Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Farbschmierereien

FRANKENBERG. Gleich zweimal beschmierten unbekannte Täter die Wände im Frankenberg Parkhaus in der Bremer Straße. 

In der Nacht von Donnerstag (11. März) auf Freitag (12. März) beschmierten die Täter mehrere Wände des Treppenhauses im Frankenberger Parkhaus. Der Schaden wurde am Freitagmorgen festgestellt und sofort vom Bauhof der Stadt Frankenberg beseitigt.

Daraufhin beschädigten die wahrscheinlich gleichen Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag erneut die Wände des Parkhauses, wieder wurden undefinierbare Schmierereien aufgebracht. Zusätzlich sprühten die Täter den Satz "Überstreichen bringt nichts" auf. In beiden Fällen entstand erheblicher Sachschaden, der auf jeweils 1500 Euro geschätzt wurde. 

Die Stadt Frankenberg hat Anzeige erstattet, die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 31 August 2020 17:31

Farbschmierereien an Korbacher Schule

KORBACH. In der Zeit von Freitagabend (21 Uhr) bis Sonntagmittag (14 Uhr) haben unbekannte Täter auf dem Hinterhof einer Schule in der Humboldtstraße die Schriftzüge "Weakone" und "Weak1" mit weißer Farbe aufgemalt. Die Korbacher Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Korbach die Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, vermutlich in der Zeit zwischen 2 Uhr und 5 Uhr, verursachten bislang unbekannte Täter im Ortskern von Mengeringhausen an sieben Häusern und drei Autos einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Täter waren mit pinker Sprühfarbe unterwegs und sprühten an Hauswände, Haustüren, Garagentore, Gartenmauern, Pflastersteine und Fahrzeuge die Buchstaben bbb, sd sowie Herzsymbole. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 22 Januar 2019 08:14

Bad Wildungen - Farbschmierereien an Schule

BAD WILDUNGEN. Am Sonntag stellte eine Mitarbeiterin einer Schule in der Brüder-Grimm-Straße in Bad Wildungen fest, dass der Bereich eines Durchgangs von der Schule zu einer Turnhalle beschmiert worden war. Sie erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei in Bad Wildungen. Der Täter hatte an zwei Wänden mit roter Farbe verschiedene Schriftzüge aufgebracht.

Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 16 Uhr und Sonntag, 11 Uhr. Nach Schätzungen der Polizei beträgt der Schaden etwa 2000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zum Täter nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer  05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei

KORBACH. Bislang unbekannte Sprayer haben am vergangenen Wochenende eine im Bahnhof Korbach abgestellte Kurhessenbahn großflächig auf rund 80 Quadratmetern mit Farbe besprüht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6500 Euro.

Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von letzten Freitag, 23 Uhr bis Samstag, 5.20 Uhr, eingegrenzt werden. Ein Lokführer bemerkte die Schmierereien und verständigte die Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall oder anderen Vandalismusschäden im Bereich von Bahnanlagen machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Telefonnummer 0561/81616-0 oder der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000  zu melden. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 Oktober 2017 14:14

Politische Parolen an Hauswände geschmiert

BERNDORF. Auf einen Gesamtschaden von über 2200 Euro schauen mehrere Hauseigentümer aus Farbsprühereien in den Straßen Am Wasser, in der Bahnhofstraße, der Korbacher Straße, Strother Straße, im Brandweg und der Haubertstraße.

Vermutlich in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen wurden Sprüche wie zum Beispiel "Rechts ist keine Lösung", "Fuck AfD" oder "Sieg Geil" und "Hell Bunt" an offensichtlich wahllos ausgesuchte Hauswände gesprüht. Dabei wurden verschiedene Farben benutzt.

Die Täter hinterließen ihre Schmierereien in roter, schwarzer, blauer, brauner und neongelber Sprühfarbe. Neben den betroffenen Wohnhäusern, einer Garage und einer Montagehalle, wurden auch ein Verkehrszeichen und ein Verteilerkasten der Telekom besprüht.

Hinweise nimmt die Polizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 04 September 2017 12:48

Züge in Korbach und Wildungen mit Farbe besprüht

KORBACH/BAD WILDUNGEN. Bislang Unbekannte haben am vergangenen Wochenende in den Bahnhöfen in Korbach und Bad Wildungen abgestellte Züge mit Farbe besprüht. Der angerichtete Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Im Bahnhof Korbach besprühten die Täter einen Wagen der Kurhessenbahn und verunreinigten dabei eine Fläche von rund acht Quadratmetern. Ein Bahnmitarbeiter stellte den Schaden von rund 640 Euro am Sonntagmorgen fest und erstattete Strafanzeige bei der Bundespolizei. Die Tatzeit liegt hier zwischen Freitag, 22 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr.

In der Badestadt wurde ebenfalls ein Zug der Kurhessenbahn besprüht und auf einer Fläche von fünf Quadratmetern verunreinigt. Der enstandene Schaden wird hier auf rund 400 Euro geschätzt. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0561/81616-0 zu melden. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 22 August 2017 11:19

Rechte und polizeifeindliche Parolen aufgesprüht

BAUNATAL. Bislang Unbekannte haben Fassaden, Türen und Fenster der Erich-Kästner-Schule und des Vereinsheims des GSV Eintracht Baunatal mit rosa Farbe beschmiert. Die Täter richteten einen Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro an. Teilweise wurden rechte Symbole und Parolen aufgebracht, teilweise Schmierereien mit polizeifeindlichem und sexuellem Bezug.

Laut Polizeibericht von Dienstag wurden die Taten am Samstag gegen 10 Uhr gemeldet. Der Hausmeister der Erich-Kästner-Schule in Altenritte berichtete, dass die Farbe am Freitagabend gegen 18 Uhr noch nicht da gewesen war, der Vereinsvorsitzende des GSV Eintracht Baunatal gab an, dass die Schmierereien am Vereinsheim in Großenritte gegen 20 Uhr noch nicht aufgebracht gewesen waren.

Da die Taten in räumlicher und zeitlicher Nähe passierten und vor allem offenbar dieselbe rosa Farbe verwandt wurde, dürften beide Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Während die Täter an der Schule in Altenritte polizeifeindliche und rechte Parolen sowie ein Hakenkreuz aufsprayten, hinterließen sind am Vereinsheim in Großenritte Schmierereien mit polizeifeindlichem und sexuellem Bezug.

Die die Sachbeschädigungen zum Teil einen rechten Hintergrund haben, ist das Staatsschutzkommissariat ZK 10 des Polizeipräsidiums Nordhessen mit den Ermittlungen betraut. Die Beamten bitten nun mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BAD AROLSEN. Eine Gartenhütte mit Farbe besprüht und im Innern Flaschen zerschlagen haben unbekannte Täter auf dem Suchdienst-Gelände in Arolsen. Einer der Täter muss sich verletzt haben - die Polizei entdeckte frische Blutspuren.

Der unschöne Fall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Gelände des ITS (Internationaler Suchdienst) in der Großen Allee, wo eine Gartenhütte mit schwarzer Farbe besprüht wurde. Neben den Farbschmierereien hinterließen die Täter Bierflaschen, die sie zudem auch noch zerschlugen. "Im Innern der Hütte fand sich ein Scherbenfeld", sagte am Freitag Polizeisprecher Dirk Virnich. "Einer der Täter muss sich bei dem nächtlichen Treiben verletzt haben, denn wir fanden Blutspuren in der Hütte".

Den Sachschaden gab die Polizei mit 200 Euro an. Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizeistation Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Mit Farbschmierereien haben Unbekannte ein Haus in der Burgstraße im Arolser Stadtteil Wetterburg verunstaltet. Außerdem zerstörten sie mehrere Blumentöpfe und rissen die Bepflanzungen heraus.

Ein Bewohner des betroffenen Hauses bemerkte die Farbschmierereien am Sonntagmorgen. An insgesamt sieben Stellen hatten die Täter das Haus mit Farbe beschmiert. Auch an mehreren Blumentöpfen ließen sie ihre Zerstörungswut aus, indem sie die Bepflanzungen herausrissen. Dabei richteten sie einen Gesamtschaden an, der auf etwa 1000 Euro geschätzt wird.

Zeugen wenden sich an die Polizeistation Bad Arolsen, die unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)  


Eine Spur der Verwüstung hatte kürzlich ein Teenager in Frankenau hinterlassen:
Alkohol: 15-jähriger Sprayer richtet fünfstelligen Schaden an (26.04.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige