Diebstahl, Unfallflucht, Widerstand bei Festnahme

Dienstag, 23 August 2016 12:10 geschrieben von

BAD WILDUNGEN. Erheblichen Widerstand hat ein 21-Jähriger bei seiner Festnahme durch Beamte der Wildunger Polizei geleistet. Dem jungen Mann werden mehrere Straftaten zur Last gelegt, unter anderem Diebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Laut Polizeibericht von Dienstag erfolgte die Festnahme des mutmaßlichen Diebes bereits am frühen Samstagmorgen um 1.25 Uhr. Die Diebestour des jungen Mannes hatte bereits am Freitagabend gegen 22.10 Uhr begonnen, als er in der Straße An der Trift ein unverschlossenes Garagentor öffnete und durch eine Verbindungstür in das Wohnhaus gelangte. Allerdings wurde die 59-jährige Bewohnerin des Hauses auf den Dieb aufmerksam, so dass dieser wieder durch die Garage flüchtete. Er schnappte sich das Fahrrad der Geschädigten und radelte davon. Diese verständigte sofort die Polizei und gab eine gute Personenbeschreibung ab.

Der mutmaßliche Dieb fuhr allerdings mit dem Velo nicht weit, sondern stellte das Rad in derselben Straße an einer Stallzufahrt ab. Er hatte es auf einen Hofradlader im Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens abgesehen. Der 21-Jährige startete den Radlader und fuhr ihn rückwärts aus dem Stall. Ohne das Licht einzuschalten, fuhr er anschließend über eine Wiese am Wohnhaus des Landwirts vorbei. In der Dunkelheit verlor er aber an einer leichten Böschung die Kontrolle über den Radlader, so dass dieser auf seine linke Seite kippte.

Einbruch in Bürocontainer, Spritztour mit Mietwagen
Der 21-Jährige Bad Wildunger blieb dabei unverletzt und machte sich zu Fuß aus dem Staub. Um kurz vor Mitternacht war dann eine Fahrzeugvermietung in der Giflitzer Straße sein nächstes Ziel. Dort öffnete er gewaltsam ein Fenster zu einem Bürocontainer und stieg ein. Er durchsuchte den Büroraum, stahl Bargeld und einen Fahrzeugschlüssel für einen Ford Transit, der auf dem Hof der Fahrzeugvermietung stand. Mit dem Ford machte der Wildunger dann eine Spritztour und kehrte gegen 0.15 Uhr wieder zurück, um den Transit einzuparken. Dabei stieß er allerdings gegen einen geparkten Anhänger und beschädigte diesen. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Nachdem er sich bei der angrenzenden Tankstelle mit Alkoholika versorgt hatte, ging er zu Fuß in Richtung Innenstadt. Weit kam der 21-Jährige aber nicht, denn er wurde noch in der Giflitzer Straße von einer Polizeistreife festgenommen. Die genaue Personenbeschreibung der am Abend bestohlenen 59-Jährigen hatte die Beamten auf die Spur des Mannes gebracht. Bei seiner Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand und versuchte sich der Festnahme zu entziehen, was ihm aber letztlich nichts nutzte.

Der 21-Jährige stand nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König erheblich unter Alkoholeinfluss und musste deshalb auch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Er muss sich nun nicht nur wegen der Einbruchs- und Diebstahlsdelikte, sondern auch wegen des Widerstandes verantworten. Hinzu kommen eine Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis, denn der junge Mann hat keinen Führerschein. (ots/pfa)  


Erst kürzlich wurde ein Radlader auf einem Hof in Burgwald gestohlen, damit baute der unbekannte Dieb einen Unfall:
Bottendorf: Diebe klauen Radlader auf Bauernhof (08.08.2016)
Spritztour mit gestohlenem Radlader endet mit Unfall (09.08.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 23 August 2016 12:31

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige