wie genau die Einbrecher vorgenangen waren, teilte Polizeisprecher Dirk Virnich nicht mit. Neben einem nicht näher bestimmbaren Bargeldbetrag erbeuteten die Diebe Medikamente in noch nicht bekannter Menge. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen erbittet die Polizeistation Bad Arolsen, die unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige