Heuballen geraten in Brand: Starke Rauchentwicklung

Samstag, 07 Juni 2014 18:46 geschrieben von

ALTENLOTHEIM. Selbstentzündung ist vermutlich die Ursache für den Brand mehrerer Heurundballen am Samstagnachmittag. Die Ballen, die an einer Scheune eines Aussiedlerhofes lagerten, mussten aufwendig auseinander gezogen und abgelöscht werden.

Nachdem der Brand in der Verlängerung des Burgwegs entdeckt und gemeldet worden war, alarmierte die Leitstelle gegen 16.15 Uhr die Wehren sämtlicher Frankenauer Ortsteile sowie aus Schmittlotheim. Außerdem stand eine RTW-Besatzung als Brandstellenabsicherung für die Einsatzkräfte bereit, die unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Andreas Ernst standen. Die DRK-Einsatzkräfte brauchten aber nicht einzugreifen, es wurde niemand verletzt.

Der Landwirt brachte die brennenden Ballen mit dem Frontlader vom Gebäude weg, anschließend wurden sie auseinander gezogen, um sie besser ablöschen zu können. Weil die Einsatzkräfte dabei ausschließlich unter Atemschutz vorgehen konnten und der Einsatz sehr langwierig war, forderte der Einsatzleiter über die Leitstelle den Gerätewagen Atemschutz der Korbacher Feuerwehr an. Damit brachten die Kameraden aus der Kreisstadt eine ausreichende Zahl an Atemluftflaschen.

Der Einsatz zog sich bis in den Abend hin, erst gegen 19.30 Uhr rückten die letzten der 45 eingesetzten Kräfte ab. Bis dahin hatten die Brandschützer 25 Flaschen Atemluft verbraucht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Sonntag, 08 Juni 2014 06:27

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige