Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: PKW

Mittwoch, 28 November 2012 13:24

Bromskirchenerin verletzt sich schwer

HALLENBERG/BROMSKIRCHEN. Mit einem Rettungswagen musste am Dienstag eine 72-jährige Frau aus Bromskirchen ins Krankenhaus gebracht werden. Sie hatte gegen 10.30 Uhr in Hallenberg einen Unfall gebaut.

Die Frau war mit ihrem PKW auf der Bundesstraße 236 von Hallenberg in Richtung Bromskirchen unterwegs. In einer engen Linkskurve kam sie aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Straße ab. Im Straßengraben endete die Fahrt.

Die Frau zog sich durch den Aufprall schwere Verletzungen zu. Am Auto, das abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

 

Publiziert in Retter
Montag, 05 November 2012 15:33

Heckscheibe mit Whiskyflasche eingeworfen

BATTENBERG. Mit einer Whiskyflasche hat ein Unbekannter die Heckscheibe eines Daimlers zerstört. Der Wagen war am Seniorenwohnheim in der Burgbergstraße abgestellt gewseden.

Die 44-jährige Besitzerin aus Frankenberg parkte ihren silbernen Daimler am Freitagabend um 20.30 Uhr. Als sie am Samstagmorgen um 7 Uhr wieder zu ihrem Auto kam, bemerkte sie den Schaden, der sich auf etwa 500 Euro beläuft.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg, Tel.: 06451-72030; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

 

Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Montag, 05 November 2012 09:09

Vorfahtsberechtigtes Auto übersehen

HELMSCHEID. Als sie auf die Landesstraße auffahren wollte, hat eine Autofahrerin am Montagmorgen ein anderes Auto übersehen. Beide Wagen krachten ineinander, die beiden Personen am Steuer blieben unverletzt.

Die ältere Dame fuhr gegen 8.15 Uhr aus Richtung Helmscheid kommend mit ihrem Opel auf der Kreisstraße 77 in Richtung Landesstraße 3076 und wollte auffahren. Von links aus Richtung Korbach näherte sich auf der L 3076 ein junger Mann in einem Toyota Kombi, der Vorfahrt hatte. Trotzdem fuhr die Frau mit ihrem Opel Agila auf die Straße auf, der Mann konnte nicht mehr ausweichen.

An beiden Autos entstand Totalschaden, die beteiligten Personen kamen ohne Verletzungen davon. Der angeforderte Rettungswagen kehrte unverrichteter Dinge zur Wache zurück.

Publiziert in Retter
Donnerstag, 25 Oktober 2012 20:20

Pkw-Aufbrüche: Festnahme in Dalwigksthal

MEDEBACH/FRANKENBERG/LICHTENFELS. Der gebürtige Frankenberger, der kürzlich in Dalwigksthal festgenommen wurde, soll auch für eine Serie von Autoaufbrüchen in Medebach verantwortlich sein. Das ergaben Ermittlungen der dortigen Kriminalpolizei. Die hiesigen Kollegen hatten ihn in Lichtenfels verhaftet (wir berichteten).

In der Nacht vom 18. auf den 19. September und vom 4. auf den 5. Oktober ware in Medebach jeweils vier Autos geplündert worden. Der Täter schlug eine Scheibe ein oder hebelte eine Tür mit Gewalt auf. Die Beute bestand regelmäßig aus persönlichen Papieren der Fahrzeugbesitzer, aus Mobiltelefonen oder gar aus Nahrungsmitteln und Süßigkeiten.

Der Tatverdacht hat sich laut Kripo inzwischen gegen einen 30-jährigen Mann verdichtet. Hinweise aus der Bevölkerung, Spuren an den Tatorten sowie die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Winterberg führten auf seine Spur. Der Beschuldigte hat keine feste Wohnung. Stattdessen übernachtete er Angaben der Polizei zufolge regelmäßig in Hütten oder Unterständen in Korbach, Lichtenfels, Medebach oder bei weitläufigen Bekannten. Als sich der Mann, der gebürtig aus Frankenberg (Eder) stammt, in Dalwigksthal aufhielt, nahm in die Korbacher Kripo fest. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft. Er hat teilweise die Taten eingeräumt. Die Ermittlungen dauern auf beiden Seiten der Landesgrenze noch an.


Die Korbacher Kripo hatte am Dienstag bereits über die Ergebnisse der bisherigen Ermittlungen berichtet:
Mit geklautem Bike auf Diebestour: Mann in Haft (23.10.2012, mit Fotos)

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 25 Oktober 2012 14:00

Lkw streift Auto, Fahrer flüchtet

KIRCHHAIN. Ein Lastwagen ist am Donnerstag auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug gestreift. Dann machte sich der Fahrer aus dem Staub.

Gegen 7.20 Uhr waren beide Beteiligte auf der L 3048 zwischen Kirchhain und dem Kreisel zur Bundesstraße 62 unterwegs. Die 59-jährige Fahrerin eines schwarzen Nissan Almera fuhr stadtauswärts. Der Lastwagen kam ihr entgegen und geriet kurz hinter der Ohmbrücke aus unbekannten Gründen über die mittlere Fahrbahnmarkierung. Es kam zur Kollision, nach welcher der Brummifahrer ohne anzuhalten weiterfuhr.

An dem Almera entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Die 59-jährige Fahrerin blieb unverletzt.

Die Polizei hofft, dass andere Autofahrer Hinweise auf den derzeit noch unbekannten Lastwagen geben können. Es soll sich eventuell um ein Baustellenlastwagen mit offener Ladefläche zum Transport von Erdaushub oder Schüttgut handeln. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050 in Verbindung zu setzten.

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 25 Oktober 2012 08:10

"Größeres Kraftfahrzeug" rammt kleineren PKW

BRILON. Die komplette linke Seite eines Ford Focus hat ein Unbekannter am Dienstag gerammt und sich dann aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Zu dem Vorfall muss es laut Polizei am Dienstag zwischen 5.50 Uhr und 14 Uhr in Brilon gekommen sein. Hier war ein Ford Focus ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen der Straße Am Schönschede geparkt.

Ein Unbekannter beschädigte den Ford auf der linken Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von über 5.000 Euro zu kümmern.

Aufgrund der massiven Schäden geht die Polizei davon aus, dass es sich nicht um einen PKW, sondern um ein größeres Kraftfahrzeug gehandelt hat.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200.

Publiziert in KS Polizei
Schlagwörter
Montag, 22 Oktober 2012 18:17

Von Fahrbahn abgekommen – Überschlag

IPPINGHAUSEN. Montag Mittag kam es auf der Landesstraße 3214 zwischen Ippinghausen und Wolfhagen zu einem Alleinunfall, bei dem eine 27-jährige Autofahrerin eines Ford Fiesta aus Wolfhagen nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich mit ihrem Fahrzeug überschlug.

Die Fahrerin war aus Richtung Ippinghausen kommend in Richtung Wolfhagen unterwegs. Die 27-Jährige kam aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Auto. Bei dem Überschlag verlor das Fahrzeug den rechten Vorderreifen. Der PKW kam nach 15 Metern zum Stillstand.

Bei dem Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt. Der Rettungsdienst versorgte die Frau noch an der Unfallstelle und brachte sie anschließend ins Krankenhaus nach Wolfhagen. Es gab keine weiteren Beteiligten an dem Unfall.

Nach Einschätzungen der den Unfall aufnehmenden Beamten der Polizeistation Wolfhagen entstand an dem PKW ein Sachschaden von 12.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Montag, 22 Oktober 2012 16:02

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

SCHMALLENBERG. Ein schwer verletzter Motorradfahrer und etwa 10.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 236 zwischen Schmallenberg und Winterberg. Er kam ins Krankenhaus.

Am Sonntag gegen 14.40 Uhr war ein 34-jähriger Motorradfahrer aus Leverkusen auf der Strecke in Richtung Schmallenberg unterwegs. In entgegengesetzter Richtung fuhr ein 57-jähriger Autofahrer aus Wuppertal.

Als der Motorradfahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Oberkirchen nach links von seinem Fahrstreifen abkam, konnte der Autofahrer nicht mehr ausweichen; der Kradfahrer prallte gegen die linke Seite des PKWs.

Bei der Kollision wurde der Zweiradfahrer schwer verletzt. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Publiziert in KS Retter
Montag, 22 Oktober 2012 12:40

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

SUNDERN. Als ein 33-jähriger Mann aus Sundern am Sonntag gegen 2.20 Uhr mit seinem PKW auf der Straße Am Waldbach in Endorf unterwegs war, geriet er aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Straße ab. Fahrer und Beifahrerin verletzten sich schwer.

Der PKW prallte gegen einen Zaun und geriet auf ein Grundstück. Er beschädigte die Ecke eines Hauses und wurde von dort zurückgeworfen, sodass das Auto wieder auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Die 23-jährige Beifahrerin aus Sundern wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer wurde in dem komplett beschädigten PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden. Da auch er schwere Verletzungen erlitt, wurde er zusammen mit der Beifahrerin in ein Krankenhaus gebracht, wo beide stationär verblieben.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 23.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Schlagwörter
Sonntag, 21 Oktober 2012 06:35

Eingenickt und 21.000 Euro Schaden verursacht

NETPHEN. In Richtung Deuz war am Wochenende ein Fahranfänger unterwegs. Als er einschlief, krachte er gegen ein geparktes Gespann auf der anderen Fahrbahnseite.

In der Nacht zum Sonntag befuhr der 19-Jährige die Marburger Straße in Richtung Deuz. Er schlief laut einer Mitteilung der Polizei kurz ein und fuhr auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er mit einem abgestellten PKW und einem Anhänger. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Gespann auf den Gehweg geschoben und prallte hier gegen ein abgestelltes Kleinkraftrad.

Es wurde niemand verletzt. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt. Schadenshöhe laut Polizei: 21.000 Euro.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige