Korbach: Kraftstoff abgestreut, Unfallgefahr gebannt

Freitag, 15 April 2016 06:31 geschrieben von

KORBACH. Ausgelaufenen Kraftstoff hat die Korbacher Feuerwehr im verkehrsträchtigen Kreisel am und im Nordring selbst beseitigen müssen. Ein Unfall, wie kürzlich in Bad Arolsen, passierte glücklicherweise nicht.

Wie die Korbacher Feuerwehr auf ihrer Homepage berichtet, wurden die Freiwilligen der Umweltgruppe der Korbacher Feuerwehr am Mittwochabend gegen 20 Uhr alarmiert. Vom Kreisel bei Mc Donald's an zog sich die Kraftstoffspur bis in den Nordring hinein. Aus ungeklärten Gründen war Benzin oder Dieseltreibstoff aus einem Auto ausgetreten und auf die Fahrbahn gelangt.

Um eine Unfallgefahr auszuschließen, streuten die alarmierten Kräfte die Betriebsstoffe ab und nahmen diese anschließend in speziellen Fässern zur Entsorgung wieder auf.

Auf ausgelaufenem Öl war am vergangenen Sonntag in Bad Arolsen ein Motorradfahrer gestürzt, der Mann aus der Großgemeinde Haina (Kloster) war dabei glücklicherweise unverletzt geblieben. Um eine weitere Gefahr zu vermeiden, rückte die Arolser Feuerwehr aus und reinigte die Fahrbahn. Ebenfalls am Sonntag war auch die Frankenberger Feuerwehr im Einsatz, um der Straße Auf der Nemphe stellenweise auf die Fahrbahn gelangtes Öl abzubinden.


Links:
Feuerwehr Korbach
Feuerwehr Bad Arolsen
Feuerwehr Frankenberg

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 15 April 2016 08:25

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige