Von Zug angefahren: Rind hat "Schwein" - leicht verletzt

Freitag, 06 November 2015 17:07 geschrieben von

EIMELROD. Dieses Rind hat definitv "Schwein" gehabt: Ein ausgebüxtes Jungtier ist bei Eimelrod von einer Regionalbahn erfasst worden. Der Ausreißer wurde dabei nur leicht verletzt.

Acht Kühe hatten am Donnerstagmorgen den Weidezaun nahe der Bahnstrecke Korbach-Willingen bei Eimelrod offensichtlich niedergetrampelt und waren in Richtung der Gleise gelaufen. Ein Tier hielt sich auf den Schienen auf. Der Lokführer einer in Richtung Korbach fahrenden Regionalbahn erkannte die Ausreißer und leitete sofort eine Schnellbremsung ein.

Kurz vor dem Rind kam der Zug zum Halten. Das Tier wurde noch leicht berührt und an den Vorderläufen verletzt, konnte aber anschließend zusammen mit dem Rest der Herde zurück auf die Weide gebracht werden. Der Zug setzte seine Fahrt wenige Minuten später fort.

Warum die Tiere ausgebrochen waren, ist noch ungeklärt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den Landwirt eingeleitet. Reisende im Zug kamen nicht zu Schaden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 06 November 2015 17:22

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige