Spiegelunfall mit Folgen - Verursacherin ermittelt

Dienstag, 27 April 2021 18:21 geschrieben von
Bei Bergheim (Edertal) kam es zu einem Spiegelunfall - die Verursacherin flüchtete von der Unfallstelle, konnte aber später ermittelt werden. Bei Bergheim (Edertal) kam es zu einem Spiegelunfall - die Verursacherin flüchtete von der Unfallstelle, konnte aber später ermittelt werden. Symbolfoto: 112-magazin

EDERTAL. Für eine 70-jährige Volkswagenfahrerin aus dem Edertal könnte eine Verkehrsunfallflucht teuer werden - die Frau missachtete das Verkehrszeichen "Vorrang des Gegenverkehrs" an der Engstelle bei Bergheim, verursachte einen Unfall und fuhr weiter.

Zugetragen hatte sich der Vorfall am Montag um 12.45 Uhr, als die Edertalerin mit ihrem VW die Landesstraße 3383 vom Kreisel Lieschensruh in Fahrtrichtung Bergheim unterwegs war. An der ehemaligen Bahnunterführung wird der Verkehr durch das Zeichen 208 geregelt - hier hätte die Edertalerin einen im Schwalm-Eder-Kreis zugelassenen, entgegenkommenden Volkswagen die Vorfahrt gewähren müssen.

Dies unterließ die 70-Jährige und durchfuhr die Engstelle. Dabei krachten die beiden linken Außenspiegel aneinander, beide Gehäuse zerbrachen, sodass die Sachschäden mit jeweils 150 Euro bewerten wurden. Währen die Geschädigte, eine Frau (28) aus einem Fritzlarer Ortsteil, ihren Pkw anhielt, um den Schaden zu besprechen, setzte die Frau aus dem Edertal ihre Fahrt einfach fort.

Im Zuge der Fahndung konnte die Unfallverursacherin ermittelt werden und muss nun mit einem Bußgeld rechnen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Dienstag, 27 April 2021 18:59

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige