Auto gestohlen, Sachbeschädigung, Unfall, Festnahme

Montag, 14 März 2022 13:23 geschrieben von
Die Beamtinnen und Beamten der Polizeistationen im Landkreis Waldeck-Frankenberg sorgen für unsere Sicherheit. Die Beamtinnen und Beamten der Polizeistationen im Landkreis Waldeck-Frankenberg sorgen für unsere Sicherheit. Foto: 112-magazin

BAD AROLSEN. Zwei Männer, die in Mengeringhausen untergebracht sind, haben am vergangenen Wochenende die Polizeistationen Korbach und Bad Arolsen auf Trab gehalten - ein jähes Ende fand die Diebestour in Massenhausen, dort konnten die beiden Tatverdächtigen von Polizeikräften festgenommen werden. Ihnen werden mehrere Straftaten zugeordnet.

In der Nacht von Freitag (11. März) auf Samstag, (12. März) kam es zu mehreren Diebstählen, überwiegend aus Autos in Korbach und in Massenhausen. Am Korbacher Busbahnhof wurde zudem ein Auto gestohlen, mit dem die Täter zwischen Massenhausen und Vasbeck einen Unfall verursacht haben. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen, die im Verdacht stehen, die Diebstähle in Korbach und Massenhausen begangen zu haben. Da es außerdem auch in Volkmarsen und Mengeringhausen zu Diebstählen aus Autos kam, sucht die Polizei Zeugen.

Die erste Meldung ging gegen 1.40 Uhr bei der Polizeistation Korbach ein. Am Busbahnhof schilderte eine 20-Jährige, dass sie neben einem Taxi gestanden habe und ihre Geldbörse an die hinter ihr vermutete Freundin übergeben wollte. Dabei bemerkte sie, dass nicht ihre Freundin, sondern ein ihr unbekannter Mann hinter ihr stand. Dieser habe ihre Geldbörse schon in seinen Händen gehalten, sie habe sie aber wieder zurückziehen können. Der Unbekannte und sein Begleiter seien daraufhin verschwunden.

Autos nicht verschlossen

Gegen 2.45 Uhr meldeten sich dann insgesamt drei Autobesitzer bei der Polizei. Alle hatten ihr Auto im Bereich des Busbahnhofes unverschlossen geparkt.  Unbekannte Täter hatten versucht, mit einem im Auto gefundenen Schlüssel einen Opel Astra zu starten, was ihnen aber offensichtlich nicht gelang. Aus einem Renault Clio stahlen sie eine geringe Menge Bargeld aus einer im Auto liegenden Tasche. Schließlich entwendeten die bis dahin unbekannten Täter einen schwarzen VW Touran mit dem im Auto gefundenen Schlüssel.

Diebstahl beim DRK

Später wurde noch ein Diebstahl im Gebäude des DRK in der Nähe des Busbahnhofes bekannt, hier wurden mehrere Rucksäcke und Taschen gestohlen. Das Diebesgut konnte aber anschließend in Tatortnähe wieder aufgefunden werden. Einen schweren Diebstahl gab es in der Korbacher Continentalstraße - hier hatten die Täter an einem Cabrio der Marke Fiat Spider das Stoffdach aufgeschnitten. Durch das Dach stiegen sie in das Fahrzeuginnere und entwendeten eine Sonnenbrille, Zigaretten und einen USB-Stick. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Mit Volkswagen verunglückt

Etwa gegen 5.50 Uhr meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, die von einem Unfall zwischen Vasbeck und Massenhausen berichtete. Ein VW sei in den Graben gefahren. Sie hatte auch zwei Männer flüchten sehen, die sie beschreiben konnte. Am Unfallort stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich bei dem verunfallten VW um den zuvor am Korbacher Busbahnhof gestohlenen VW Touran handelte. Der oder die Unfallverursacher waren geflüchtet. Bei der anschließenden Fahndung konnten zwei Tatverdächtige im Nahbereich festgenommen werden.

Später wurde bei der Polizei bekannt, dass es in derselben Nacht auch in Massenhausen zu insgesamt drei Diebstählen aus Autos gekommen war. Aus den unverschlossenen Fahrzeugen hatten die Täter Bargeld, Jacken, Kreditkarten und Ausweispapiere mitgehen lassen.

Bei den Durchsuchungen der 26 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen konnten die Polizisten Teile des Diebesgutes auffinden und sicherstellen. Nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen, die nicht im Besitz von erforderlichen Fahrerlaubnissen sind, am Samstag gegen 13 Uhr wieder entlassen. Sie werden sich wegen mehrerer Diebstahls- und Verkehrsdelikte verantworten müssen. Zudem prüft die Polizei, ob sie weitere Diebstahlsdelikte begangen haben könnten.

Seitenscheiben von Autos eingeschlagen

So kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Oberstraße in Ehrigen und in der Kasseler Straße in Volkmarsen zu insgesamt drei Diebstählen aus Autos. In Ehringen entwendeten die Täter aus einem unverschlossenen Hyundai eine geringe Menge Bargeld, ein Fernglas und Papiere. In Volkmarsen schlugen sie die Seitenscheiben von zwei Autos ein. Aus einem VW Tiguan konnten sie nichts stehlen, aus einem Suzuki Swift entwendeten sie Bekleidung, Kopfhörer und Medikamente.

Bargeld entwendet

Am Sonntag wurden die Seitenscheiben von zwei Autos in Bad Arolsen-Mengeringhausen eingeschlagen. Bei einem Auto in der Straße "Am Teichwall" blieben die Täter in der Zeit von 13 bis 13.30 Uhr ohne Beute. Im Thieler Weg stahlen sie zwischen 15 und 17 Uhr aus einem VW Caddy Bargeld.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 zu melden.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Montag, 14 März 2022 14:54

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige