Drückjagd in Eimelrod: Gefahr durch Wildwechsel

Samstag, 10 Oktober 2015 07:18 geschrieben von

EIMELROD/USSELN. Am heutigen Samstag wird eine Drückjagd auf Schwarzwild durchgeführt. Die Jagdpächer der Gemeinschaftsjagd Eimelrod im Bereich "Bockeloh" und des Domanialreviers "Mühlenberg" weisen vorsorglich darauf hin, dass es zwischen 10.30 und 12.30 Uhr zu vermehrten Wildwechseln kommen kann. Davon ist die Bundesstraße 251 zwischen Neerdar und Usseln betroffen sowie die Anbindung der L 3082 nach Eimelrod. In dem angegebenen Zeitraum können sich auch Jagdhunde auf den Straßen befinden. Die Pächter und Hundeführer bitten die Autofahrer um vorsichtige Fahrweise in den beschriebenen Straßenabschnitten. Die Jagdhunde sind mit Warnwesten ausgestattet.

Die Jagdmaßnahme ist erforderlich, da in der Gemarkung Eimelrod erhebliche Wildschäden durch Schwarzwild aufgetreten sind, darüber hinaus sind in letzter Zeit verstärkt Wildunfälle gemeldet worden, die eine stärkere Bejagung der Sauenbestände nötig machen.

Anzeige:

 

 

Letzte Änderung am Samstag, 10 Oktober 2015 07:46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige