Feuerwehr Diemelsee - Jahresrückblick 2020

Dienstag, 23 Februar 2021 10:43 geschrieben von
Jahresrückblick der Feuerwehr Diemelsee. Jahresrückblick der Feuerwehr Diemelsee. Titelbild und Text: Feuerwehr Diemelsee

DIEMELSEE. Der Jahresrückblick der Feuerwehr Diemelsee konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Rahmen einer Jahreshauptversammlung stattfinden - trotzdem wurde die Jahresstatistik von den Gemeindebrandinspektoren erfasst und digital zur Verfügung gestellt. 

Im Jahr 2020 waren 288 Feuerwehrmänner und 34 Feuerwehrfrauen aktiv und wurden zu insgesamt 40 Einsätzen gerufen. Die Einsatzzeit betrug 1737 Stunden, was etwa eine Halbierung zum Vorjahr bedeutete. Im vergangenen Jahr wurden die Einsatzkräfte aus Diemelsee zu 11 Bränden gerufen, dominiert haben aber (wie bereits in den vergangenen Jahren) Hilfeleistungen mit 29 Einsätzen.

Neben mehreren tragischen Verkehrsunfällen kamen auch einige Einsätze mit dem Gas CO hinzu. Hier verhinderten CO-Melder Schlimmeres und es zeigte sich, dass sich die Anschaffung zusätzlich zu Rauchwarnmeldern lohnt.

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie beeinträchtigten die Ausbildungs- und Übungsdienste massiv - viele Dienste mussten ausfallen. Da die Tätigkeit der Feuerwehr als systemrelevant eingestuft wird, mussten die auferlegten Maßnahmen strikt eingehalten werden. Dennoch konnten unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften, besonders in den Sommermonaten, ein paar Ausbildungsdienste stattfinden. Gemeinsame Übungen mehrerer Wehren mussten aber leider ausfallen.

Auch Belastungsübungen auf der Atemschutzübungsstrecke wurden angeboten und von 74 Geräteträgern genutzt. Trotz der geringen Anzahl an Lehrgängen und Seminaren, die tatsächlich durchgeführt wurden, konnten 27 Einsatzkräfte sich dort fortbilden. Die Gerätewarte haben für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft gesorgt und in regelmäßigen Abständen Fahrzeuge und Geräte instandgehalten.

Da in den vorherigen Jahren ein hoher Ausbildungsstand aufgebaut werden konnte, ist bei den Diemelseer Kameradinnen und Kameraden aktuell noch keine Beeinträchtigung im Einsatzdienst festzustellen. Die Hoffnung ist groß, dass die Impfungen schnell fortschreiten und wieder mehr Routine und Alltag in den Feuerwehrdienst kommen kann. Die Ehrungen und Beförderungen werden zu gegebener Zeit in einem würdigen Rahmen nachgeholt, die Anerkennungsprämien wurden bereits postalisch zugestellt.

Link: Mehr Informationen über die Diemelseer Feuerwehr finden Sie hier!

- Anzeige -

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Februar 2021 11:09

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige