Drogenhandel in Frankenberg - Wohnungsdurchsuchung, Festnahme

Samstag, 27 Januar 2018 08:48 geschrieben von

FRANKENBERG. Einen mutmaßlichen Drogendealer konnte die Polizei am Dienstagnachmittag in Frankenberg festnehmen - auf den Algerier wartet nun ein Strafverfahren.

Gegen 17 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Kriminalpolizei Korbach einen Mann bei einem Drogengeschäft im Bahnhofsbereich in Frankenberg. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 23-jährigen algerischen Staatsangehörigen handelt. Die Polizeibeamten durchsuchten den Tatverdächtigen und fanden dabei insgesamt 35 Gramm Haschisch und Marihuana, wobei das Marihuana bereits verkaufsfertig verpackt war.

Es ergab sich der Verdacht, dass der Mann nicht nur Betäubungsmittel besitzt, sondern auch Handel damit betreibt. Daraufhin ordnete das Amtsgericht Marburg die Durchsuchung seiner Wohnung in Frankenberg an. Bei der am späten Dienstagabend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei über 500 Gramm Marihuana und Haschisch, eine kleine Menge Kokain und weiteres Verpackungsmaterial sicher.

Am Mittwochnachmittag erließ das Amtsgericht Marburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg einen Haftbefehl wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Mann befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt, wo er auf sein Strafverfahren wegen des Besitzes und Handel mit Betäubungsmitteln warten muss. Die weiteren Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Marburg sowie der Kriminalpolizei Korbach geführt. (ots/r)

Anzeige:


Letzte Änderung am Samstag, 27 Januar 2018 09:00

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige