Angebranntes Essen: Feuerwehreinsatz in der Altstadt

Sonntag, 26 Juni 2016 23:58 geschrieben von

KORBACH. Großaufgebot an Einsatzkräften in der Korbacher Altstadt: Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei sind am Sonntag zu einem Fachwerkhaus ausgerückt, in dem es brennen und dessen Bewohner in Gefahr sein sollte. Letztlich stellte sich heraus, dass der alkoholisierte Mann Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen hatte...

Kurz nach halb fünf am Sonntagnachmittag erreichte die Leitstelle ein Notruf, wonach es Rauch aus einem Wohnhaus an der Einmündung Dalwigker Straße/Katthagen dringen würde. Wegen der unklaren Lage alarmierte die Leitstelle daraufhin die Korbacher Stützpunktfeuerwehr sowie Notarzt und Rettungswagen mit dem Alarmstichwort F2Y - Gebäudebrand mit Menschen in Gefahr. Auch die Polizei eilte zur angegebenen Adresse in der eng bebauten Altstadt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang nach Auskunft von Wehrführer und Einsatzleiter Jörn Häußler Rauch aus der Wohnung, der augenscheinlich betrunkene Bewohner stand am geöffneten Fenster. Ein Trupp unter Atemschutz ging in die verqualmte Wohnung vor, um den Bewohner in Sicherheit zu bringen - schließlich sind Rauchgase giftig. Der Mann verweigerte allerdings die Hilfe, verließ das Fachwerkhaus nicht und blieb im Eingang stehen. Auch der Aufforderung der Polizei, das Gebäude zum eigenen Schutz zu verlassen, kam der aggressive Mann nicht nach. Der Polizei blieb daraufhin nichts anderes übrig, als den Mann mit zwei Beamten zum Streifenwagen zu führen. Nur so war es der Feuerwehr möglich, ohne Probleme in die Wohnung vorzudringen und eine Pfanne mit vollständig verbranntem Essen nach draußen zu bringen.

Die Brandschützer brachten zudem einen größeren Hund, der offenbar dem Bewohner gehört, in Sicherheit. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochdruckgebläse wieder rauchfrei gemacht. Nennenswerter Schaden war nicht entstanden.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 42 Einsatzkräften in acht Fahrzeugen in die Altstadt ausgerückt. Weil die meisten Fahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der Dalwigker Straße standen, blieb diese für etwa 45 Minuten voll gesperrt.

Ganz in der Nähe des früheren Feuerwehrstützpunktes
Den älteren Feuerwehrleuten ist die Straße Katthagen noch bestens vertraut - hier war bis zur Umsiedlung an den Südring der alte Stützpunkt untergebracht. Die einst von den Brandschützern genutzte Immobilie dient heute als Wohnobjekt. Der alte Schlauchturm erinnert aber noch an die ehemalige Nutzung als Spritzenhaus.


Nur wenige Meter entfernt von der aktuellen Einsatzstelle war die Wehr vor zwei Jahren im Einsatz:
Sauerstoff entweicht: Feuerwehr eilt in die Altstadt (14.09.2014, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 27 Juni 2016 00:59

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige