Willingen: Schuppen in Ferienhaussiedlung niedergebrannt

Montag, 26 September 2016 08:59 geschrieben von

USSELN/WILLINGEN. Ein provisorischer Schuppen in einer Ferienhaussiedlung oberhalb der Gaststätte Wakenfeld zwischen Usseln und Willingen ist am frühen Montagmorgen vollständig abgebrannt. Die Brandursache stand am Morgen noch nicht fest.

Nach Polizeiangaben handelt es sich um einen drei mal vier Meter großen Unterstand, der auf einem Grundstück in der Straße Vor dem Musenberge stand. Das Feuer wurde gegen 4.30 Uhr am frühen Montagmorgen entdeckt und gemeldet. Als die alarmierte Feuerwehr aus Usseln eintraf, standen der in einfacher Bauart gehaltene Schuppen und dort gelagertes Brennholz in Brand. Der Unterstand sei vollständig niedergebrannt, Gebäude seien aber nicht in Gefahr gewesen, sagte der stellvertretende Willinger Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk auf Anfrage von 112-magazin.de. Die Feuerwehr aus Usseln war den Angaben zufolge mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Laut Polizei waren die Besitzer des Ferienhauses am Sonntag bereits wieder abgereist. Was zu dem Feuer geführt hatte, war zunächst unklar. Den Gesamtschaden gab die Polizei mit 3000 Euro an.

Nur etwa 200 Meter Luftlinie von der aktuellen Einsatzstelle entfernt gab es in der vergangenen Woche einen Verkehrsunfall, bei dem der Wagen einer 81-Jährigen in Brand geriet. Die ältere Dame aus Waldeck war gegen einen Baum geprallt und leicht verletzt worden (zum Bericht hier klicken). Feuerwehrleute löschten das Fahrzeug ab, die Fahrerin kam ins Krankenhaus. (pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 26 September 2016 10:11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige