Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Begegnungsverkehr

GOLDHAUSEN/EPPE. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Freitagmorgen zwischen Eppe und Goldhausen. Die Korbacher Polizei sucht Zeugen.

Gegen 7.35 Uhr befuhr ein 56-Jähriger mit seinem weißen Sprinter der Marke Opel die Landesstraße 3083 in Richtung Korbach. In entgegengesetzter Richtung war ein bislang Unbekannter mit einem hellen Lastkraftwagen unterwegs. Zwischen Goldhausen und Eppe kollidierten die beiden Fahrzeuge im Begegnungsverkehr miteinander, sodass der Opel im Bereich des Außenspiegels stark beschädigt wurde.

Der Fahrer des Lastkraftwagens hielt in Folge des Unfalls nicht an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle - ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Den entstandenen Sachschaden am Opel schätzen die Beamten der Korbacher Polizei auf etwa 1500 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Zwischen Bad Arolsen und Massenhausen kollidierten am Mittwochmorgen zwei Personenkraftwagen im Begegnungsverkehr - beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Firma Schüppler abgeschleppt werden.

Wie es zu dem Unfall kam konnte bislang nicht geklärt werden. Fest steht, dass ein 50 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Diemelsee gegen 5.50 Uhr mit seinem weißen Polo die Landesstraße 3078 aus Richtung Massenhausen kommend in Richtung Bad Arolsen befuhr. Zeitgleich kam der Fahrer eines Mitsubishi dem Vasbecker aus Richtung Bad Arolsen entgegen. 

Im Begegnungsverkehr stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, wobei die linken vorderen Kotflügel und Fahrertüren eingedrückt wurden. Bei dem weißen Polo des Diemelseers riss sogar das linke Vorderrad ab. Nachdem der Mitsubishi mit Waldecker Kennzeichen (WA) nach rechts in den Straßengraben gedrückt wurde, konnte sich der Polo auf der Straße halten. 

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße für den Verkehr voll gesperrt werden. Mit leichten Verletzungen kam der Fahrer des Mitsubishi ins Krankenhaus nach Bad Arolsen. Der Polo-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Beide Fahrzeugführer gaben gegenüber der Polizei an, auf ihrer Spur gefahren zu sein. Daher bittet die Polizei in Bad Arolsen um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 05691/97990 um den Sachverhalt aufklären zu können.

Link: Unfallstandort am 2.12.2020 auf der Landesstraße 3078.

Publiziert in Polizei

KORBACH. Über einen Zeugenaufruf möchte die Korbacher Polizei eine Unfallflucht klären, die sich am 25. November auf der Landesstraße 3083 ereignet hat.

Gegen 14 Uhr am Mittwoch, kam es kurz hinter Lengefeld, im Bereich der "Alten Wiese" zu einem Unfall im Begegnungsverkehr, bei dem der Außenspiegel des grauen Ford Focus‘ eines 70-jährigen Korbachers und eines weiteren, bislang unbekannten Autos kollidierten. Der zweite Unfallbeteiligte entfernte sich  unerlaubt vom Unfallort und wird gebeten, sich mit der Polizei in Korbach in Verbindung zu setzen.

Auch Zeugen werden gebeten, ihr Wissen an die Beamten der Polizeistation Korbach weiterzugeben. Die Telefonnummer lautet 05631/9710.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Eine Karambolage in Bad Wildungen ereignete sich am Montagvormittag - zwei Fahrzeuge mussten mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden. 

Gegen 10.25 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen zu einem Unfall in die Bahnhofstraße gerufen. Dort war die Fahrerin (21) eines grauen VW-Polo in Richtung Bahnhof unterwegs gewesen. Zeitgleich befuhr eine 30-jährige Frau in ihrem grauen Kia Stonic die Bahnhofstraße aus Richtung Berliner Straße kommend. 

In Höhe des Autohauses Backhaus geriet die 21-jährige Bad Wildungerin mit ihrem VW nach links auf die Gegenfahrbahn und drückte den entgegenkommenden Kia auf den Gehweg. Die 30-jährige Fahrerin und das Kind im Kia blieben unverletzt - der Koreaner musste aber, ebenso wie der VW, mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden.  

Mit leichten Verletzungen kam die Unfallverursacherin ins Krankenhaus. Dort wurde bei der 21-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Die Unfallursache muss noch ermittelt werden.  (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei

HAINA. Den Vorwurf der Unachtsamkeit im Straßenverkehr musste sich am Donnerstag eine 32-jährige Frau aus der Gemeinde Haina gefallen lassen. Nach Angaben der Polizei befuhr sie mit ihrem Seat Ibiza gegen 16 Uhr die Kreisstraße 109 von Haina nach Herbelhausen.

Aus entgegengesetzter Richtung kam der Seat-Fahrerin ein Volvo entgegen, der von einem Hainaer (31) gesteuert wurde. Im Begegnungsverkehr kam es dann zum Zusammenstoß der Fahrzeuge mit einem Gesamtsachschaden von 8000 Euro, wobei der Schaden am Volvo von der Polizei auf 5000 Euro geschätzt wurde.

Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am heutigen Montag zu einem Unfall im Begegnungsverkehr - ein silbergrauer Mercedes Benz und der mintgrüne VW-Caddy einer tierärztlichen Gemeinschaftspraxis aus Marsberg wurden dabei so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Zugetragen hatte sich der Unfall gegen 16.50 Uhr, auf der Landesstraße 3082 zwischen Sudeck und Adorf. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 28-jährige Frau mit ihrem Caddy aus Richtung Adorf kommend, in Fahrtrichtung Sudeck. Ihr entgegen kam ein 60-jähriger Mann, der in Richtung Adorf unterwegs war.  Auf gerader Strecke berührten sich die Fahrzeuge seitlich so stark, dass der silbergraue Benz im Graben landete. Auch der Caddy mit HSK-Kennzeichen wurde vorne links beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Wie durch ein Wunder sind beide Verkehrsteilnehmer unverletzt geblieben. Die Unfallaufnahme wurde durch eine Streifenwagenbesatzung aus Korbach protokolliert. (112-magazin)


Am 29. Mai 2019 ereignete sich ebenfalls ein Unfall in der Gemeinde Diemelsee, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde.

Link: Biker umgefahren - Notarzt, Polizei und Sachverständiger vor Ort.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Dienstag, 11 Dezember 2018 08:55

Unfall im Begegnungsverkehr: Alkohol, Karte weg

REDDIGHAUSEN. Einem Verkehrsteilnehmer, der scheinbar zu tief ins Glas geschaut hatte, haben Beamte der Polizeistation Frankenberg die Fahrerlaubnis abgenommen.

Das Ereignis passierte am Sonntag gegen 14.45 Uhr, als ein 57-jähriger Mann aus Battenberg mit seinem Polo die Ederstraße bei Reddighausen befuhr. In einer scharfen Rechtskurve geriet der Battenberger mit seinem Pkw zu weit über die Mittellinie und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Opel, der von einer 53-jährigen Frau aus Frankenberg gesteuert wurde.

Nach der Kollision hielten die beiden Unfallgegner ihre Pkws an und verständigten sich auf die Schadensregulierung. Der Battenberger war dabei sehr zuvorkommend und räumte die Schuld ein. Nach Austausch  der Adressdaten setzten beide ihre Fahrt fort.

Da der Battenberger stark nach Alkohol gerochen hatte, rief die Dame im Nachgang die Polizei an und schilderte den Fall. Auch deshalb, weil die Frankenbergerin nicht sicher war, ob sich der Polofahrer nach seiner Ausnüchterung noch an sein gegebenes Wort erinnern konnte. 

Eine Streifenwagenbesatzung aus Frankenberg traf den Unfallverursacher an der Hausadresse an, überprüfte den Schaden am Polo und stellte den Mann zur Rede. Auch den Beamten entging der Alkoholgeruch in der Atemluft des Battenbergers nicht, sodass den Ordnungshütern nichts anderes übrig blieb, als den Mann zur Blutentnahme mitzunehmen. Im Anschluss wurde sein Führerschein sichergestellt.

An den beschädigten Pkws war ein Schaden von insgesamt 1500 Euro entstanden. (112-magazin)

-Anzeige-







Publiziert in Polizei

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Nicht geklärt werden konnte die Schuldfrage bei einem Unfall im Begegnungsverkehr am Freizagnachmittag, auf der Bundesstraße 251, zwischen Freienhagen und Ippinghausen - jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfallhergang schildern können.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 87-jähriger Mann mit seinem silbergrauen Ford Fiesta am 13. April die B 251 aus Freienhagen kommend, in Richtung Ippinghausen. Aus entgegengesetzter Richtung steuerte eine 28 Jahre alte Frau um 15.30 Uhr, ihren grauen Peugeot 201 in Richtung Freienhagen, als es in der ersten Kurve hinter dem Ortsausgang von Freienhagen zur Spiegelberührung der beiden Autos kam.

Während die 28-jährige Frau die Schuld dem Fiesta-Fahrer zuordnen wollte, sah der 87-Jährige die Schuld bei der Unfallgegnerin. Die herbeigerufene Polizeistreife aus Korbach nahm den Unfall auf, konnte aber anhand fehlender Spurenlagen keine Beurteilung zu Protokoll bringen.

Um den Fall abschließend klären zu können, sucht die Polizei nach Hinweisgebern, die den Unfall beobachtet haben. Sollte sich kein Zeuge finden, wird die Sache wohl von beiden Parteien zu gleichen Teilen getragen werden müssen. Die Schadenshöhe an den beschädigten Außenspiegeln, veranschlagten die Beamten vor Ort mit jeweils 200 Euro.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin)

Link: Unfallstandort im Begegnungsverkehr auf der B 251

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 September 2017 08:52

Begegnungsverkehr in Gemünden - 2000 Euro Schaden

GEMÜNDEN. Für einen Lkw-Fahrer war die Kraelingstraße in Gemünden scheinbar zu schmal - Der Sattelzug schrammte an einem roten Tiguan vorbei und verursachte dabei einen Schaden von 2000 Euro.

Bei einem leichten Unfall im Begegnungsverkehr ist ein 60-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Mercedes-Benz gegen einen Tiguan gekracht, obwohl der 59-jährige VW-Fahrer bereits auf den Gehweg ausgewichen war um den entgegenkommenden Lkw vorbeizulassen. Der Unfall passierte am 19. September, als der 60-Jährige um 17.15 Uhr, mit seinem in Fulda zugelassenen Lkw in die Kraelingstraße abgebogen war um in Richtung Lindenstraße weiterzufahren.

Die herbeigerufene Polizeistreife nahm den Unfall auf und schätzte den Schaden an dem Tiguan des Wohratalers auf 2000 Euro. Verletzt wurde bei der Begegnung niemand.

Link: Unfallstandort Kraelingstraße

Anzeige:


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige