Korbacher im Taxi greift Polizist an - Festnahme

Dienstag, 26 Januar 2021 15:09 geschrieben von
Einem Faustschlag konnte der Polizist ausweichen - es folgte die Festnahme des mutmaßlichen Dealers. Einem Faustschlag konnte der Polizist ausweichen - es folgte die Festnahme des mutmaßlichen Dealers. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL/KORBACH. Eine Verkehrskontrolle der Beamten des Polizeireviers Mitte auf der Frankfurter Straße führte in der Nacht zum heutigen Dienstag zur Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers. Der 40-Jährige aus Korbach saß als Fahrgast in einem Taxi, das die Polizisten kurz vor Mitternacht an der Kontrollstelle am Weinberg angehalten und überprüft hatten. Hierbei zeigte sich der nicht angeschnallte und erheblich alkoholisierte Mann auf der Rücksitzbank bereits äußerst aggressiv und versuchte darüber hinaus, seine Umhängetasche unauffällig im Fußraum zu verstecken.

Dies bemerkten die Polizeibeamten allerdings und nahmen daraufhin die Tasche genauer unter die Lupe. Hierbei fanden sie schließlich mehrere Plomben mit knapp 38 Gramm Heroin. Eine Durchsuchung des 40-Jährigen förderte zudem mehrere hundert Euro Bargeld zutage, die wie auch die Drogen, sichergestellt wurden. Gegen seine Festnahme setzte sich der Tatverdächtige im Anschluss erheblich zur Wehr und versuchte, einen Beamten mit einem gezielten Faustschlag gegen den Kopf zu treffen. Glücklicherweise konnte der Polizist dem Schlag ausweichen und blieb unverletzt. Da ein Atemalkoholtest bei dem polizeibekannten, festgenommenen rund 2,5 Promille ergab, brachte die Beamten ihn zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszellen im Polizeipräsidium.

Er muss sich nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die weiteren Ermittlungen gegen den 40-Jährigen führen die Beamten des Kommissariats 34 der Kasseler Kriminalpolizei. (ots/r)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Januar 2021 15:53

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige